UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Feministischer Streiktag | Untergrund-Blättle

6436

gesellschaft

ub_article

Gesellschaft

Das nationale Treffen lanciert den 14. Juni 2021 Das nationale Treffen lanciert den 14. Juni 2021

Gesellschaft

Diesen Samstag, dem 15. Mai, trafen sich 130 Personen der feministische Streikbewegung virtuell, in Vorbereitung auf den feministischen Streiktag am 14. Juni 2021.

zVg
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: zVg

17. Mai 2021

17. 05. 2021

1
0
11 min.
Korrektur
Drucken
Kollektive aus der ganzen Schweiz stellten ihre Pläne für den 14. Juni vor. Im Fokus standen die verschiedenen gemeinsamen Momente während des Tages.

Feministische Picknicks um 12 Uhr, Aktionen um 15:19 Uhr, um auf die Lohnungleichheit aufmerksam zu machen, sowie Mobilisierungen oder Demonstrationen um 18 Uhr. Die Statistik der Lohnunterschiede auf einen Arbeitstag zeigt symbolisch die Zeit auf, ab der Frauen* aufgrund der Lohnungleichheit jeweils gratis arbeiten. Lag dieser Zeitpunkt im Jahr 2019 noch bei 15.24 Uhr liegt er nun bei 15.19 Uhr.

Die Lohnungleichheit hat also gar um 5 Minuten pro Tag zugenommen. Um 18 Uhr sollen schweizweit die geballten Fäuste in die Luft gehalten werden. Ob dabei eine Schweigeminute im Gedenken an die Opfer sexualisierter Gewalt abgehalten oder Lärm um die angestaute Wut über Diskriminierung und Ungleichheit gemacht wird, ist den einzelnen Kollektiven überlassen.

Mit schönen Bildern und kraftvollen Videos, welche am 14 Juni 2019 entstanden waren, haben sich die Teilnehmenden für einen starken feministischen Streik 2021 motivieren können. Wahre Gänsehaut-Momente. Es folgten mehrere Themenblöcke, in denen die aktuellen Kampagnen und Aktionen bzw. Mobilisierungen zu den Themen AHV21-Reform des Rentensystems, sexualisierte Gewalt an FLINT-Personen und insbesondere die Reform des Sexualstrafrechts, das Referendum gegen die Ehe für alle, Care-Arbeit und Sexismus in den Schweizer Medien vorgestellt wurden.

Für den 7. Juni wurde für 15.19 Uhr ein Warnstreik in Form einer halbstündigen Pause beschlossen. Dies um gegen die aktuelle AHV-Reform zu protestieren, welche am 9. Juni im Nationalrat debattiert wird. Das sind aber nicht die einzigen Themen, die die Feminist*innen interessieren, beunruhigen oder beschäftigen. Sie rufen zum Kampf gegen Queer-Phobie auf, jeden Tag des Jahres und insbesondere am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homo-, Lesbo-, Bi-, Inter- und Trans*phobie.

Auch am 21. Mai beim Strike for Future werden Feminist*innen auf der Strasse sein und alle aufrufen, die Verteidigung ihrer Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen und sich ebenfalls zu beteiligen. Zudem erklärte das Treffen ihre Unterstützung für die kämpfenden Völker in Palästina und Kolumbien, sowie für alle Völker, die auf der ganzen Welt mit Unterdrückung, Kolonialisierung und Vertreibung konfrontiert sind.

