UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

In Flüchtlingslagern werden Ratschläge des Robert Koch-Instituts nicht umgesetzt: Quarantäne statt Gesundheitsschutz für Flüchtlinge in Backnang | Untergrund-Blättle

536296

Podcast

Politik

In Flüchtlingslagern werden Ratschläge des Robert Koch-Instituts nicht umgesetzt: Quarantäne statt Gesundheitsschutz für Flüchtlinge in Backnang

Als im letzten März die Zahl der Covid-19-Infiziertenstark anstieg, wurden von der Bundesregierung in Deutschland Einschränkungen und Massnahmen festgelegt.

Aber in der Asylunterkunft in Backnang im Rems-Murr-Kreis haben sich, wie in anderen Flüchtlingsunterkünften auch, nur wenige Dinge verändert. Zum Beispiel sollten keine Besucher kommen und Informationen und Mitteilungen wurden an die Wände geklebt. Es gab nur für einige Wochen Desinfektionsmittel. In der Unterkunft wohnen mehr als 100 Menschen. Darunter sind Kinder, Frauen, Ältere, Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Gebäuden. Und in jedem Zimmer circa 3 Personen. Es ist risikoreich in dieser gefährlichen Situation in einer solchen Asylunterkunft zu wohnen.Glücklicherweise hatte sich von Anfang März bis Anfang September niemand mit Covid-19 infiziert. So berichtet es die Initiative refugees for refugees. Am 12. September wurde dann den Bewohner*innen mitgeteilt, dass sich jemand mit Covid-19 infiziert hatte. Er und sein Mitbewohner wurden verlegt. Am Dienstag erfolgte dann aber ein weiteres Testergebnis: 14 Bewohner*innen haben sich mit dem Virus angesteckt… eine Trennung zwischen Infizierten und nicht Infizierten fand nun nicht mehr statt. Die Einrichtung wurde unter Quarantäne gestellt. Wir haben am Donnerstag den 1. Oktober mit einem betroffenen Geflüchteten in der Quarantäne gesprochen.

Autor: Max

Radio: RDL Datum: 01.10.2020

Länge: 09:53 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Luftbild der JVA Freiburg.
COVID-19 und die Schatten unserer GesellschaftDie ignorierte Risikogruppe: Der Umgang mit COVID-19 in deutschen Gefängnissen

09.04.2020

- Seit Wochen kommt das gesellschaftliche Leben immer mehr zum erliegen.

mehr...
Buch-Cover
Gerald Grüneklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke KritikKritik an den „Corona-Massnahmen“

24.05.2020

- Wir erleben seit März 2020 die grössten Freiheits- und Grundrechtsbeschränkungen in der Geschichte der Bundesrepublik.

mehr...
Innenstadt von Köln während dem Lockdown, Dezember 2020.
„The most violent element in society is ignorance“ (Emma Goldman)Die soziale Frage und die neue Form von „Solidarität“

18.04.2022

- Die Corona-Politik, sowie der Umgang grosser Teile der Gesellschaft mit der Krise, war und ist zutiefst unsozial.

mehr...
Hochhaus in Göttingen stand nach Corona Ausbruch unter Quarantäne: ’Stadt nimmt in Kauf, dass sich BewohnerInnen [...]

26.06.2020 - Wenn es um grössere Corona Ausbrüche geht, stand in der letzten Zeit, neben der Fleischindustrie mehrmals die Stadt Göttingen im Fokus. Zweimal waren ...

Zu den aktuellen Zuständen in der ZASt in Halberstadt

09.04.2020 - Vor drei Wochen wurden alle Bewoher*innen der ZASt in Halberstadt unter Quarantäne gestellt. Die Zast ist die ’Zentralen Anlaufstelle für ...

Dossier: Coronavirus
Nickolay Romensky
Propaganda
Refugees Welcome

Aktueller Termin in Berlin

Vergessene Arbeitskämpfe – Ein Punk-Abend

Hurenstreik in Lyon (1975)   Es spielen: ’Totenwald’ & ’Eat Lipstick’  Der Punk-Abend „Vergessene Arbeitskämpfe“ am 29. September im Roten Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ist diesmal dem „Hurenstreik in Lyon von 1975“ ...

Donnerstag, 29. September 2022 - 22:00 Uhr

Volksbühne Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin

Event in Zürich

Paolo Nutini

Donnerstag, 29. September 2022
- 21:00 -

X-TRA

Limmatstrasse 118

8031 Zürich

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle