UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Grenzenlose Datenstaubsauger | Untergrund-Blättle

93

digital

ub_article

Digital

Telekommunikationsüberwachung Grenzenlose Datenstaubsauger

Digital

Nicht nur der Bundesnachrichtendienst (BND) arbeitet zur Telekommunikationsüberwachung mit dem US-Militärgeheimdienst NSA zusammen: Auch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) liefert laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung regelmässig Daten ins befreundete Ausland, obwohl die Behörde eigentlich nur für die geheimdienstliche Tätigkeit im Inland zuständig ist.

Mehr Artikel
Mehr Artikel

Bild: Abhörstation Echelon in Bad Aibling, Deutschland. / PD

30. September 2013

30. Sep. 2013

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
Wöchentlich finden demnach Treffen der beiden Behörden im „Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum“ in Berlin-Treptow statt. Im Gegenzug erhält das BfV angeblich technische Hilfe zur Ausforschung digitaler Kommunikation. Hierzu gehören Werkzeuge zur Analyse des Datenverkehrs, zur Dekodierung von „verschleierter Übertragung“ sowie zur Dekodierung von „herstellerspezifischen Übertragungsverfahren“. Gemeint ist vermutlich das Überwinden verschlüsselter Verbindungen per SSL und https in Browsern bzw. von Mailanbietern.

Laut der Süddeutschen Zeitung übernimmt der BND Hilfsarbeiten für US-Geheimdienste. Dabei geht es um die Abhörstation in Bad Aibling, wo vermutlich die „Strategische Fernmeldeaufklärung“ vorgenommen wird: Digitale Datenströme werden dort nach mehreren Tausend Suchbegriffen abgeschnüffelt. Anscheinend liefert die NSA hierfür Stichwörter und erhält im Gegenzug gefundene Erkenntnisse.

Bis 2006 hatte der US-Geheimdienst hierfür selbst die Anlage in Bad Aibling genutzt, vermutlich auch zur Überwachung deutscher Staatsangehöriger. Danach ging die Überwachungsstation an den BND über und ergänzt damit eine ganze Reihe anderer Abhörstationen, die unter illustren Tarnnamen wie „Bundesstelle für Fernmeldestatistik” oder „Ionosphären-Institut” betrieben werden.

Nach einem Bericht des ZDF-Magazins Zoom profitierte das US-Militär aber auch nach der formalen Übergabe des Datenstaubsaugers in Bad Aibling an den BND: Denn der „Deutschland-Chef der NSA” verfüge dort weiterhin über einen „Direktzugriff”.

Wie dies geschehen soll, lässt das ZDF offen. Denkbar wäre die Beteiligung des „Consolidated Intelligence Center” in Wiesbaden oder das „European Cryptologic Centre” in Darmstadt, beides Anlagen des US-Militärs. Überdies betreibt die NSA laut dem ZDF neue Abhörstationen in Skibsby (Dänemark) und der Schweiz, darunter in Leuk im Kanton Wallis und in Buchholterberg im Kanton Bern. Hierüber würde wohl Telekommunikation in Deutschland abgehört. Die Existenz der Anlagen wird aber vom Schweizer Nachrichtendienst des Bundes dementiert.

Matthias Monroy

Mehr zum Thema...

USSoldaten beim Steuern einer Drohne aus einem Einsatzzentrum.
Tatort DeutschlandAmerikas geheimer Krieg

19.12.2013

- Entführung, Folter und Angriffe mit Kampfdrohnen: Wie die USA ihren Krieg gegen den Terror auch von Deutschland aus steuern.

mehr...
Der USVerteidigungsminister Chuck Hagel an einer NatoPressekonferenz in Brüssel am 4.
Leitartikler und MachtelitenRedaktoren im Dienste von Nato-Organisationen

25.06.2014

- Ranghohe Journalisten sind Mitglieder in NATO-nahen Organisationen oder sogar in deren Beiräten. Das ZDF macht daraus Realsatire.

mehr...
Keith Alexander, Chef der National Security Agency (NSA).
Das Ende der PrivatsphäreÜberwachung, Totalkontrolle und tödlicher Irrtum

24.10.2013

- Staatsmacht oder «digitale» Marktmacht: Mit «Big Data» arbeiten beide an der totalen Kontrolle der Menschen zu ihren Zwecken.

mehr...
Inlandsgeheimdienst schürft mit XKeyscore/ Poseidon auch für ’maximal mögliche’ Übermittlung an NSA

01.09.2015 - Unmittelbar nach dem Beginn der Snowdon Enthüllungen über die Totalausspähung von NSA und GCHQ beeilten sich der Inlandsgeheimdienst BfV in Kooperation ...

Wer schützt sich selbst vor Aufklärung? Die lange Hand der Geheimdienste am Beispiel von Thomas Richter [...]

11.08.2015 - Seit Mai liegt der Bericht des Sonderermittlers des Parlamentarischen Kontgrollgremiums der Geheimdienste, Ex-Grünen MdB Jerzey Montag, zum Einsatz des ...

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle