UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ich las in der Nacht | Untergrund-Blättle

1297

lyrik

ub_article

Lyrik

Eckhard Mieder Ich las in der Nacht

Lyrik

Ich las, bis die Nacht sich öffnete,
im mütterlichen Licht der Lampe.

Es flogen Falken auf. Von den Bergen
stiegen Ziegen herab und Krieger,
bärtig sie alle und mit eng stehenden Augen,
in denen die Schachteln der Pupillen
grausame Geheimnisse bargen und kindliche Zärtlichkeit.

Ich las, bis die Nacht sich öffnete.

Eine Bahn pfiff. Die Steppe ein sepiafarbenes Spielzeugland,
darüber sich im mütterlichen Licht der Sonne
der Rauch der Lokomotive sich vermählte
mit den Staubfahnen der Pferde
und mit dem schwächlichen Atem-Dunst
der Braunkohleöfen von Leipzig, anno 1975.

Ich las, bis die Nacht sich öffnete
wie das Kleid der Freundin des Freundes
im mütterlichen Licht des Mondes
und eines geschwindelten Trostes
sich aufschlug: ein Zelt, in das ich kroch
und schuldig wurde am Tod einer Liebe.

Ich las, bis die Nacht sich öffnete
weithin den lautlosen Flugzeugen, denen erlaubt war,
die Kontinente geistlos zu wechseln, ohne Reue,
ohne Scham. Mit ihren einziehbaren Wurzeln.

Und über dem hohen Mais schwebte ein Kopf auf mich zu.
Und hinter den Wolken verzog sich ein grinsendes Gesicht.
Und aus dem Ozean winkten zwei Hände.
Im mütterlichen Licht des Todes.

Ich las, bis die Nacht sich schloss.
Und das Licht fiel durch das Fenster
und leuchtete die Ecken aus auf der Suche
nach den Fledermäusen der Phantasie:
die schliefen knarrend.

Eckhard Mieder

Mehr zum Thema...
Michael Hoffmann
Eckhard MiederEine von den beiden

17.06.2012

- Als ich 58 war, nahm ich zum ersten Mal im Leben meine rechte Brustwarze gründlich zwischen die Finger. Es war ein Winter. Die Zeitungen sagten Russenkälte zu dem bisschen Kälte da draussen.

mehr...
Daniel Schwen
Eckhard MiederWieder Herbst

04.11.2011

- Jeden Morgen, jeden Abend, jetzt, da die Tage sich wenden von Kühle zu Kälte und Kälte zu Kühle, flattern die Meisen auf dem Balkon dem Vogelhäuschen zu und den Körnern.

mehr...
Aufgefangene Flüchtlinge vor Lampedusa, Italien.
Eckhard MiederMassengrab. Mittelmeer

26.03.2014

- Das Meer voll mit Ertrunkenen bleibt, eine ungesättigte Lösung: Es brauchte mehr als alle Menschen, derzeit auf der Welt, getaucht und gestaucht, in dieser Schüssel, dass jemand trockenen Fusses auf leicht, glitschigem Grunde von Marokko, nach Gibralta

mehr...
Leippzig Lyrics : David Licht und seine Lyrik

08.07.2013 - David Licht, Lyriker aus Leipzig, im Gespräch mit Monika Hirschelmann über sich und seine Lyrik, die wort- und geistreich das Leben in seine Tiefen ...

Fernseh-Hero Günther Jauch - von Eckhard Mieder

31.03.2015 - »Ich weiss nicht, warum Günther Jauch in der öffentlichen Wahrnehmung, die ja eine Wahrnehmung der Medien durch Medien ist, mithin handelt es sich um ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Ein Raum - viele Leben: Stadtteil, Medien, Oma und die Influencer

Wer sind die Influencer der Stadt und wie werde ich selbst eine:r? Wer sind diese Menschen, die Oberbilk lebenswert machen und in der Stadt leben und sich für ihre Viertel einsetzen? Was gibt es hier zu entdecken?

Sonntag, 9. Mai 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Amsterdam

Molli Cafe

Sonntag, 9. Mai 2021
- 12:00 -

Molli Chaoot

Van Ostadestraat 55

1072 Amsterdam

Untergrund-Blättle