UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Häuser denen, die drin wohnen! - Die Liebig 34 und das Räumungsjahr 2020 | Untergrund-Blättle

534820

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Die Häuser denen, die drin wohnen! - Die Liebig 34 und das Räumungsjahr 2020

„Macht euch Gedanken, werdet Aktiv! Das Räumungsjahr 2020 hat begonnen“, schrieb die Neuköllner Kiezkneipe Syndikat Anfang März auf ihrem Blog. Es gibt einen Räumungstermin, am 17. April muss das Syndikat gehen. Eine Reihe jüngerer und älterer linker Projekte in Berlin sind ebenfalls akut bedroht. So steht etwa der Räumungsprozess der Kreuzberger Kneipe Meuterei an, auch wenn der Gerichtstermin am 18. März verschoben wurde. Die Schöneberger Jugendeinrichtungen Potse und Drugstore sind ebenfalls bedroht. Und auch beim queerfeministischen Hausprojekt Liebig 34 soll es eine Entscheidung am 30. April geben. Die Liebig 34 ist ein anarcha-queer-feministisches, selbstorganisiertes Hausprojekt in Berlin - und wie viele Berliner Freiräume und Hausprojekte derzeit Räumungs-bedroht. Das Haus am ’Dorfplatz’ in Friedrichshain organisiert sich ganz ohne cis-Männer* und zwar über das private Leben hinaus. Dazu gehören ein Infoladen (’Daneben’), Filmabende, Sonntagsbrunch auf dem Dorfplatz und derzeit eine grosse Mobilisation, um die Räumung zu verhindern. Denn seit Ende 2018 ist der Pachtvertrag mit dem Vermieter Padovicz ausgelaufen. Seit einiger Zeit werden die Aktivistinnen* von Justiz und Polizei bedrängt, beispielsweise bei einer Razzia im Juli 2019. Für die anarcha-feministischen Bewohner*innen und Freund*innen der Liebig34 ist jedoch klar: sie stellen sich der Repression gegenüber, werden weiter um den Raum kämpfen. Wir haben mit Aktivist*innen gesprochen:

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 25.03.2020

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Neue soziale Bewegung gegen „Mietenwahn“ - Gentrifizierung in Berlin (09.06.2019)Boris Franzke: Der Tunnelbauer - Über das Anlegen von Fluchttunneln am Mauer-Todesstreifen (19.12.2018)Vergessene Splitter der Hoffnung - Philipp Mattern: Mieterkämpfe. Vom Kaiserreich bis heute – das Beispiel Berlin. (07.03.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
3haeuserprojekt.org
Das 3HäuserProjekt im Mietshäuser Syndikat stellt sich vorHäuslebauen mal anders

07.03.2016

- Unter dem Motto «Sozial, bezahlbar, unverkäuflich» bauen derzeit ca. 150 Personen in Freiburg eigene Mietshäuser. In Zeiten, in denen bezahlbarer Wohnraum zur Rarität wird, Investor_innen häufig den Ton auf dem Immobilienmarkt angeben und fast alle wissen, was unter Gentrifidingsbums zu verstehen ist, macht eine gute Idee langsam Schule.

mehr...
LiveKonzert im Jugendzentrum Drugstore in Berlin, November 2010.  1978Blacky
Berlins autonome Jugendzentren kämpfen gegen Gentrifizierung“Wir behalten die Schlüssel!”

16.08.2019

- Demos, Besetzungen, Kundgebungen: Die autonome Szene in Berlin wehrt sich schon sehr lange gegen den Ausverkauf der Stadt – gegen die Gentrifizierung.

mehr...
Entrée der Grossen Bühne der TheaterFabrikSachsen in Leipzig.
Privateigentum, Kollektivhäuser und der CommonismusHausprojekte als Organisationsformen des Prekariats

03.05.2014

- Der Text berichtet aus einer Leipziger Perspektive von Erfahrungen mit Hausprojekten. Er möchte aufzeigen, wie Hausprojekte zugleich Teil neoliberaler Stadtentwicklung und Bausteine einer commonistischen Perspektive sein können.

mehr...
Liebig 34 - anarchistisch, queer, feministisch, Räumungs-bedroht

29.10.2019 - Die Liebig 34 ist ein anarcha-queer-feministisches, selbstorganisiertes Hausprojekt in Berlin - und wie das bei so vielen wunderbar utopisch klingenden ...

Syndikat bleibt! Nordneuköllner Kiezkneipe von Räumung bedroht

08.01.2020 - ’Das Kollektiv der Kiezkneipe Syndikat, aus der Weisestrasse 56, hat nach fast 33 Jahren Existenz die Kündigung erhalten. Zum 31.12.2018 soll ein ...

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Freitag, 5. Juni 2020 - 15:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Hamburg

Ash Return

Freitag, 5. Juni 2020
- 21:00 -

Hafenklang

Große Elbstraße 84

22767 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle