UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt | Untergrund-Blättle

7134

Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt Aus dem Alltag einer Hausfrau

Sachliteratur

Wer dachte, sie wüsste schon alles über Hausfrauen – nach gefühlt 100 Jahren feministischer Debatte über Care-Arbeit und Care-Revolution – wird hier eines Besseren belehrt.

Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt. Foto: Eifeljanes (CC BY-SA 4.0 cropped)

29. Juli 2022
0
0
2 min.
Drucken
Korrektur
Bei der Lektüre der Kolumnen von Jacinta Nandi kann man sich köstlich amüsieren, denn die geschilderten Beobachtungen aus dem Alltag einer Hausfrau und Mutter sind nicht nur einfach sehr lustig, sondern auch sehr gut beobachtet, und zwar gerade dort, wo sie den Finger in die Wunde legen. Auch in so manche feministische Wunde.

Jacinta Nandi schildert ihr Leben als Mutter eines Teenagers und eines Babys, im Zusammenleben mit dem Vater des Babys, der aber überhaupt nichts im Haushalt tut. Ihr „Schlechtsein“ als Hausfrau macht sich allerdings nicht daran fest, dass sie ungeschickt wäre oder dieses oder jenes nicht könnte, sondern daran, dass die Protagonistin überhaupt kein Verständnis dafür hat, was man „normalerweise“ tut. Sie ist eine schlechte Hausfrau, weil sie einfach nicht versteht, warum alle Welt von ihr erwartet, dass sie diese Sachen machen muss – und nicht irgendjemand anders!

Zusätzlich spannend wird die Lektüre, weil Nandi, die die ersten 20 Jahre ihres Lebens in London aufgewachsen ist und dann nach Berlin kam (inzwischen ist sie 40), die „deutsche Hausfrauensache“ noch mal mit einem internationalen Blick betrachtet. Köstlich etwa, wenn sie über das deutsche Abendbrot schreibt.

Dabei enthalten ihre Texte auch allerlei Informatives, etwa wenn man Einblick in die aktuelle „Hausfrauenbubble“ im Internet bekommt oder in die Probleme und Debatten der aktuellen hippen oder linken oder queerfeministischen Hausfrauen- und/oder Eltern-Szene. Eine perfekte Bettlektüre wird das Ganze schliesslich noch dadurch, dass das Buch in einzelne Kolumnem unterteilt ist, so dass man es wunderbar häppchenweise geniessen kann.

Antje Schrupp
graswurzel.net

Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt. Nautilus Verlag, Hamburg 2020. 208 Seiten, CHF ca. 23.00 ISBN: 978-3-96054-240-7

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC-ND 3.0) Lizenz.

Mehr zum Thema...
Proteste in Washington am Tag der Amtseinführung von Donald Trump, 20. Januar 2017.
Ein Dreiakter„Warum sind alle so böse zu Trampel?“

24.01.2017

- Vater Jonas sitzt mit seinem Sohn Fynn am Frühstückstisch.

mehr...
Psychonaught
Türsteher aus CharlottenburgSuperchamp: Mein Block

26.08.2013

- Ich heisse Champ. Ich meine, das ist nicht mein eigentlicher Name. Meine Eltern nannten mich Benjamin. Ich bin also nicht als Champ geboren. Bin ich nun ein Champ?

mehr...
Die deutsche Filmregisseurin Nicole Weegmann im Gespräch, Juni 2011.
Rezension zum Film von Nicole WeegmannEin Teil von uns

13.03.2017

- Eine Familie hadert mit der psychisch kranken und obdachlosen Mutter.

mehr...
Buchbesprechung zu Jacinta Nandi: Die schlechteste Hausfrau der Welt

30.09.2021 - In ihrem Buch "Die schlechteste Hausfrau der Welt" schreibt die taz und Missy Kolumnistin Jacinta Nandi über die ungerechte Verteilung von Care-Arbeit. Wir sprachen mit Jacinta Nandi über unbezahlte Hausarbeit, die Rolle der Männer und ihr Verständnis von Feminismus.

Rezension Jacinta Nandi Die schlechteste Hausfrau der Welt

05.10.2020 - Rezension des Buches "Die schlechteste Hausfrau der Welt" von Jacinta Nandi (Nautilus) erschienen am 5.10.2020

Dossier: Klassismus
Helgi Halldórsson
Propaganda
Ninas Adventure

Aktueller Termin in Berlin

Solicafé Schlürf // Regenbogencafé

Hallo,
heute wieder Kaffee und Kuchen (und/oder Sandwiches) im Schlürf gegen Spende, 12-18 Uhr.
Spenden gehen derzeit an die Gruppe No Nation Truck (https://nonationtruck.org/).

————————

Hello,
today ...

Donnerstag, 9. Februar 2023 - 12:00 Uhr

Regenbogencafe, Lausitzer Str. 22a, 10999 Berlin

Event in Rotterdam

NanoSynthJam + VeganVoku

Donnerstag, 9. Februar 2023
- 17:00 -

De Edo

Edo Bergsmaweg

3077 PG Rotterdam

Mehr auf UB online...

Vorheriger Artikel

Kritik der sozialen Form

Sorge

Der Radiomoderator und Verschwörungstheoretiker Alex Jones an einer Pressekonferenz in Washington D. C., März 2018.
Nächster Artikel

Die Ästhetisierung der Politik

Quasi-faschistische Meta-Politik als Anti-Politik?

Untergrund-Blättle