UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Peter Stäuber: London - Unterwegs in einer umkämpften Metropole | Untergrund-Blättle

Buchrezensionen

Peter Stäuber: London - Unterwegs in einer umkämpften Metropole Ist das Wohnen in London und Wien noch leistbar?

Sachliteratur

Eine Buchbesprechung über den Einzug des plutokratischen Geldes in die Grossstädte London und Wien.

Skyline von London, Januar 2018.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Skyline von London, Januar 2018. / © User:Colin / Wikimedia Commons / (CC BY-SA 4.0 cropped)

18. Oktober 2018

18. Okt. 2018

0
0

2 min.

Korrektur
Drucken
Plutokratie ist die Herrschaft des Geldes. Nicht Können, Talent, Begabung oder Fleiss sind die entscheidenden Voraussetzungen für die soziale Teilhabe, sondern das Vermögen bestimmt in der Plutokratie den Platz des Menschen in der Gesellschaft.

Boom und Bust leben nicht nur in London Tür an Tür. Trotz linker Bürgermeister wie Kenneth Robert „Ken“ Livingstone, von 2000 bis 2008 erster direkt gewählter Bürgermeister der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs, konnte der Finanzsektor seine Dominanz ausbauen – der „Einzug des plutokratischen Geldes“ gilt in Englands Metropole als eine der Ursachen für die Zunahme von Obdachlosigkeit und sozialer Spaltung, auch hervorgerufen durch die Anonymität der Besitzenden.

Der Schweizer Journalist Peter Stäuber beschreibt in seinem Buch „London – Unterwegs in einer umkämpften Metropole“ (ISBN: 978-3-85371-408-9) eine Stadt in Aufruhr. Er zieht einen Bogen von den sichtbaren Unruhen 2011 in Ost-London mit ihren repressiven Folgewirkungen bis zu den grossteils unsichtbaren Konflikten, ausgelöst zum Beispiel durch rücksichtslose Bauprojekte.

Während seiner Recherchen sprach Stäuber mit Bankern, Immobilienmaklern, aber auch Hausbesetzern und Obdachlosen.

Was den Wohnungsmarkt betrifft, ist Wien laut der Soziologin und Stadtforscherin Mara Verlič im Vergleich zu anderen Grossstädten noch gut aufgestellt. Der Hauptgrund ist, dass sich in Wien über 40 % des Wohnraums in öffentlicher Hand befinden – weit mehr als in London.

Eine Buchbesprechung und Darstellung von Mara Verlič und Peter Stäuber im Depot/Wien erlaubt nicht nur einen Rückblick auf die Wohnraumsituation in Wien und London im Jahr 2017, sondern machen deutlich, dass sich in der Gegenwart der Kampf um den Wohnraum in den Grossstädten noch weiter verschärft hat und die ökonomisch benachteiligten Schichten gezielt aus den Städten verdrängt werden. Aber es gibt Lösungsansätze aus der Zivilgesellschaft …

Red.
neue-debatte.com

London: Unterwegs in einer umkämpften Metropole. Promedia 2016. 208 Seiten. ca. 22.00 SFr., ISBN: 978-3853714089

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC-ND 4.0) Lizenz.

Mehr zum Thema...

Abhörstationen des Echelon Netzwerkes vom britischen Nachrichtendienst GCHQ in Cleave Camp, Morwenstow, Cornwall, UK.
Gesellschaftliche Verantwortung in der digital vernetzten WeltDigitale Selbstverteidigung

09.03.2015

- Zu seinem dreissigjährigen Bestehen hat das «Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung» den Sammelband «Gesellschaftliche Verantwortung in der digital vernetzten Welt» herausgegeben.

mehr...
Michel Houellebecq.  Евгения Давыдова
Michel Houellebecq - UnterwerfungIch bin ein erfolgreicher Schreibertrottel, aus der Bahn!

17.02.2015

- Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“: Politisches Statement, Marktsegment, beides oder nichts davon? Über Wandel und Stagnation eines Intelligenzlerberufs.

mehr...
Panoramablick auf die Hauptstadt Griechenlands.
Autoritäre Krisenpolitik und demokratischer WiderstandGriechenland: Das exemplarische Scheitern der Demokratie

11.03.2015

- Die Art, wie in Griechenland politische und ökonomische Entscheidungen getroffen werden, kennt die Politikwissenschaft ansonsten nur von im Krieg besiegten und unterworfenen Staaten.

mehr...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Filmpremiere: "weil wir Romnja sind?!"

Ein Film von Anita Adam, Dragiza Pasara Caldaras, Diana Alina Preda und Ursula Schmidt Pallmer.

Montag, 16. September 2019 - 18:00

Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main

Event in Wien

Vienna Improvisers Orchestra: The Living Score

Montag, 16. September 2019
- 19:00 -

Fabrik Seestadt


Wien

Mehr auf UB online...

Trap