Unten finden Sie eine Liste aller aktuellen Pläne für den feministischen Streiktag des 14. Junis in den verschiedenen Kantonen (diese können natürlich je nach Entwicklung der Corona Schutzmassnahmen variieren).
  • Bienne : Dès 15h sur la place centrale avec des postes sous forme de promenade inclusive dans la ville, traitant de thèmes allant du Kurdistan, à la ZàD, en passant par une radio féministe, une imposition séparée des couples et notre opposition à la réforme AVS21. A 18h aura lieu un événement surprise. Plus d'infos: https://www.facebook.com/streikgrevebielbienn
  • Basel : In Basel gibt es am 14.06. einen Care, Bildungs- und Konsumstreik. Was das heisst, findest du auf frauenstreik-bs.ch/. Wir starten den Streiktag mit einem Streikpicknick an der Kaserne um 10:00 Uhr. Dort gibt es ein vielfältiges Programm den ganzen Tag über mit einer anti-rassistische Lesung mit F.Schutzbach und M.Diarra, einem Clownstheater * who cares? *, einer feministische Tanzperformance, Reden zu unseren Forderungen, ein Open-Mic (alle können am Mikrofon etwas sagen), Siebdruck, eine feministische Bibliothek sowie Kinderbetreuung und einen Flint/TINF-Safespace auf der Kasernenmatte. Um 17:30 besammeln wir uns für eine grosse Demo im De-Wetten Park. Von dort aus geht es kämpferisch durch die Stadt bis zur Kaserne, wo wir den Streiktag mit Tanz und Musik ausklingen lassen. Mail für Interessierte: aktiv@frauenstreik-bs.ch
  • Bern: In Bern finden mehrere dezentrale Aktionen zu diversen feministischen Themen und Forderungen statt. Geplant sind zudem Picknicks über den Mittag, Lärm machen und rückwärts laufen um 15:19 Uhr sowie um 18 Uhr die Forderungen sichtbar zu machen, unter anderem in Form einer hygienekonformen Menschenkette. Mehr Infos: www.frauen-streiken.ch, FB@Frauenstreik, Insta: @frauenstreikkollektiv.bern, Mail für Interessierte: wir@frauen-streiken.ch, Mail für Medien: medien@frauen-streiken.ch
  • EKdM: Natürlich ist die EKdM auch am 14. Juni 2021 präsent. Kinderbetreuung ist keine Privatsache sondern relevant für die ganze Gesellschaft. Wir werden am feministischen Streiktag über den ganzen Tag verteilt, mit diversen Aktionen und Aktivitäten vielerorts laut und leise fordern: Schluss mit Gratis - Zeit und Geld für gute Kinderbetreuung! Mehr Infos: www.ekdm.ch, mail@ekdm.ch
  • Fribourg: De midi à 18h00 Place Pythonne, stands de la GF et des associations féministes fribourgeoises sur les différents thèmes, musique, prises de paroles. A 15h19 à la Place Pythonne il y aura une action commune thématisant l'inégalité salariale. A 18h00 action commune et départ du cortège. Plus d'infos: https://facebook.com/grevefeministefribourg/, grevefemmesfribourg@gmail.com
  • Genève: A midi, appel à des piques-niques féministes décentralisés et auto-organisés à travers la ville. A 15h19, nous ferons une action pour dénoncer l'inégalité salariale, devant un lieu symbolique pour les petits salaires et petites. Dès 17h, rassemblement dans un parc d'où partira la manifestation après l'action nationale commune de 18h. La manifestation nous amènera jusque dans un autre parc, où nous partagerons des moments de sororité. Plus d'infos: https://grevefeministe-ge.ch/, https://www.facebook.com/GFgeneve, https://www.instagram.com/grevefeministegeneve, info@grevefeministe-ge.ch
  • Graubünden: 15.19 Uhr: Lärm. Dann feministisches Speed-Dating und Dolce-far-niente auf dem Alexandraplatz in Chur. 17.00 Uhr: Damit es vorwärts geht! Rückwärts-Spaziergang gegen gleichstellungspolitische Rückständigkeit. Für Respekt, mehr Zeit, mehr Lohn. Start: Alexandraplatz, Ziel: Fontanapark. Dort Kurzreden und Anstossen auf die Jubiläen (50 Jahre Frauenstimmrecht, 40 Jahre Gleichstellungsartikel, 30 Jahre Frauenstreik). Mehr Infos: https://frauenstreik-gr.ch, Facebook: Frauenstreik Graubünden, Instragram: frauenstreikkollektiv_gr, frauenstreik.gr@gmx.ch, 079 203 17 72
  • Jura: Consulte les réseaux sociaux ou notre newsletter pour savoir ce qui se passera le 14 juin: Facebook https://www.facebook.com/associationinterjurassiennegrevedesfemmes, Instagram https://www.instagram.com/grevedesfemmes_interjura/
