UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

9,50 Euro - Schlusslicht unter den westeuropäischen Mindestlohn-Ländern | Untergrund-Blättle

536973

audio

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

9,50 Euro - Schlusslicht unter den westeuropäischen Mindestlohn-Ländern

Die Corona-Krise zeigt auf, dass viele der „systemrelevanten“ Tätigkeiten zu niedrig bezahlt werden.

Diese blosse Erkenntnis führt jedoch nicht zu höheren Löhnen. So stehen aktuell die Verhandlungen für einen flächendeckenden Tarifvertrag in der Altenpflege mit entsprechenden Lohnerhöhungen vor dem Aus. Auch die Entwicklung der gesetzlichen Mindestlöhne wird durch die Corona-Pandemie nicht angeschoben. Im Gegenteil. Die Mindestlöhne in Europa sind zu Beginn des zweiten Corona-Jahres krisenbedingt deutlich schwächer angehoben worden als in den Vorjahren. Das zeigt der Internationale Mindestlohnbericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung auf. Darin vergleichen die Autoren Malte Lübker und Thorsten Schulten die internationalen Mindestlöhne. Deutschland landet im westeuropäischen Vergleich der Mindestlöhne mit 9,50 Euro auf dem letzten Platz. Luxemburg führt die Liste mit 12,73 Euro an. Über die Mindestlohnentwicklung in Europa und in Deutschland sprachen wir mit Malte Lübker vom WSI der Hans-Böckler-Stiftung.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 03.03.2021

Länge: 13:54 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Corona-Krise: Millionen in Kurzarbeit - Corona und Konjunkturkrise (12.05.2020)Deutschlands «Sklavenmarkt» - Massiver Anstieg der Erwerbsarmut (11.09.2017)Neues vom Euro - Währungspolitik (19.12.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
UBS Bürogebäude in Zürich.
Ein Geschäftsmodell ohne ZukunftDas lukrative Geschäft mit dem Bankgeheimnis

11.02.2014

- Für ausländische Politiker ist es «organisierte Kriminalität», für die hiesigen Banken gehört(e) es zum Geschäft: das Bunkern unversteuerter Gelder.

mehr...
Wandgemälde über die Eurokrise aus Saragossa, Spanien.
Der Eurozone droht der Absturz in die DeflationZurück in die 1930er Jahre

23.04.2014

- Ende März war es endlich offiziell: Mit Spanien ist die viertgrösste Volkswirtschaft der Eurozone in die Deflation geraten.

mehr...
Mindestlohn und Minijob

31.01.2017 - ’Die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD hatten die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns zum Gegenstand. Knapp 4 Millionen ...

Studie der Hans Böckler Stiftung: ’Deutlich über eine Million Minijobber’ unterhalb des Mindestlohns bezahlt?

01.02.2017 - Eine Studie der DGB-nahen Hans Böckler Stiftung hat ergeben, dass im Jahr nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns noch rund die Hälfte aller ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

bitter (sweet) home: 1. WRITERS´ROOM

Interner Safer Space für die Autor:innen des WRITERS’ ROOM

Samstag, 17. April 2021 - 10:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Madrid

Jornadas en solidaridad con lxs anarquistas presxs el 27F

Samstag, 17. April 2021
- 17:00 -

La Emboscada

Calle Azucenas 67

28039+ Madrid

Untergrund-Blättle