UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Das rote Wien | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Das rote Wien

Im Mai 1919 fanden die ersten freien Wahlen zum Wiener Gemeinderat statt. Aus ihnen geht eine absolute Mehrheit für die Sozialdemokratische Arbeiterpartei hervor. Heute wird die kommende Zeit vor allem als ´rotes Wien“ bezeichnet. Als Kampfbegriff von seinen politischen Gegnern geprägt, als Selbstbezeichnung übernommen und nachträglich zum Mythos geworden. Das sichtbarste Überbleibsel des ´roten Wien´ sind die Bauten in der Stadt. Die sogenannten Gemeindebauten machen die Stadt Wien selbst bis heute zum grössten Wohnungseigentümer Europas. In städtischer Hand sind 220.000 Wohnungen. Darüber hinaus bedeutete das ´rote Wien´ Veränderungen in weiteren gesellschaftlichen Bereichen wie der Pädagogik oder der Fürsorge. Mit Georg Spitaler und Werner Schwarz sprachen wir über die Geschichte des roten Wien und den Rückblick 100 Jahre später. Beide haben für das Wien Museum die Ausstellung ´Das Rote Wien 1919-1934´ kuratiert. https://www.wienmuseum.at/de/ausstellung...

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 08.05.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Luzern

SentiMACHbar

»regelmässiger Treffpunkt, ohne Konsumzwang »offen für ALLE »zusammen Zeit verbringen »gemütlich »über Gottund die Welt diskutieren »neue Projekte spinnen... jeden 2. und 4. Mittwoch im Monatvon 18:oo bis 23:oo Uhr Im ...

Mittwoch, 24. Juli 2019 - 18:00

Sentitreff, Baselstrasse 21, Luzern

Events

Event in Hamburg

Burt

Mittwoch, 24. Juli 2019
- 20:00 -

Schute


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap