UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wie China zur Weltmedienmacht wird | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Wie China zur Weltmedienmacht wird

Während sich die Weltmacht USA dank Donald Trump immer mehr zur internationalen Lachnummer macht, wächst die Macht eines anderen Landes: Die Volksrepublik China ist drauf und dran, die USA als grösste Wirtschaftsmacht abzulösen. Mit dem Infrastruktur-Projekt «Neue Seidenstrasse» vergrössert sie ihren Einfluss in ganz Asien, Europa und Afrika. Soeben hat Italien China erlaubt, in dessen Häfen zu investieren. Italien muss also künftig stärker nach Chinas Pfeife tanzen. Kritik hört man im Reich der Mitte nur ungern. Dass westliche Medien nach wie vor sehr kritisch über Chinas wachsende Macht berichten, ist dem Land ein Dorn im Auge. Deshalb gibt China auch hier Vollgas. Soeben hat die Menschenrechtsorganisation «Reporter ohne Grenzen» einen Bericht veröffentlicht, der zeigt: China mausert sich langsam aber sicher auch zur globalen Medienmacht. Michael Spahr fragte Bettina Büsser von Reporter-ohne-Grenzen Deutschweiz: Ist die Medien-Strategie vergleichbar mit dem Projekt der neuen Seidenstrasse?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr
Radio: RaBe
Datum: 26.03.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Film: Brüder

Im Jahr 1929 als Koproduktion der Hafenarbeitergewerkschaft mit der SPD realisierter Film über den berühmten Generalstreik im Hamburger Hafen 1896/97.

Dienstag, 21. Mai 2019 - 18:00

Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main

Events

Event in Wien

Built To Spill

Dienstag, 21. Mai 2019
- 20:00 -

WUK


Wien

Mehr auf UB online...

Trap