  • Luzern: Ab 9 Uhr geht es los! Das Feministische Streik-Kollektiv Luzern lädt zu einem solidarischen Zmorge in der Volière beim Inseli ein. Wir alle bringen etwas mit und teilen es miteinander. Ab 12 Uhr sind wir mit Reden, Konzerten und Ständen verschiedener Organisationen beim Theaterplatz präsent. Um 17.30 Uhr startet der Demonstrationszug beim Theaterplatz und Endet beim Pavillon am Vierwaldstättersee, wo noch Musik aufgelegt und gemeinsam Stimmung gemacht wird. Mehr Infos: https://www.frauenstreikluzern.ch/, https://www.instagram.com/frauenstreik.luzern/ oder frauenstreikluzern@gmail.com
  • Neuchâtel : Le collectif neuchâtelois de la Grève féministe propose plusieurs temps forts le 14 juin 2021. Des pique-niques seront organisés à l'extérieur dans divers endroits. A 15h19, nous vous invitons à prendre une pause bien méritée sur une chaise-longue ou un linge plage afin de thématiser les inégalités salariales qui augmentent. Vous pouvez nous rejoindre à La Chaux-de-Fonds ou à Neuchâtel mais aussi vous arrêter là où vous êtes, en toute spontanéité. Des piquets d'information et diverses autres actions courtes auront lieu dans l'après-midi. La fin de la journée sera marquée par un cortège qui sillonnera les rues neuchâteloises. Plus d'informations: https://www.grevefeministene.com/ https://www.facebook.com/cngf2019, grevefeministeneuchatel@gmail.com
  • Solothurn: 12.00 Essen wir bei gutem Wetter auf dem Kreuzackerplatz, bevor unsere Posten aufgestellt werden. Ab 15.19 Stehen auf dem Kreuzackerplatz bis zum Amthausplatz verschiedene Posten. Parallel streiken wir jede halbe Stunde jeweils für 20 Sekunden stillschweigend mit sichtbaren Transparenten und stellen uns dabei möglichst queer. 18.00 Ist das Programm noch offen, sicher ist dass wir die Fäuste heben. Mehr Infos: https://fem-so.ch
  • St. Gallen: In St. Gallen finden vom 12.-14. Juni feministische Aktionstage statt. Verschiedenste Organisationen sind involviert und es ist ein buntes Programm mit 24 Beiträgen entstanden. Ein Plakat mit integriertem Stadtplan gibt Auskunft darüber, was wann und wo stattfindet. Am 14. Juni findet zu den nationalen Zeitpunkten um 12.00 Uhr ein Picknick in der Marktgasse statt und um 15.19 Uhr die Perfemm*ance FrageZeichen! Den gemeinsamen Abschluss der drei Tage bildet ein Sternenmarsch mit diversen Startpunkten in der Stadt um 18.00 Uhr. Um 19.00 Uhr finden die Kundgebungen zu den diesjährigen Forderungen in der Marktgasse statt, unter anderem zum Thema Gewalt an Frauen* und der Care-Arbeit. Mehr Infos: frauenstreiken.st.gallen@gmail.com, www.frauenstreik-sg.ch
  • Thun/Berner Oberland: #fordern & #feiern (Thun/BeO) Das Feministische Kollektiv Thun/Berner Oberland organisiert für den 14. Juni 2021 einen feministischen Postenlauf in Thun und Umgebung. Organisationen sowie Privatpersonen gestalten einen Posten zu einem Thema rund um Feminismus. Der Postenlauf kann während zwei Wochen, vom 14. – 27. Juni, besucht werden. Zudem veröffentlichen wir im Juni 2021 eine neue Zine-Auflage (engl. magaZINE) mit diversen Beiträgen. Lehrpersonen und Sozialarbeiter*innen können auf unserer Webseite Unterrichtsmaterialien für die Zyklen 1-3 und die Sekundarstufe II herunterladen. Für weitere Infos...: www.feministischeskollektivthunbeo.ch, info@feministischeskollektivthunbeo.ch, https://instagram.com/feministischeskollektivthunbeo?igshid=1h87vwse208ky, https://www.facebook.com/FeministischesKollektivThunBeO
  • Ticino: In Ticino ci saranno eventi diversi organizzati da associazioni, collettivi, sindacati. Gli eventi che si svolgeranno a Bellinzona creeranno un programma che copre la giornata dalle 12.00 alle 19.00. A mezzogiorno ci sarà un teatro all’aperto sul tema della violenza domestica durante il quale si potrà fare pic-nic. Alle 15.19 ci si sposterà in Piazza del Sole per una flashmob per sottolineare le disparità salariale e l’opposizione alla nuova revisione dell’AVS. In seguito, ci sarà l’allestimento di un percorso ad ostacoli che le donne presenti e di passaggio potranno svolgere: il percorso vuole rappresentare la vita delle donne e le situazioni critiche che devono affrontare dal catcalling, alla gestione di lavoro e casa, alla povertà, alla violenza,… Alle 18.00 ci sarà un corteo fino in Piazza Governo dove ci saranno degli interventi sui temi principali: l’AVS, violenza sulle donne e consenso, matrimonio per le coppie omosessuali. Per informazioni: https://iolotto.ch/ e http://nateil14giugno.ch
  • Valais: A l’occasion de la grève féministe du 14 juin, le Collectif Femmes* Valais souhaite partager la parole et la scène avec des artistes valaisannes qui oeuvrent dans un milieu non seulement marqué par l’inégalité de genre, mais aussi très affecté par la crise de la pandémie. Le Collectif prépare ainsi plusieurs événements qui auront lieu autour de la date du 14 juin 2021 et auront en commun de célébrer le travail des femmes dans le domaine de l’art. Les thématiques abordées seront liées aussi bien à l’univers propre des artistes qu’à nos revendications du manifeste de la grève de 2019, car on ne lâche rien. Le programme comprend diverses activités (cinéma, exposition, lecture, théâtre…) sur plusieurs villes valaisannes; ces activités seront accessibles sur inscription et se dérouleront dans le respect des mesures sanitaires. Plus d'informations: www.collectif-femmes-valais.ch/, www.facebook.com/collectifemmesvalais, grevefemmesvalais@gmail.com
  • Vaud: Le collectif vaudois démarre le 14 juin traditionnellement, par le lancement de la grève féministe la veille à minuit à Lausanne! Le rassemblement aura lieu dès le 13 juin en après-midi au Théatre 2.21 à Lausanne, avec des work-shops thématiques, ateliers créatifs et radio féministe en continu. La manifestation du soir du lancement de la grève aura pour but de thématiser notamment la répression des mouvements sociaux. La journée du 14 juin sera répartie en plusieurs thèmes avec des stands et animations un peu partout dans le canton entre Lausanne, Vevey, Yverdon et Nyon. Les thèmes que le collectif vaudois abordera sont la réforme de retraites AVS21 ; travail de care ; violences sexistes et sexuelles avec la revision de de la loi concernant le viol. A 15h19, pour symboliser l'heure d'inégalité salariale, sera lu partout le manifeste de la grève pour une sortie féministe de la crise. A partir de 18h, la manifestation démarrera à Lausanne depuis la Place de St François. Pour les personnes à mobilité réduite et ne pouvant pas participer au 14 juin dans la rue, collectif prévoit un programme alternatif et inclusif en ligne, notamment sur les réseaux sociaux et collaboration avec les radios locales. Plus d'infos : facebook.com/vaud.grevefeministe, https://instagram.com/grevefeministevaud?igshid=1wkvterscnej2
  • Winterthur: 14. Juni: Infostand des Kollektivs, Siebdruckstand, Poetry Slam, Demo; evtl. Aktion zu Gender/Sprachgebrauch, evtl. Infostand Frauenhaus, evtl. Stand Amnesty International u.a., evtl. Flash Mob (El violador eres tu-Performance). Ausserdem wird noch ein anderes feministisches Bündnis mindestens eine Aktion zum Thema Sichtbarkeit von FLINTA im öffentlichen Raum machen. 13. Juni werden Radio Stadtfilter ein Sonderprogramm machen und Kino Cameo eine Sondervorstellung inkl. Podium. Auch eine Velodemo für den 13. Juni ist wohl in Planung von einer anderen Gruppe. Mehr Infos: femkowinterthur@riseup.net, https://www.facebook.com/frauenstreikwinterthur, https://www.instagram.com/frauenstreik.winterthur/ https://frauenstreik-winterthur.ch/
  • Zürich: wir haben in Zürich 3 Zeitpunkte festgelegt: um 11 Uhr machen wir länger Pause, um 15.19 Uhr, machen wir dezentral Lärm, um auf die Lohnungleichheit aufmerksam zu machen und um 18 Uhr soll es eine Demonstration geben. Den ganzen Tag lang finden zahlreiche dezentrale Aktionen statt. Diese sind unter www.1406.ch/2021 aufgeführt. info@feministischerstreikzuerich.ch / https://frauenstreikzuerich.ch / https://www.facebook.com/FemStreikZh / https://www.instagram.com/feministischerstreik_zh/?hl=d
  • Zug: Am 14. Juni 2021 findet in Zug ein Postenlauf statt. Einer der Posten ist eine Living Library mit Frauen, die von ihren Erfahrungen berichten, weil sie queer sind, kulturschaffend sind, in der Pflege tätig sind, von der AHV Revision betroffen sind oder mit Gewalt an Frauen zu tun haben. An weiteren Posten dürfen sich die Teilnehmenden selbst künstlerisch austoben, sich austauschen, verpflegen oder Briefe an den Kantons- und Regierungsrat schreiben. Wo: Zuger Seepromenade, Startpunkt Podium 41. Uhrzeit: ab 16 Uhr. Mehr Infos: frauenstreikzug.ch, frauenstreik.zug@outlook.com, Instagram: Frauenstreik_zug

pm

Mehr zum Thema...
Mario Sixtus
Critique de la valeur et théorie de la criseQuand André Gorz découvrit la critique de la valeur

20.01.2016

- Il est peu de penseurs comme André Gorz qui n’ont cessé de renouveler leur réflexion sans jamais se satisfaire du point d’arrivée, toujours provisoire.

mehr...
Seaton Hall at Kansas State University, USA.
L’éthique des États-Unis dans le financement d’enquêtes académiques au MexiqueL’éthique des États-Unis dans le financement d’enquêtes académiques au Mexique

17.04.2009

- Les Expéditions Bowman, le projet de cartographie Mexico-Indigène, et la Société Géographique Américaine réunissent des renseignements préventifs militaires, en commençant par l’Etat d’Oaxaca.

mehr...
Doha, Qatar.
Qatar - le petit émirat du GolfeLe printemps arabe, une manipulation?

17.02.2013

- Le nouveau livre du docteur en sciences politiques algérien Naoufel Brahimi El Mili «Le Printemps arabe, une manipulation?» n’appartient pas à la catégorie d’écrits produits par les «complotistes» exaltés qui sévissent sur Internet.

mehr...
Tous dans le même sac

07.06.2007 - Lors de la journée du 4 juin 2007 s'est tenue, lors du G8 2007, une journée consacrée à l'immigration. Trois manifestations officielles se ...

Brevets pharmaceutiques dans les négociations transatlantiques: des risques pour la santé publique

25.11.2013 - La deuxième série de négociations commerciales transatlantiques s'est terminée le 15 novembre. Peu d'informations sur le contenu de ces ...

Dossier: Front National
Dossier: Front National
Propaganda
La beauté est dans la rue

Aktueller Termin in Düsseldorf

Matinee: Pablo Neruda und sein Lateinamerika

Von und mit Rolf Becker und dem Duo Aruma Itzamaray & Tobias Thiele.

Sonntag, 13. Juni 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle