UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Interview zur Situation in Tlalnepantla (Mexico) | Untergrund-Blättle

531405

audio

ub_audio

Interview zur Situation in Tlalnepantla (Mexico)

Am 14.1. stuermten rund 1.500 polizistInnen tlalnepantla, ein dorf suedlich von mexico city (bundesstaat morelos), und richteten ein massaker an. zwei menschen wurden getoetet, unzaehlige verletzt, viele sind seitdem im gefaengnis, und der groesste teil der bevoelkerung befindet sich noch immer auf der flucht, weil die polizei den ort noch immer besetzt haelt. diese blutige repression war die staatliche antwort darauf, dass sich tlalnepantla zuvor fuer autonom erklaert hatte. dieser schritt wurde wiederum gesetzt, da die staatlichen behoerden und der gouverneur von morelos sich monatelang weigerten die traditionelle wahl der repraesentantInnen des dorfes anzuerkennen (in einer direkten wahl in einer vollversammlung aller erwachsenen), sondern vielmehr versuchten einen kandidaten der PRI durchzusetzen. fragen und feedback: radio@wemakehistory.net

Creative Commons Logo

Autor: lucheni_productions

Radio: HelsinkiAT Datum: 25.01.2004

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Heimat reist mit - Dina Nayeri: Drei sind ein Dorf (20.01.2019)Chiapas: Angriff auf La Realidad - Wandbild zum Aktionstag in Zureich (27.05.2014)Bericht eines Graffiti-Aktivisten aus Danzig - Hip-Hop und Writer Szene in Polen (23.05.2000)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Demonstration von Aktivisten der Bewegung «Frente en Defensa del Agua, la Tierra y el Aire» (FDATA) in Mexiko.
Widerstand gegen ein Gas-KraftwerkSamir Flores Soberanes: Er bekämpfte ein Pipeline-Projekt – und wurde erschossen

27.02.2019

- Kurz vor der Abstimmung über eine umstrittene Gas-Pipeline in Mexiko wurde der indigene Aktivist Samir Flores Soberanes ermordet. Das umstrittene Grossprojekt mit der Bezeichnung «Proyecto Integral Morelos» der mexikanischen Energiekommission ist seit 2012 im Bau. Daran beteiligt sind die spanischen Firmen Abengoa, Elencor und Enagas sowie das italienische Unternehmen Bonatti.

mehr...
EZLNDemo, Dezember 2012.
Verteidigung von Land und ErdeMexiko: Aufruf zu Aktionstagen

20.01.2020

- Die Beschleunigung der Projekte im Bergbau, der Förderung von fossilen Brennstoffen und Konstruktion von Pipelines, die Schaffung der Guardia Nacional innerhalb des Denkens der Initiative Mérida und das Vorantreiben der grossen Mega-Projekte um jeden Preis.

mehr...
Sicht auf Athen von der Kifissia Avenue.
Interview mit zwei Aktivistinnen des besetzten Hotels City Plaza in Athen«Wir leben zusammen, wir kämpfen zusammen»

31.01.2017

- Das City Plaza ist ein Hotel im Herzen von Athen. Es war ein Symbol der griechischen Krise, jahrelang war es geschlossen.

mehr...
Entwicklung über Leichen. Der Kampf um ein Gaskraftwerk in Morelos

26.02.2020 - In Huexca, einem kleinen Dorf im Bundesstaat Morelos, etwa 2 Fahrtstunden südlich von Mexiko-Stadt, steht ein niegelnagelneues Gaskraftwerk. Seit zwei ...

Oaxaca nach den Wahlen - Interview mit P. Gerber

26.07.2010 - Anfang Juli fanden in Mexico Regionalwahlen statt. Roman unterhielt sich mit Philipp Gerber vom Nachrichtenportal Amerika21 über den Verlauf der Wahl und ...

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 2. Juni 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, 12047 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle