UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Held*Innen in gewöhnlicher Kleidung – Queer-Feministische Musik in ESP & LA - Café Wagner - Jena | Untergrund-Blättle

304658

termine

ub_termine

Termine

Termin

Held*Innen in gewöhnlicher Kleidung – Queer-Feministische Musik in ESP & LA

“Von Hexen, Feigen, Wolken & Comicheld*Innen in gewöhnlicher Kleidung – Die Queer-Feministische Musikszene Spaniens und Lateinamerikas“ Visual-Input con Diskussion, Café Wagner, SA, 25.01., 20 Uhr, EINTRITT FREI (Im Anschluss findet ab 22 Uhr die Fiesta “Luna Y Sol“ statt: https://www.facebook.com/events/485892088793236/) Nicht erst seit den Frauenstreiken und grossen Demonstrationen an den 8.März(en) der letzten Jahre ist auffällig und zugleich sehr für die lokalen Kämpfe inspirierend, was da so auf der Iberischen Halbinsel und Lateinamerika von verschiedenen anarchistischen und sozialistischen feministischen Kämpfen und Gruppen ausgeht. Dies spiegelt sich auch auf sehr interessante und empowernde Art und Weise in den dortigen Musikszenen wieder. Immer mehr Frauen und queere Personen erobern sich die Bühnen, grabben die Mic‘s und spielen einst männerdominierte Instrumente. Bands mit einem gemischten Genderverhältnis schiessen wie Pilze aus dem Boden und mit der 8köpfigen Frauen-Gruppe „Roba Estesa“ aus Tarragona kommt auf eindrucksvolle Art und Weise nicht nur die weibliche Stimme und Instrumentierung in unser Gehör, sondern bei Live-Konzerten durch die simultane Übersetzung in Gebärdensprache auch Inklusion und Musik auf eine komplett neue Dimension. Die Veranstaltung möchte einen Überblick über die aktuelle Musikszene mit der Einrahmung der politischen Gegebenheiten der patriarchalen spanisch-dominierten/ehemals kolonialisierten Welt geben, doch vor allem aufzeigen, dass es viele Kraft machende, empowernde Hoffnungszeichen für eine schönere, gerechtere und egalitärere Welt gibt. (Veranstaltungsbild: Promoaufnahme von “Roba Estesa“) == Wer macht’s: Michael Graupner ist Kulturwissenschaftler mit Schwerpunkt Jugend- und Subkulturen und deren Projektpädagogischer, Zielgruppen Empowernder Vermittlung. Dazu ist er als DJ, Street Artist und Kulturveranstalter im mitteldeutschen Raum in der soziokulturellen Szene tätig, in den Ultrà-, HipHop-, Punk- und Alternativen Rave-Szenen (teen- bis spät-)jugendlich sozialisiert und mit seinem Herzen sowie sub-/jugendkulturellen Forschen insbesondere dem Iberischen und Lateinamerikanischen Raum und deren progressiv-emanzipatorischen Jugendbewegungen verbunden.== == Die Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe im Herbst / Winter 2019/20 zur queer-feministischen Subkultur auf der Iberischen Halbinsel & in Lateinamerika. Diese Veranstaltung fand bereits im Rahmen der Alota statt (ohne exakt gleich zu sein , eine weitere zur Queer-Feministischen Street Art / Graffiti Szene in Spanien am 09.01. im Café Wagner. Teil 3 folgt am Freitag, den 31.01. um 20.00 Uhr im Café Wagner in der wir uns speziell der gegenwärtigen Feministischen HipHop Szene in Spanien & Lateinamerika widmen. Anschliessend folgt eine Fem*Power-HipHop-Party


Diesen Termin hast Du verpasst. Abonniere unsere RSS-Feeds (Termine und Events), damit Du auf dem Laufenden bist.

Samstag, 25. Januar 2020 - 20:00

Café Wagner
Wagnergasse 26
07743 Jena
Deutschland


Grössere Karte anzeigen

iCal

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Pyros gegen das Patriarchat - Das war das 8. März-Wochenende in Zürich (13.03.2020)Frauen im Deutschrap - Die Wegbereiterinnen (03.09.2019)Aktivist*innen erzählen von ihren Erfahrungen - Vom Frauen*Streik zum 8. März (08.03.2020)
Mehr zum Thema...
Logo der Zürich Pride.
Festnahmen an der PrideQueer-feministische Aktion an der Zürich Pride 2018

20.06.2018

- Am Samstag 16.06.18 wurden an der Zürich Pride 8 Personen gewaltvoll während einer Protestaktion gegen die Kommerzialisierung der Pride festgenommen.

mehr...
Die Band Frei.Wild bei ihrem Liveauftritt auf dem Festival Alpen Flair 2012 in NatzSchabs in Südtirol (Italien).
Dokumentarfilm von Dietmar Post und Lucía PalaciosDeutsche Pop Zustände

02.11.2015

- Ein Dokumentarfilm über das Zusammenspiel von Popkultur und rechter Ideologie, der die Entwicklung nationalistischer Musik seit den späten 1970er Jahren in Deutschland reflektiert.

mehr...
Transparent «We are the granddaughters oft he witches you were never able to burn».
Die Enkel*innen der Hexen, die ihr nicht versenken konntetGedenken an die Stigmatisierung und Ermordung von Hexen in Basel

25.03.2019

- Am 22. März wurde am Basler Käppelijoch, auf der Mittleren Brücke, eine Tafel zum Gedenken an die Stigmatisierung und Ermordung von Hexen in Basel eingeweiht. Auch wir errichteten ein Mahnmal am Käppelijoch und hundert Menschen begleiteten unseren Trauerzug.

mehr...
BÖSE und GEMEIN - für eine queer-feministische Punkszene

21.06.2018 - Das böse und gemein ist ein queer-feministisches Festivalkollektiv, was ansässig in Dresden ist. Aus einer queer-feministischen, punk positiven ...

Böse & Gemein - ein queer-feministisches Konzertkollektiv aus Dresden

29.03.2019 - Böse & Gemein ist ein queer-feministisches all-grrrlz Konzertkollektiv aus Dresden, welches mit diversen Formaten Perspektiven von FLINT* (also ...

UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.
Dossier: Feminismus
Propaganda
Che Guevara Memorial

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Freitag, 14. August 2020 - 15:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Berlin

Blues Bumps Outdoor Sunset Jam

Freitag, 14. August 2020
- 18:00 -

BLO-Ateliers

Kaskelstraße 55

10317 Berlin

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle