Heute GEMEINSAM handeln, den Vormarsch der extremen Rechten stoppen Botschaft der Nachkommen von Widerstandskämpfern und Widerstandskämpferinnen

Politik

Unsere Eltern und Grosseltern traten meist schon vor 1933 dafür ein, Faschismus und Krieg zu verhindern.

Ehemalige Häftlingskantine des KZ Buchenwald mit Blick durch den Sicherheitszaun.
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Ehemalige Häftlingskantine des KZ Buchenwald mit Blick durch den Sicherheitszaun. Foto: TobiToaster (CC-BY-SA 4.0 cropped)

3. Juni 2024
5
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Sie kamen meist aus dem Arbeiterwiderstand – Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Kommunisten – und gehörten zu den ersten, deren Organisationen zerschlagen und deren Mitglieder in Konzentrationslager verschleppt, ins Exil getrieben oder ermordet wurden, unter ihnen auch jüdisch Verfolgte.

Zu ihren bittersten Erkenntnissen gehörte, dass die Faschisten 1933 nicht an die Macht kamen, weil sie stärker waren als ihre Gegner, sondern weil ihre Gegner sich nicht rechtzeitig zusammenfanden. Heute sollte jeder wissen, was „Faschismus an der Macht“ bedeutet! Heute gibt es keine Entschuldigung mehr, wenn wir den faschistischen Kräften nicht gemeinsam entschlossen entgegentreten.

Viele der überlebenden Antifaschisten traten für ein demokratisches Deutschland, gegen ein Wiederaufleben des faschistischen Ungeistes ein. Sie stellten sich gemeinsam mit jüngeren Antifaschisten gegen gewalttätige Nazis und den rassistischen Mob, der Anfang der 1990er Jahre Überfälle auf Ausländerunterkünfte und „Fremde“ organisierte. Sie kämpften getreu dem Schwur der überlebenden Häftlinge des KZ-Buchenwald: „…Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“

Und sie leisteten Unglaubliches als Zeitzeug*innen, indem sie jungen Menschen aus eigenem Erleben von ihren Erfahrungen aus dem antifaschistischen Kampf und von den Folgen faschistischer Herrschaft, nicht nur in unserem Land, berichteten. Wir, die Nachkommen, halten es für unsere historische Pflicht, in dieser Zeit des wachsenden Rechtsextremismus zu warnen! In ihrem Sinne sagen wir deutlich:

Wir brauchen das breite politische, zivilgesellschaftliche Bündnis aller Menschen, die sich für eine demokratische, friedliche, sozial gerechte Gesellschaft einsetzen, ohne Ausgrenzung und Kriminalisierung von Migranten oder Flüchtlingen. Damals die NSdAP und heute die AFD profitieren von der Unzufriedenheit der Menschen mit der sozialen Lage. Nur bei Absicherung der Lebensgrundlage Aller, können die extremen rechten Gruppen und Parteien zurückgedrängt werden.

Wir begrüssen die zahllosen Kundgebungen und Aktionen gegen rechts und rufen dazu auf, dieses Engagement fortzusetzen. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass der Raum für die extreme Rechte auf der Strasse, im Betrieb und insgesamt in der Gesellschaft enger wird. Stoppen wir den Vormarsch der AfD und anderer rechter Parteien bei der EU-Wahl und bei den kommenden Landtagswahlen in Brandenburg, Thüringen und Sachsen.

Diese Chance dürfen wir nicht verpassen!

Kinder des Widerstandes in NRW

Erstunterzeichnerinnen und Unterzeichner

Heiner Ahrens, Sohn von Franz Ahrens, KZ- Dachau; Peter und Bert Badekow, Söhne von Albert Ali Badekow, KZ-Börgermoor/Esterwegen, Sachsenhausen, Buchenwald; Vera Beater, Tochter, Rainer Markert, Sohn, Wilfried Beater, Schwiegersohn des Buchenwaldhäftlings Nr. 5900; Dorothea Bergner- Nitschke, Tochter von Albert Bergner, KZ-Buchenwald; Orda Beyer, Tochter von Walter Beyer, KZ-Fuhlsbüttel, Arbeitslager Schneidemühl, KZ-Neuengamme; Christa Bröcher, Enkelin von Anton (Toni) Melchers, KZ-Börgermoor u. KZ Sachsenhausen, Tochter von Christel Lückhardt, Gefängnis „Ulmer Höh“ Düsseldorf; Susanne Degkwitz, Tochter von Helmuth Rosenthal, KZ-Sachsenhausen und Enkelin der in Maly Trostinez ermordeten Hermine Rosenthal; Dolores Debel, Tochter von Josef Safferling, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 48844; Vera Dehle-Thälmann, Enkeltochter von Ernst Thälmann KZ-Buchenwald u. Rosa Thälmann KZ-Ravensbrück; Deutsch-Niederländische Initiative 8. Mai; Klaus Dimler, Sohn von Kurt Dimler, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 2426; Hanna Eggerath, Tochter von Mathilde Eggerath, Gefängnis „Ulmer Höh“ Düsseldorf u. Eugen Eggerath, Strafanstalt Anrath, KZ-Brauweiler, KZ-Börgermoor; Silvia Gingold und Alice Czyborra,Töchter von Etty u. Peter Gingold, französische Résistance; André Goldstein u. Edgar Goldstein, Söhne, u. Arleen Goldstein, Enkelin von Kurt Julius Goldstein, KZ-Auschwitz u. KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 58866; Franka Günther, Enkelin von Hans Neumeister, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 2324; Regina Grzam, Tochter von Reinhold Lochmann, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 2455; Hanno Hart, Nachkomme der Hamburger Widerstandskämpferin Käthe Plume/Hart; Beata von Hanxleden, Urenkelin von Käthe Rentmeister, KZ-Ravensbrück; Martina van Holst, Enkelin von Alphonse Kahn, Widerstandskämpfer i.d. Résistance; Internationaler Treff von Nachkommen Verfolgter des Faschismus, Region Frankfurt; Susan Johannsen, Tochter von Ernst Johannsen, dessen Bücher am 10.5.33 verbrannt wurden; Kinder des Widerstandes NRW; Mascha Kirchner u. Elke Wendt, Töchter von Ille Wendt, Gefängnis Hütten Hamburg und von Walter Wendt, KZ- Fuhlsbüttel, UG Holstenglacis, Hamburg; Thomas Knecht, Sohn von Georg Knecht, KZ-Osthofen u. KZ-Buchenwald; Inge Krämer, Tochter von Hans Bönisch, Gefängnisse Herne u. Hamborn, KZ-Brauweiler; Peter Krips, Sohn von Hermann Krips, KZ Dachau, Häftlingsnr. 30176; LAG Buchenwald-Dora e.V.; LAG Buchenwald-Dora/Freundeskreis e.V.; Peter und Siegrid Lehmann, Sohn und Schwiegertochter von Hans-Gerhard Lehmann Häftlingsnr. 5476; Klaus Lemmnitz, Sohn von Gertrud Lemmnitz, Zuchthaus Cottbus u. KZ-Ravensbrück und Sohn von Alfred Lemmnitz, Moorsoldat u. Zuchthauses Brandenburg, Enkel von Friedrich Pusch, Moorsoldat u. KZ-Buchenwald; Lothar Letsche, Sohn von Curt Letsche, Zuchthaus Ludwigsburg; Karl-Friedrich Limburg, Sohn von Dr. Albert-Otto Limburg, KZ-Buchenwald; Florian Loch, Reinhold Loch, Ulrich Loch, Söhne, und Sabine Loch, Wiebke Loch; Sebastian Loch Enkelinnen u. Enkel von Erich Loch, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 1393; Manja Pach, Tochter von Werner Stertzenbach, Gefängnis Essen, Widerstand in den Niederlanden, KZ-Westerbork; Edith Pfeiffer,Tochter von Hildegard Tegener, Frauenzuchthaus Jauer u. Wolfgang Knabe, Zuchthaus Brandenburg; Gisela Plessgott, Tochter von Reinhold Lochmann, KZ-Buchenwald, Häftlingsnr. 2455; Christel Pieper, Tochter von Christian Joost, KZ-Häftling, Emslandlager; Katinka Poensgen, Enkelin von Karl Vögtel, KZ-Buchenwald, Häftlingsn. 5296; André Rebstock, Sohn von Herta Winzer (mehrfach verhaftet) u. von Carlheinz Rebstock, Strafdivision 999, KZ-Neuengamme, KZ-Buchenwald; Margret Rest, Tochter von Willi Rattai, KZ-Esterwegen, KZ-Sachsenhausen, KZ-Buchenwald; Andreas Retterath, Enkel von Walter Retterath, KZ-Buchenwald, Häftlingsnummer 1609; Traute Sander, Tochter von Artur Burmester, KZ-Fuhlsbüttel, KZ-Heuberg, Zwangsarbeiter, Strafdivision 999; Ulrich Sander, Sohn von Willi Sander, Jugendwiderstand, Strafkompanie; Niklas Schreiber, Renate u. Wolfgang Schreiber, Nachkommen von Bernhard Schreiber, KZ-Esterwegen; Wolf-Peter Szepansky, Sohn von Wolfgang Szepansky, KZ-Sachsenhausen; Inge Trambowsky, Tochter von Willi Kutz, Zuchthaus Lüttringhausen, Strafdivision 999: Klara Tuchscherer, Tochter von Klara Schabrod, Gefängnis „Ulmer Höh“ Düsseldorf u. Karl Schabrod, KZ-Brauweiler und Börgermoor, Zuchthaus Münster; VVN-BdA Kreisvereinigung Bielefeld und Umgebung; Jörg Watzinger, Sohn v. Otto Watzinger, KZ- Dachau; Helmut Weinand, Sohn von Karl Weinand, KZ-Sachsenhausen, Zuchthaus Zweibrücken; Ingrid Weinand, Tochter von Robert Weinand, KZ- Dachau;

Weitere Unterzeichner*innen

Rebekka Goldstein, Enkelin von Kurt Julius Goldstein, KZ Auschwitz u. KZ Buchenwald, Häftlingsnr. 58866; Dieter Grützner, Sohn von Rudi Grützner, verfolgter Dortmunder Edelweisspirat, Gestapozentrale Steinwache; Bernhard Hoffmann, Enkel von Mathias Hoffmann, 1933-1934 mehrmals in „Schutzhaft“ und Untersuchungshaft in Heidelberg; Edgar Andre-Bataillon in Spanien; verschiedene Internierungslager in Frankreich, geflohen; Mitglied der Resistance; Verhaftung durch das Vichy-Regime, KZ Dachau, Häftlingsnr. 34801; Ellen Brombacher, Tochter von Ernst Harter und Brunhilde Meyerstein-Harter,Ernst Harter: Emigrant in Holland u. Belgien, KZ Sachsenhausen, KZ Mauthausen,Brunhilde Meyerstein-Harter: Emigration Holland u. Belgien, belgische Widerstandsbewegung; Heinz Hummler, Sohn von Anton Hummler, hingerichtet am 25. 9. 1944 im Zuchthaus Brandenburg-Görden; Karin Klauenberg , Enkelin von Konrad Holtmann, Gefängnis Essen, Strafanstalt Werl, KZ Esterwegen; Uta Kühl, Tochter von Hermann Kühl, KZ Fuhlsbüttel, KZ Sachsenhausen, KZ Neuengamme, KZ Dachau, Aussenlager St. Lambrecht, Aussenlager Radolfzell, KZ Mauthausen, KZ Gusen1, KZ Gusen 2. Vera Kusber, Tochter von Grete Kusber, Zuchthaus Hamm, Enkelin von Carl Domke, KZ Brauweiler, KZ Papenburg, und von Elli Domke, KZ Dachau; Gert Levy, Sohn von Gerd Levy, Flüchtlingshilfe, französischer Widerstand, „Francs-tireurs de Partisan“ u. Compagnie „Marc Hagenau“ und Neffe von Richard Pressler, Warschau, Strafdivision 999; Mira Maase, Tochter von Klaus Maase, KZ Buchenwald, und Doris Maase, KZ Ravensbrück; Andrée Mergen, Tochter von Dr.Tamara Röhr-Tatar, Jüdin, französischer Widerstand (Francs-tireurs de Partisan) und Henry Goldberg, französischer Widerstand, Stiefvater: Hellmuth Röhr, Interbrigadist Spanien, französische Internierungslager u. in Djelfa (Algerien); Peter Mergen, Sohn von Fritz Mergen, deutscher Interbrigadist im spanischen Bürgerkrieg, KZ Dachau; Irene Recksiek, Tochter von Walter Pätzold, KZ Esterwegen, italienische Resistenza, 103. Brigade Garibaldi; Josef Roth, Enkel von Joseph Roth, Zentrumspolitiker, KZ Buchenwald, KZ Nr. 81555; Kurt Safferling, Neffe von Josef Safferling, KZ Buchenwald, Häftlingsnr. 48844; Waltraud Schleser, Tochter von Fritz Kühn, KZ-Dachau, KZ-Buchenwald; Karin Schnittker, Tochter von Albert Stasch, Börgermoor, Polizeigefängnis Recklinghausen, Strafgefängnis Siegburg, KZ Sachsenhausen, Strafkompanie 999; Sonja Magdalena Schnitzler, geb. Wingold, Enkelin von Adam Wilhelm Lund, 1933, Neusustrum/Lathen, Lager V, Baracke 7; Monika Seiffert und Wolfgang Konrad, Tochter u. Sohn,Daniel und Stephan Seiffert, Enkel, von Irmgard Konrad, KZ Auschwitz, Häftlings-Nr. 31514, KZ Ravensbrück, Häftlings-Nr. 23196, und Fritz Konrad, Gefängnis Plötzensee und Strafdivision 999; Ute van Suntum, Enkelin von Johann van Suntum, Spanienkämpfer in der XI. Internationale Brigade, danach Zuchthaus Lüttringhausen; Thomas Szepansky, Sohn von Wolfgang Szepansky, KZ Sachsenhausen; VVN-BdA Kreisorganisation Solingen; Julian Tuchscherer, Urenkel von Klara Schabrod, Gefängnis Düsseldorf u. Karl Schabrod, KZ-Brauweiler und Börgermoor, Zuchthaus Münster; Kurt Wirth, Sohn von Emil Wirth, KZ Dachau, Häftlingsnr. 1195; Reinhild Witte, (verst.) Tochter von Karl Piller, KZ-Esterwegen, KZ-Sachsenhausen; Claudia Wörmann-Adam, Co-Vorsitzende Verein EL-DE-Haus Förderverein des NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln