UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Rojava kämpft ums überleben - FMP1 - Berlin | Untergrund-Blättle

304791

termine

ub_termine

Termine

Termin

Rojava kämpft ums überleben

Am 9. Oktober begann die Türkei ihre lang ersehnte Invasion von Rojava. Mit Unterstützung islamistischer Milizen besetzte Ankara nach heftigen Kämpfen einen Streifen Land in der nördlichen Grenzregion und vertrieb rund 300.000 Menschen. Frieden ist bis heute nicht eingekehrt. Die Errungenschaften der lokalen Bewegungen wie Frauenrechte, eine verschiedene Ethnien und Religionen einbindende Rätedemokratie und kollektive Formen des Wirtschaftens sind in immenser Gefahr, während der IS sich neu organisiert.Die "nd"-Redakteure Sebastian Bähr und Philip Malzahn reisen von Mitte November bis Anfang Dezember in die Region und besuchten verschiedene Städte und sprachen mit kurdischen Aktivisten, linken Internationalisten, deutschen IS-Häftlingen, weiblichen IS-Angehörigen im al-Hol-Camp und Künstlern aus der alten Hauptstadt des Kalifats.Sebastian Bähr wird von den verschiedenen Stationen der Reise berichten, von der aktuellen politischen Lage sowie von den Folgen des Iran-USA-Konflikts, der seinen Schatten ebenso auf die Region wirft.


Diesen Termin hast Du verpasst. Abonniere unsere RSS-Feeds (Termine und Events), damit Du auf dem Laufenden bist.

Dienstag, 28. Januar 2020 - 19:00

FMP1
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Deutschland


Grössere Karte anzeigen

iCal

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Das Ende des IS? - Rojava nach dem Ende der Kämpfe. Ein Situationsbericht aus Nordsyrien (13.05.2019)SIGMAR 2 blockiert Rheinmetall in Solidarität mit den Menschen in Rojava - Sand ins Getriebe der Kriegsprofiteure streuen (29.10.2019)Syrien: „Verrat“ der USA! - Einmarsch türkischer Truppen in Rojava (11.10.2019)
Mehr zum Thema...
Kämpfer der MLKP in Rojava.
Kampf gegen den IS„Rojava ist ein kosmopolitischer Ort“

01.03.2015

- Über den Kampf der Linken aus der Türkei in Kobane, über den Charakter der kurdischen Revolution und warum eine Revolution ohne Waffen zum Scheitern verurteilt ist.

mehr...
Besetzung des CDUParteibüros in Chemnitz am 25.10.19.
Chemnitz: Ermittlungen wegen Besetzung des CDU-WahlkreisbüroCDU besetzen? Unbezahlbar!

16.07.2020

- Am 25. Oktober 2019 besetzten 13 Internationalist*innen erfolgreich das CDU-Wahlkreisbüro in Chemnitz. Nun laufen Ermittlungen gegen alle Beteiligten und die ersten Strafbefehle ergeben Repressionskosten im fünfstelligen Bereich.

mehr...
Der HesekêDamm bei Rojava.
Die Region steht vor einigen grossen BedrohungenRojava: Wasser ist keine Waffe, Wasser ist Leben!

05.06.2020

- In der Region Nord- und Ostsyrien, die auch unter dem kurdischen Namen Rojava bekannt ist, wird seit 2012 ein demokratisches Selbstverwaltungssystem aufgebaut - ein System, das auf Basisdemokratie, Ökologie und Frauenbefreiung basiert.

mehr...
Alp Kayserilioğlu über Kräfteverhältnisse in der Türkei

26.02.2019 - Die Ereignisse in der Türkei haben sich in den letzten Jahren überschlagen: die Gezi-Proteste 2013, die Wahlen 2015 und der Erfolg der links-gerichteten ...

Bericht aus Rojava: Als Arzt im Kriegsgebiet

31.10.2019 - Seit dem 22. Oktober war eine Delegation von Ärzten und Ärztinnen aus Schweden, Dänemark und der Schweiz in Syrien zu Besuch, um bei der Versorgung von ...

UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.
Dossier: Kurdistan
Propaganda
No Human is illegal

Aktueller Termin in Berlin

100% Bezahlbar - Movie Night

Wir haben uns auf die Suche gemacht nach bezahlbaren Wohnungen in FHXB. Gefunden haben wir: teure Büros, Penthäuser und Luxusapartments. Aber auch: Initiativen, die sich gegen den Ausverkauf ihrer Kieze einsetzen. Kommt vorbei und ...

Freitag, 14. August 2020 - 20:00

Dragoner-Areal, Am Mehringdamm 20, 22 und 28, 10961 Berlin

Event in Gera

Hardcore mit Caged

Freitag, 14. August 2020
- 20:00 -

Shalom

Berliner Str. 208

07546 Gera

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle