UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Neuer Knotenpunkt von Rechtsradikalen in Chemnitz aufgedeckt | Untergrund-Blättle

537107

ub_audio

Podcast

Politik

Neuer Knotenpunkt von Rechtsradikalen in Chemnitz aufgedeckt

Spätestens seit dem Jahr 2018 oder durch die Aktivitäten des NSU-Komplex steht Chemnitz im Fokus als Nährboden rechter Strukturen bundesweit.

Johannes Grunert, freier Journalist mit dem Schwerpunkt auf der extremen Rechten, besonders im Raum Chemnitz, veröffentlichte am 08. Januar 2021 einen Artikel auf Zeit online zu einem mutmasslichen neuen Knotenpunkt von rechtsradikalen Kräften und Strukturen in Chemnitz. Es handelt sich dabei um einen Altbau auf der Frankenbergerstrasse im Stadtteil Ebersdorf. Es ist nicht das erste Haus, das von Rechten in Chemnitz in Besitz genommen wurde. Warum stehen gerade Altbauten und nicht grosse Veranstaltungsräume im Fokus der Aneignung rechter Immobilien und wie erklärt sichd das Zusammenspiel von älteren Rockern und klandestinen Neonazi-Strukturen? Auch für Johannes Grunert bleiben Fragen offen. Radio T sprach mit ihm über die Bestrebungen zur Errichtung eines Nazi-Kiez in Hilbersdorf, was 2016 bereits in dem Stadtteil Sonnenberg angestrebt wurde, über die Aktivitäten in und um die Immobilie und die Entwicklung von rechten Strukturen in der Stadt.

Creative Commons Logo

Autor: ub

Radio: Radio T Datum: 01.01.1970

Länge: 08:48 min. Bitrate: 161 kbit/s

Auflösung: Stereo (48000 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

CDU besetzen? Unbezahlbar! - Chemnitz: Ermittlungen wegen Besetzung des CDU-Wahlkreisbüro (16.07.2020)Türkei: Generäle gegen die Informationsfreiheit - Sperrung von indymedia Istanbul (17.04.2008)Zwischen Mutterideal und Rebellion - Julia Haas: „Anständige Mädchen“ und „selbstbewusste Rebellinnen“ (20.08.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Demonstranten auf der von Pro Chemnitz angemeldeten Demonstration, August 2018.
Schön bei der Leine halten – nochDer Tanz mit dem Faschismus

03.01.2020

- Nordkreuz, Nordadler, Waffenlager, Revolution Chemnitz, der Mord an Lübcke – der offene Faschismus und sein Terror nehmen offensichtlich zu in der BRD.

mehr...
Halberg Guss in Leipzig. 700 Beschäftigte sollen im März 2019 ihren Job verlieren, weil das Werk dicht macht.
Reale Kämpfe als AusgangspunktChemnitz als Spiegel der Klassenkämpfe in Deutschland

22.10.2018

- Die Ereignisse in und nach Chemnitz werfen die Frage des antifaschistischen Kampfes in der Bundesrepublik neu auf.

mehr...
AntifaDemo vom Samstag in Basel.
Basel ist nicht ChemnitzPNOS-Demonstration

26.11.2018

- Am Samstag demonstrierte die rechtsextreme PNOS in Basel.

mehr...
Podesta - ein Forschungsprojekt zum rechten Stadtrand

13.11.2018 - Vor einigen Jahren versuchten Neonazis in Chemnitz einen eigenen Kiez aufzubauen, im Stadtteil Sonnenberg. Schon dieses Phänomen zeigt die Verbindung von ...

Zum Urteil gegen die rechtsterroristische Gruppe ’Revolution Chemnitz’

26.03.2020 - Am Dienstag verurteilte das Oberlandesgericht in Dresden acht Mitglieder der neonazistischen Gruppe „Revolution Chemnitz“ zu mehrjährigen ...

Aktueller Termin in Berlin

Rote Hilfe Beratung/Sprechstunde Berlin-Neukölln

Wir bieten zur Zeit drei Sprechstunden in Berlin an.Dort könnt ihr  Unterstützungsanträge stellen, euch zu Strafbefehlen, Anklageschriften, Briefen der Polizei, dem Organisieren von Solikreisen, oder anderen Repressionsthemen ...

Mittwoch, 3. März 2021 - 18:30

Lunte, Weisestraße 53, 12049 Berlin

Event in Basel

Fil Bo Riva

Mittwoch, 3. März 2021
- 21:00 -

Kaserne

Klybeckstrasse 1b

4057 Basel

Trap
Untergrund-Blättle