UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Nürnberg: 27. Linke Literaturmesse | Untergrund-Blättle

7319

Platz für Austausch und Debatten Nürnberg: 27. Linke Literaturmesse

Politik

Die 27. Linke Literaturmesse Nürnberg findet vom 4. bis 6. November 2022 auf dem AEG-Gelände statt.

Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Foto: 27. Linke Literaturmesse in Nürnberg.

31. Oktober 2022
1
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Mehr als 40 Verlage stellen ihr Programm vor, es gibt mehr als 50 Buchvorstellungen und Lesungen. Die Messe bietet Raum für Debatten und Austausch für alle Interessierten zu aktuellen politischen Themen.

Die Linke Literaturmesse startet am Freitag Abend, 04.11.22, um 19 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zu dem Thema “Krise, Krieg, Klima – Was ist da los und wo soll das alles enden?“. Die Journalistin Susann Witt-Stahl diskutiert mit der Publizistin Christiane Reymann, dem Friedensaktivisten Reiner Braun und Sabine Züge, Aktivistin der Organisierten Autonomie, zum „heissen Herbst“, bzw. linker Gegenwehr zur herrschenden Krisenpolitik. Samstag öffnet die Messe um 10.00 Uhr und ab 12.00 Uhr können die Veranstaltungen der Verlage besucht werden. Ebenso öffnet am Sonntag die Messe um 10.00 Uhr, die Veranstaltungen starten ab 12.00 Uhr und um 15.00 Uhr schliesst die Messe.

Die Messe bietet seit 27 Jahren Platz für Austausch und Debatten innerhalb der Linken. Über 40 Verlage stellen ihr Programm vor. Ziel der Messe ist es, ein möglichst breites Spektrum der Linken zusammenzubringen und Diskussionen und Austausch zu ermöglichen. Neben den heiss diskutierten Themen Krieg und Imperialismus, gibt es zahlreiche Buchvorstellungen zu den unterschiedlichsten Themen, wie z.B. Feminismus, Antifaschismus, linke Geschichte und Gentrifizierung.

Hauptsächlich finden sich im Programm Sachbücher, daneben werden aber auch Lyrik und Romane vorgestellt.

pm

Mehr zum Thema...
Panorama der Frankfurter Buchmesse 2018.
Marginalisierte Stimmen hörbar machenKein Platz für Nazis auf der Frankfurter Buchmesse

21.10.2021

- „Wie wollen wir leben?”, ist das Motto der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

mehr...
Buchladen in Berlin-Schöneberg.
Uwe Sonnenberg: Von Marx zum MaulwurfRevolution und Raubdrucke

27.10.2016

- Eine lesenswerte Kulturgeschichte der radikalen Linken in den 1970er Jahren.

mehr...
Mobilitätswende für alle.
Rollfender WiderstandDemo und Aktionsfahrt für Mobilitätswende mit Barrierefreiheit

18.08.2022

- Dürren. 9€ Ticket. Waldbrände. Überfüllte Züge. Die klimafreundlichen öffentlichen Verkehrsmittel müssen dringend ausgebaut werden, und zwar so, dass Alle mitfahren können, auch Menschen mit Behinderungen!

mehr...
Radical Bookfair 2018 in Leipzig

13.07.2018 - Am Wochenende findet in Leipzig die sogenannte Radical Bookfair statt - eine Buchmesse für linke emanzipatorische Bücher und Verlage. An zwei Tagen werden zahlreiche Bücher vorgestellt, Verlage wie der Assoziation A Verlag und der Unrast Verlag stellen ihr Programm aus.

Radical Bookfair 2018 in Leipzig

13.07.2018 - Am Wochenende findet in Leipzig die sogenannte Radical Bookfair statt - eine Buchmesse für linke emanzipatorische Bücher und Verlage. An zwei Tagen werden zahlreiche Bücher vorgestellt, Verlage wie der Assoziation A Verlag und der Unrast Verlag stellen ihr Programm aus.

Dossier: Ukraine
Reporteros Tercerainformacion
Propaganda
Kein Platz für Kinder?

Aktueller Termin in Freiburg im Breisgau

Überleben trotz Geld. Austauschcafé finanzielle Perspektiven/Möglichkeiten für politisch Aktive

Lohnarbeit. Kollektives Augen-verdrehen. Grund abends früher zu gehen, morgens früher aufzustehen und für viele politisch aktive Menschen eine ungeliebte Notwendigkeit um politische Arbeit möglich zu machen. Oder ein Grund, ab einem ...

Dienstag, 29. November 2022 - 18:00 Uhr

KTS - Kulturtreff in Selbstverwaltung, Basler Straße 103, 79100 Freiburg im Breisgau

Event in Zürich

Gashi

Dienstag, 29. November 2022
- 21:00 -

X-TRA

Limmatstrasse 118

8031 Zürich

Mehr auf UB online...

Kriegsverbrechen publizieren ist kein Verbrechen. Freiheit für Julian Assange. Christopher Street Day, CSD-Parade Köln, Magnusstrasse, 3. Juli 2022, 18:00 Uhr.
Vorheriger Artikel

Verfolgt wegen der Aufdeckung von Kriegsverbrechen

Freiheit für Julian Assange

Mazamari in Peru.
Nächster Artikel

Von bedrohten Regenwäldern und gespenstischen Verwalter*innen

Peru: Gewalt des Extraktivismus

Untergrund-Blättle