UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

FBI ermittelt gegen Indymedia New York | Untergrund-Blättle

FBI ermittelt gegen Indymedia New York

Der Parteitag der Republikanischen Partei in New York hat in den letzten Tagen zigtausende Menschen auf die Strassen von Manhattan getrieben. Allerdings nicht aus Begeisterung, sondern aus Protest gegen die Politik von Präsident George Bush. Wie immer wenn die Zivilgesellschaft auf die Strasse geht, berichten Alternative Medien über das Protestgeschehen. Und in diesem Zusammenhang nicht unüblich, interessieren sich dann auch Polizei oder Justiz plötzlich für diese Medien. Indymedia New York beispielsweise bekam überraschend Post vom US-amerikanischen Justizministerium. Das FBI und die Behörden wollen persönliche Daten von Leuten, die auf der Indymedia-Website posten. Bis jetzt hat aber weder Indymedia noch deren Provider die gewünschten Daten herausgegeben. Hintergrund der Untersuchung: ein anonymer Poster hatte die Namen von über 2000 Delegierten der Republikanischen Partei veröffentlich hat. Wir hören dazu ein Interview mit einem Sprecher von Indymedia. gekürztes Interview, das in voller Länge zu hören ist auf www.radio4all.net

Creative Commons Logo

Autor: georg wimmer
Radio: Radiofabrik
Datum: 02.09.2004

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Konzert: One Earth Orchestra - Klänge der Erinnerung

für den Hochbunker an der Friedberger Anlage entwickelt

Sonntag, 25. August 2019 - 16:00

Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Dr. Bontempi's Snake Oil Company

Samstag, 24. August 2019
- 22:00 -

Hafenklang


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap