UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

KI-Revolution mit Kunst und Kultur | Untergrund-Blättle

533931

audio

ub_audio

KI-Revolution mit Kunst und Kultur

Im Diskurs um künstliche Intelligenz stehen oft die Risiken im Fokus, die mit deren Anwendung und Ausweitung verbunden sind. Das hat seine Berechtigung. Doch es gibt auch Entwicklungen, die Vorteile mit sich bringen. Warum es vielleicht gerade im Bereich künstliche Intelligenz wichtig ist, positive Utopien zu schaffen und wie dies mit der Genderdebatte zusammenhängt, das haben wir mit Max Haarich besprochen. Er ist Botschafter für die Künstlerrepublik Užupis und Berater für künstliche Intelligenz. Nach ihm ist Technologie was die Welt verändert und deshalb engagiert er sich in verschiedene Bündnissen wie zum Beispiel auch der europäischen Allianz für künstliche Intelligenz. Er setzt sich für eine ethische Künstliche Intelligenz ein und sprach mit uns darüber, was das bedeutet.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 04.12.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Die französische Datenschutzbehörde CNIL wirkt aktiv an gesellschaftlichen Debatten um die digitale Zukunft mit.
Mit welchen Herausforderungen müssen wir umgehen?Ethische Fragen bei Künstlicher Intelligenz

10.01.2018

- Die französische nationale Datenschutzbehörde CNIL legt nach einer mehrmonatigen Diskussion einen Bericht über Software und maschinelle Entscheidungen vor, der sich mit ethischen Fragen auseinandersetzt.

mehr...
Algorithmen beeinflussen einen immer grösseren Teil des Lebens.
Algorithmen lügen nichtWie Algorithmen Rassismus lernen

04.05.2017

- Programme, die Sprache interpretieren, sind sexistisch und rassistisch, sagen Wissenschaftler. Weil sie uns aufs Maul schauen.

mehr...
Kazuyoshi Kato
In der vom Silicon Valley herbeigesehnten Singularität käme das automatische Subjekt zu sich selbstKünstliche Intelligenz und Kapital

20.11.2017

- Ist die Menschheit bereit, den bald unter ihr weilenden Roboterherrschern aufopferungsvoll zu dienen? Diese Frage, die ansonsten eher die Kulturindustrie in ihren Trashproduktionen aufwirft, könnte sich nach Ansicht etlicher Kritiker der Erforschung Künstlicher Intelligenz (KI) tatsächlich bald ganz reell stellen. Falls die Roboterherrscher überhaupt noch über die Menschheit zu herrschen wünschen – und sich nicht dazu entscheiden, in einem Reenactment der Terminator- und Matrix-Filme, die lästigen „Fleischsäcke“ unverzüglich loszuwerden.

mehr...
Capulcu – Künstliche Intelligenz als Machtinstrument

06.12.2018 - Vortrag aus dem bestzten Kupferbau der UNI Tübingen Capulcu ist eine Gruppe technologie-kritischer Aktivist*innen und Hacker*innen. In ihren ...

Nach der Uni in die Selbständigkeit?

14.11.2011 - Das ist ein Schritt, der mit vielen Risiken und Nebenwirkungen verbunden ist. Es gibt jedoch Initiativen und Projekte, die hier hilfreich den Weg weisen ...

Aktueller Termin in Wien

Angst um die Vormachtstellung - Über den gesellschaftlichen Einfluss und die Anschlussfähigkeit des Antifeminismus

Mittwoch, 22. Januar 2020 - 20:30

w23, Wipplingerstraße 23, Wien

Event in St. Gallen

Lower Dens

Mittwoch, 22. Januar 2020
- 21:00 -

Palace


St. Gallen

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle