Platz für Austausch und Debatten Nürnberg: 27. Linke Literaturmesse

Politik

Die 27. Linke Literaturmesse Nürnberg findet vom 4. bis 6. November 2022 auf dem AEG-Gelände statt.

Nürnberg: 27. Linke Literaturmesse
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Foto: 27. Linke Literaturmesse in Nürnberg.

31. Oktober 2022
1
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Mehr als 40 Verlage stellen ihr Programm vor, es gibt mehr als 50 Buchvorstellungen und Lesungen. Die Messe bietet Raum für Debatten und Austausch für alle Interessierten zu aktuellen politischen Themen.

Die Linke Literaturmesse startet am Freitag Abend, 04.11.22, um 19 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zu dem Thema “Krise, Krieg, Klima – Was ist da los und wo soll das alles enden?“. Die Journalistin Susann Witt-Stahl diskutiert mit der Publizistin Christiane Reymann, dem Friedensaktivisten Reiner Braun und Sabine Züge, Aktivistin der Organisierten Autonomie, zum „heissen Herbst“, bzw. linker Gegenwehr zur herrschenden Krisenpolitik. Samstag öffnet die Messe um 10.00 Uhr und ab 12.00 Uhr können die Veranstaltungen der Verlage besucht werden. Ebenso öffnet am Sonntag die Messe um 10.00 Uhr, die Veranstaltungen starten ab 12.00 Uhr und um 15.00 Uhr schliesst die Messe.

Die Messe bietet seit 27 Jahren Platz für Austausch und Debatten innerhalb der Linken. Über 40 Verlage stellen ihr Programm vor. Ziel der Messe ist es, ein möglichst breites Spektrum der Linken zusammenzubringen und Diskussionen und Austausch zu ermöglichen. Neben den heiss diskutierten Themen Krieg und Imperialismus, gibt es zahlreiche Buchvorstellungen zu den unterschiedlichsten Themen, wie z.B. Feminismus, Antifaschismus, linke Geschichte und Gentrifizierung.

Hauptsächlich finden sich im Programm Sachbücher, daneben werden aber auch Lyrik und Romane vorgestellt.

pm