UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Klaus HuglerWehrerziehung,Wehrdienstverweigerung, Totalverweigerung in der DDR - Bibliothek der Freien - Berlin | Untergrund-Blättle

Lesungen

Termin

Klaus HuglerWehrerziehung,Wehrdienstverweigerung, Totalverweigerung in der DDR

Es gab, kurzgefasst auf einen Nenner gebracht, in der DRR nur die Möglichkeiten: „Dienen, bauen oder sitzen?“ Wer sich für einen antimilitaristischen Weg entschied und offen seinen Pazifismus zeigte, wie mit dem Aufnäher „Schwerter zu Pflugscharen“, der bekam die unerbittlichen Repressionen der Staatsmacht zu spüren, bis zum Gefängnis. (mehr)(weniger)Die DDR verstand sich als erster „antifaschistischer Friedensstaat“, und somit war die Armee (NVA), die erste „Friedensarmee“ auf deutschem Boden. Wer das bezweifelte, war ein Friedensfeind. Eine Order von Margot Honecker aus dem Volksbildungsministerium 1970 macht es deutlich: „Wer nicht bereit sei, sein Vaterland mit der Waffe in der Hand zu verteidigen, sei es auch nicht wert, in der DDR zu studieren.“ Wer aber weiter den Waffendienst ablehnte, war bei der angepassten Mehrheitsgesellschaft ein Aussenseiter. Wer aber weiter an seinen gewaltfreien Vorstellungen festhielt, fand nur ausserhalb der staatlichen Organisationen, Verständnis und Hilfe. Eine sehr wichtige Anlaufstelle waren die christlichen Kirchen und ihr kleiner überwachter Freiraum, den der totalitäre Staat erlaubte. Der Publizist und Religionspädagoge Klaus Hugler aus Potsdam hat Jahre lang unter den Augen der Stasi diese Menschen beraten, begleitet, bestärkt, in ihrer aufrechten Haltung. Nun, 30 Jahre nach dem Verschwinden der DDR, wollen wir an die Ausgrenzung und Verfolgung der unabhängigen Jugendarbeit erinnern, mit einen Vortrag von Klaus Hugler. p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }   p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }  


Freitag, 1. November 2019 - 19:00

Bibliothek der Freien
Greifswalder Str. 4
Berlin
Deutschland

iCal

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Der damalige Minister für Kultur der DDR, Klaus Gysis (l), März 1970.
Persönliche GrenzüberschreitungDer Funktionär

30.04.2019

- „Der Funktionär“ spürt dem DDR-Kulturpolitiker Klaus Gysi nach, der sein Leben lang dem Kommunismus treu blieb, auch nachdem er und das Projekt längst gescheitert waren.

mehr...
YoutubeParodie von Helene Fischers «Atemlos».
Youtube-Parodie von Angelika Sacher & Klaus BergmaierPlagiat Atemlos

24.03.2016

- Für Aufsehen sorgen Angelika Sacher & Klaus Bergmaier mit einer youtube-Parodie mit dem Titel „Plagiat Atemlos“, die dieser Tage zum 100.000.

mehr...
Sacher & Bergmaier 2012.
Sechstes gemeinsames AlbumsAngelika Sacher & Klaus Bergmaier „Wann, wenn nicht jetzt?“

21.03.2019

- Lieder, die zur aktuellen politischen Lage passen, bringen die Sängerin Angelika Sacher und ihr Pianist Klaus Bergmaier auf ihrem neuen Album „Wann, wenn nicht jetzt?“, darunter ein von Bergmaier neu komponiertes Lied zu einem Text von Peter Turrini, der Sigi Maron gewidmet ist.

mehr...
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Berlin

Offenes Plenum

#SelbstbestimmungJetztOffenes Plenum der Kampagne SelbstbestimmungJetzt. Jede*r der/die sich in dem Bereich politisch engagieren will oder einfach nur interessiert ist ist willkommen. (mehr)(weniger) Unsere Forderungen: Selbstbestimmung ...

Samstag, 21. September 2019 - 14:00

Projektraum H48, Hermannstraße 48, Berlin

Event in Wien

Astrid Golda Trio & Gäste

Samstag, 21. September 2019
- 19:30 -

Café Korb


Wien

Mehr auf UB online...

Trap