UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Anarchistische Geographen? Reclus und Kropotkin und die Sache mit der Nation - Bibliothek der Freien - Berlin | Untergrund-Blättle

304497

termine

ub_termine

Termine

Termin

Anarchistische Geographen? Reclus und Kropotkin und die Sache mit der Nation

Élisée Reclus und Pjotr Kropotkin waren beides: Anarchisten und Geographen. Vor allem Reclus’ „Nouvelle géographie universelle“ (erschienen 1876-1894) wird als methodischer Vorläufer der heutigen Humangeographie angesehen. In ihrer Rolle als anerkannte Geographen und Wissenschaftler unterstützten und beeinflussten beide die Unabhängigkeit mancher Nationen und wirkten so auch an der Bildung neuer nationalstaatlicher Grenzen mit. Weder Kropotkin noch Reclus bezeichneten sich dabei als anarchistische Geographen. Anarchistische Geographie, in eben dieser Selbstbezeichnung, ist ein noch junges wissenschaftliches Feld – so gibt es beispielsweise erst seit 2017 die ’International Conference of Anarchist Geographies and Geographers’. Eine aktuelle Frage, die sich womöglich bereits Kropotkin und Reclus stellen mussten, lautet hier: Wie kann Raum möglichst ohne Staat gedacht und erforscht werden, wo doch gerade WissenschaftlerInnen auf staatliche oder institutionelle Anerkennung und Unterstützung angewiesen sind?Der Vortrag von Anna möchte einen Überblick geben über frühe geographische Arbeiten, in denen anarchistische Ansätze erkennbar sind, aktuelle Konzepte vorstellen, sowie nationale Bestrebungen Reclus’ und Kropotkins in den historischen Kontext des 19. Jahrhunderts stellen. p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }p.western { font-family: "Calibri", serif; font-size: 11pt; }p.cjk { font-family: "Cambria"; font-size: 11pt; }p.ctl { font-family: "Times New Roman"; font-size: 11pt; }   p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }p.western { font-family: "Calibri", serif; font-size: 11pt; }p.cjk { font-family: "Cambria"; font-size: 11pt; }p.ctl { font-family: "Times New Roman"; font-size: 11pt; }   p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }p.western { font-family: "Calibri", serif; font-size: 11pt; }p.cjk { font-family: "Cambria"; font-size: 11pt; }p.ctl { font-family: "Times New Roman"; font-size: 11pt; }


Freitag, 20. März 2020 - 19:00

Bibliothek der Freien
Greifswalder Str. 4
Berlin
Deutschland

iCal

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Der russische Anarchist Peter Kropotkin, circa 1850.
Ketzerische Anmerkungen zu einer Grundüberzeugung des PostanarchismusZurück zur Natur des Menschen

29.03.2017

- Für die grossen Autoren des klassischen Anarchismus, allen voran die zu ihrer Zeit weltberühmten Geographen Peter Kropotkin und Elisée Reclus, war die Sache einfach: Es gab selbstverständlich eine Natur des Menschen, und diese entsprach ziemlich genau den Forderungen und der Utopie des Anarchismus.

mehr...
Der russische Schriftsteller, Geograph und Anarchist Pjotr Alexejewitsch Kropotkin.
Kontroverse Diskussionen um Syndikalismus und nationale BefreiungsbewegungenTransnationale Anarchismusforschung

28.12.2015

- Ein Artikel des Londoner Professors und bekennenden Anarchisten David Graeber im britischen Guardian im Oktober 2014, in dem er die bewaffneten Frauen von Kobane mit den spanischen Mujeres Libres und den Islamischen Staat mit den mörderischen Falangisten verglich, löste in der internationalen anarchistischen Bewegung sehr kontroverse Diskussionen aus.

mehr...
Kropotkin, 1917.
Peter A. Kropotkin: Memoiren eines Revolutionärs Band I & IIMemoiren eines Revolutionärs

08.08.2019

- Peter Kropotkin hat auf seine alten Tage sein vielleicht schönstes Buch geschrieben: die Memoiren eines Revolutionärs. 1969 ist es im Insel-Verlag herausgekommen und wirkte trostreich auf alle, die selbst zwar empört waren - und wie! - aber zugleich ein schlechtes Gewissen hatten, weil sie im gewöhnlichen Leben immer das Gegenteil dessen taten, was ihnen eigentlich als richtig vorkam.

mehr...
Die Anerkennung der Bakuninhütte als erstes anarchosyndikalistisches Kulturdenkmal

08.09.2015 - Erstmals wurde nun Anfang September ein Zeugnis der anarchosyndikalistischen Bewegung der Weimarer Republik als Kulturdenkmal offiziell in Deutschland ...

FR: Autonomes Seminar WiSe 2013: Einführung in die libertäre/anarchistische Pädagogik

25.10.2013 - Wie auch letztes Semester findet erneut ein Autonomes Seminar im KulturCafé (KuCa) der PH Freiburg statt. Dieses Semester beschäftigt sich die ...

UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Berlin

SürfnSchlürf

Kaffee und Kuchen auf Spende // coffee and cake for donation. Kommt vorbei. Der neue Solikaffeeraum "Surf n’ Schlürf" hat offen. Espresso, Tee, Kakao und lecker Kuchen auf Spende. Jeden Di-Do, 12-18 Uhr, 1. OG, R.4 ...

Mittwoch, 29. Januar 2020 - 12:00

New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2 b, Berlin

Event in Berlin

Gemeinsamer Spieleabend mit toller Musik und ...

Mittwoch, 29. Januar 2020
- 18:00 -

KvU


Berlin

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle