UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

„Betriebsräte im Visier“ fordert Verteidigung der Grundrechte in der Arbeitswelt | Untergrund-Blättle

6675

Gegen BR-Mobbing und Gewerkschaftsbekämpfung „Betriebsräte im Visier“ fordert Verteidigung der Grundrechte in der Arbeitswelt

Politik

Unter Ausnutzung der „Corona-Krise“ gehen Geschäftsführungen und ihre professionellen Helfershelfer verstärkt mit „Verdachtskündigungen” sowie der Zersetzung des beruflichen und privaten Umfeldes gegen engagierte Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertretungen vor.

22. Oktober 2021
1
0
2 min.
Drucken
Korrektur
In Artikel 1 des Grundgesetzes heisst es: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Manche Unternehmensleitungen missachten schamlos dieses zentrale Grundrecht. Sie und ihre skrupellosen Helfershelfer (Unrechtsanwälte, Beratungsfirmen und willfährige „Betriebsräte“) fühlen sich in Zeiten der Pandemie noch sicherer als sonst bei ihrem illegalen Tun. Ohne jede Hemmung betreiben sie die Ausschaltung beziehungsweise Verhinderung von demokratisch gewählten betrieblichen Interessenvertretungen und von gewerkschaftlicher Organisierung.

Die Folgen dieses schmutzigen Agierens gegen Betriebs- und Personalräte sowie gegen Mitarbeitervertretungen sind offensichtlich: gesundheitlich zerstörte Menschen, schwer geschädigte Familienangehörige, ruinierte berufliche Existenzen und nicht zuletzt eingeschüchterte Belegschaften.

Gerade im Vorfeld der im Frühjahr 2022 anstehenden Betriebsratswahlen gilt es diesem Treiben entschlossen Einhalt zu gebieten. Nicht wenige Kolleginnen und Kollegen trauen sich bereits heute nicht mehr, sich für ihre demokratischen Rechte einzusetzen Politik, Medien und Justiz sind aufgefordert, endlich ihr in der Regel praktiziertes Ignorieren von BR-Mobbing und Gewerkschaftsbekämpfung zu beenden. Das stillschweigende Hinnehmen eines sich in der Arbeitswelt zunehmend aggressiver durchsetzenden „Recht des Stärkeren“ ist unakzeptabel.

Natürlich sind in diesem Zusammenhang vor allem die Gewerkschaften gefordert. IG Metall, ver.di und der DGB haben in sich mit entsprechenden Beschlüssen zum Kampf gegen diese Bedrohung bekannt.

Von BR-Mobbing Betroffene vermissen jedoch nicht selten eine konsequente und wirksame Unterstützung in ihrer oft dramatischen Lage. Das gilt es zu ändern. Insbesondere sind alle Betroffenen schnell, wirksam und umfassend zu unterstützen. Dazu braucht es nicht zuletzt bundesweit einsatzfähige Einsatzgruppen gegen BR-Mobbing.

Ohne aktive, betrieblich verankerte Gegenmacht ist die Abwehr von BR-Mobbing und Gewerkschaftsbekämpfung nicht möglich. Wir ermutigen deshalb alle Betroffenen, sich nicht nur in den Gewerkschaften lautstark bemerkbar zu machen, sondern ihre betriebliche Organisierung und überbetriebliche Vernetzung zu stärken! Nur gemeinsam sind wir stark!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 8. bundesweiten Konferenz „Betriebsräte im Visier“

Mehr zum Thema...
Mannheim, Bonadieshafen.
Bundesweite Tagung „Betriebsräte im Visier – Bossing, Mobbing & Co.”„Grund- und Menschenrechte gelten auch für Betriebsräte!“

22.10.2020

- Am Samstag, den 17.10.2020, fand im Mannheimer Gewerkschaftshaus die 7.

mehr...
Betriebsrätekonferenz der Fraktion DIE LINKE, April 2013.
Streit um Worte oder Pflege der sozialen Kultur? Das Ringen um das „Betriebsrätemodernisierungsgesetz“In Sorge um den sozialen Frieden

10.04.2021

- Der Streit innerhalb der Koalition um das Betriebsrätemodernisierungsgesetz hat die Öffentlichkeit wenig bewegt und wurde lediglich von den Verbandsvertretern und von Seiten der Gewerkschaften ausführlicher kommentiert.

mehr...
Arbeits-Unrechts-Staat BRD Konferenz gegen BR-Mobbing und Union-Busting

19.10.2017 - Https://arbeitsunrecht.de/ Was tun gegen BR-Mobbing! Entschliessung der 4. bundesweiten Konferenz „Betriebsräte im Visier“ BR-Mobbing ist in ...

Klassenkampf von oben - Betriebsräte im Visier - Konferenz gegen BR-Mobbing

15.10.2016 - Begrüssung und Programm http://www.gegen-br-mobbing.de/ 3. Konferenz „BR im Visier” – Pressemitteilung „Betriebsräte im Visier – Bossing, ...

Dossier: Grundeinkommen
Generation Grundeinkommen
Propaganda
Generation Grundeinkommen

Aktueller Termin in Aachen

Raving into 29

az aachen

Samstag, 21. Mai 2022 - 23:00 Uhr

Az Aachen, Hackländerstraße 5, 52064 Aachen

Event in Oberhausen

Ruhr Rock Rausch 2021

Samstag, 21. Mai 2022
- 21:00 -

Turbinenhalle

Im Lipperfeld 23

46047 Oberhausen

Mehr auf UB online...

SVP: Rächti Politik Tötet
Vorheriger Artikel

SVP: Rächti Politik Tötet

Johann Most, 1890.
Nächster Artikel

Eine Lektion für den zögerlichen und wankelmütigen Skeptiker

Ungefragt kriege ich veranschaulicht, was der Most-Faktor ist

Untergrund-Blättle