UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Anti-Auto-Aktionsbuch erschienen: Praktische Tipps für die Verkehrswende vor Ort und spektakuläre Aktionen überall! | Untergrund-Blättle

6698

Buchrezensionen

Praktische Tipps für die Verkehrswende vor Ort und spektakuläre Aktionen überall! Anti-Auto-Aktionsbuch erschienen

Sachliteratur

Zwei Jahre ist es her, dass Aktivist*innen den Dannenröder Wald besetzen, um den Weiterbau der Autobahn A49 zu verhindern.

Cover zum Buch.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Cover zum Buch.

14. November 2021
0
0
2 min.
Korrektur
Drucken
Es war der Höhepunkt eines aktionsreichen Spätsommers 2019, in dem mit der Blockade des VW-Hauptwerkes in Wolfsburg und der IAA in Frankfurt weitere grosse Ausrufezeichen gegen das Weiter-so im Verkehrssektor gesetzt wurden. Die Räumung der A49-Trasse ein Jahr später setzte an neues Feuerwerk an Aktionsformen frei, insbesondere auf und über Autobahnen und anderen grossen Strassen. Auch der lokale Kampf um eine Verkehrswende erhielt neuen Auftrieb.

Mit dem „Anti-Auto-Aktionsbuch“ ist jetzt ein erstes Buch erschienen, welches die vielen alten und neuen Aktionsformen in Bild und Text darstellt und erklärt. Vom Erobern der Verkehrsflächen mit Kreide oder Gehzeugen über kreative Formen des Demonstrierens bis zu spektakulären Aktionen wie das Abseilen an Autobahnbrücken mit grossen Spruchbändern sind präzise technische, organisatorische und rechtliche Tipps zu finden.

Etliche Kapitel widmen sich zudem der oft mühseligen, dauerhaften Arbeit an einer lokalen Verkehrswende – vom Gründen einer Verkehrswende-Initiative bis zum Erstellen umfangreicher Verkehrswendepläne in der eigenen Stadt oder Region. Hinzu kommen Tipps zum Umgang mit den gängigen PR-Strategien pro motorisiertem Individualverkehr, zum Beispiel dem Greenwashing durch Wechsel auf E-Autos.

Das grossformatige, reich bebilderte Buch ist ein unerlässliches Handwerkszeug für alle, die nicht nur bei Aktionen anderer mitmachen wollen, sondern eigene Projekte, Kampagnen, Aktionen durchführen und in ihrer Umgebung die Verkehrswende auch praktisch durchsetzen wollen.

Kreative und direkte Aktion, verbunden mit mutigen Vorschlägen. Eine achte Verkehrswende besteht nicht aus Kleinklein - und sie kommt nicht aus den Parlamenten. Vielmehr muss sie auf der Strasse erkämpft werden, also dort, wo der Wahnsinn sich täglich seinen Bann bricht. Dieses Buch gibt euch dafür das Handwerkzeug. Hunderte von Aktionen werden beschrieben einschliesslich rechtlichen und organisatorischen Hinweisen.

Ihr erfahrt, wie ihr auf Autobahnen demonstrieren und bei euch vor Ort Strassen temporär autofrei machen könnt. Wie können Fahrradstrassen durchgesetzt oder umfassende Verkehrswendepläne erstellt werden? Wie finde ich Mitstreiter*innen und erreiche die Presse?

Praxisnah und mit vielen Fotos sollen Kreativität angeheizt und Anleitung gegeben werden, mit mutigen Forderungen und Aktionen das grosse Rad zu drehen - und zwar konsequent ohne das Greenwashing des zerstörerischen PKW- und LKW-Verkehrs durch einen Antriebswechsel oder Miniforderungen a la Tempolimit oder Fahrradwegebau.

Das Buch steht hier als pdf zum Download zur Verfügung.

pm

Anti-Auto-Aktionsbuch. SeitenHieb Verlag 2021. 76 Seiten, ca. SFr 12.00. ISBN 978-3-86747-100-8

Mehr zum Thema...
Verkehrswende Blockade in Bremen, 15.
Pressemitteilung zur Verkehrsministerkonferenz von Extinction RebellionAktivist*innen fordern Verkehrswende

16.04.2021

- Bremen, 15.4.2021: Am Morgen besetzten Umweltaktivistis verschiedener Gruppen in und um Bremen Brücken und demonstrieren so für autofreie Städte.

mehr...
Blockade der B404 in Kiel, September 2021.
Gegen den Ausbau der A21Blockade der B404 in Kiel

24.09.2021

- Am Freitag Nachmittag haben knapp 30 Klimaaktivist*innen die B404 in Kiel besetzt und ein Tripod aufgestellt. Mit der Aktion protestieren sie für mehr Umweltschutz und ein Umdenken in der Klimapolitik.

mehr...
Verkehrsunfall auf der Autobahn 14 in Höhe der Raststätte Muldental.
Für ein menschenfreundliches VerkehrssystemSchluss mit Toten und Verletzten

15.10.2020

- 1053 Verletzte und neun Tote gibt es durchschnittlich jeden Tag auf den Strassen in Deutschland.* Darauf weisen Aktivistis hin, die am 6.

mehr...
Ohne Auto leben - Bernhard Knierims Kritik am Symbol moderner Mobilität

15.05.2017 - Das Auto ist allgegenwärtig. Als Symbol für moderne Mobilität erscheint es unverzichtbar, auch wenn es meist 23 Stunden am Tag nutzlos herumsteht. Die ...

DHL-Blockade am Flughafen Leipzig/Halle wird kriminalisiert

13.07.2021 - „Der Rückbau von Flughäfen ist bitter nötig“ das meinen die AktivistInnen von ’Cancel LEJ’. Mehr als 50 AktivistInnen von der Initiative [...]

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle