UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Black Lives Matter-Demo in Zürich | Untergrund-Blättle

1683

politik

ub_article

Politik

Linke PoC: Schwarze Selbstorganisierung Black Lives Matter-Demo in Zürich

Politik

Am Samstag, 13. Juni 2020, haben sich mehr als 15’000 Menschen die Strasse genommen, um für #BlackLivesMatter zu demonstrieren. Die Demonstration wurde von Schwarzen Menschen organisiert.

Black Lives MatterDemo in Zürich, Juni 2020.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Black Lives Matter-Demo in Zürich, Juni 2020. / Lewak (PD)

14. Juni 2020

14. 06. 2020

11
0
1 min.
Korrektur
Drucken
Rassistische Polizeigewalt ist nicht zufällig, sondern ist eine Folge einer rassistischen Gesellschaft: rassistische Gesetze, rassistische Machtverhältnisse und das Wegschauen der Weissen bei Rassismus Gewalt bedeutet, dass rassistische Kontrollen und Gewalt für uns Alltag sind. Rassistische Gewalt ist jedoch nur die Spitze von Rassismus, welche bei harmlosen Fragen wie: "Vo wo chunsch du würkli?" anfängt.

Auf dem Weg wurde die Statue von Alfred Escher verziert: Sinnbildlich für den europäischen Kapitalismus beruhte sein Vermögen auf die unbezahlte, gewaltsam eingeforderte Arbeit Schwarzer Menschen.

Die Polizei bestätigte sich darin, Gewalt auszuüben, indem sie gegen Demonstrierende Tränengas einsetzte, Menschen verhaftete und mit einem Polizeiauto gefährlich durch die Menschenmenge gerast ist.

Gleichzeitig ist klar festzuhalten, dass Schwarze Proteste Proteste von Schwarzen sind, und nicht die weisse Linke über die Form der Demo bestimmt.

Die heutige Demonstration war ein starkes Zeichen gegen Rassismus, für Schwarze Selbstorganisierung und für Selbstorganisierung von BIPOC. Es war auch ein kraftvolles Zeichen, dass sich viele Weisse sich mit Schwarzen Anliegen solidarisieren. Danke! Aber denkt daran: mit einer Demo ist es nicht getan, Antirassismus fängt bei einem selbst an: Hört uns zu, bildet euch, unterstützt uns!

pm poc

Mehr zum Thema...
Black Lives MatterAktivisten in der City Hall von Minneapolis, Dezember 2015.
Keeanga-Yamahtta Taylor: Von #BlackLivesMatter zu Black LiberationAntirassismus oder Klassenkampf? Ja, bitte!

25.10.2017

- Trotz anderslautendem Titel: Keeanga-Yamahtta Taylors „Von #BlackLivesMatter zu Black Liberation“ ist kein Buch über Black Lives Matter.

mehr...
Bild:Black Lives MatterSolidaritätskundgebung in New York am 28.
Das Ende der FarbenblindheitRassismus in den USA

20.07.2016

- US-Rassismus: Schwarzer tötet weisse Polizisten – grosse Aufruhr. Polizisten erschiessen unbewaffnete Schwarze – meist straffrei.

mehr...
Demonstration vor dem Haus des Gouverneurs in Falcon Heights, Minnesota.
Die USA nach Baton Rouge und Dallas’Ein stummer Krieg gegen Afroamerikaner’

21.07.2016

- Die tödlichen Vorfälle in Baton Rouge, Falcon Heights und Dallas haben in den USA die Debatte über Polizeigewalt gegen „Communities of Color“ und laxe Waffengesetze wieder aufflammen lassen.

mehr...

-

-

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Fuck Police Brutality

Aktueller Termin in Erfurt

Workshop Nachhaltige Menstruationshygiene

Viele Frauen* beschäftigt das Thema Menstruation mindestens einmal im Monat. Die meisten verwenden während ihrer Menstruation Tampons und Binden – die allerdings viel Müll produzieren und manchmal auch gar nicht so bequem sind. ...

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 18:00

Frauenzentrum Brennessel, Regierungsstraße 28, 99084 Erfurt

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 8. Juli 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Mehr auf UB online...

Trap
Der französische Filmregisseur François Ozon, September 2014.
Vorheriger ArtikelSitcomVoila !
Untergrund-Blättle