UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Neue regierungsnahe Medienunion in Ungarn | Untergrund-Blättle

530593

audio

ub_audio

Neue regierungsnahe Medienunion in Ungarn

Anfang Dezember kündigte der ungarische Präsident Viktor Orbán an: In Zukunft seien alle regierungsnahen Medien in einer Organisation gebündelt. Damit sind nun offiziell 500 Medieninstitute wie Radiosender und Zeitungen unter einem Dach und mit einer Zielrichtung vereint: unkritisch über die Politik der Fidesz-Regierung zu berichten. Dass sich die ungarische Regierung wenig um Pressefreiheit kümmert, ist kein neues Phänomen. Wir haben mit dem Medienrechtler Gábor Polyák gesprochen. Er koordiniert auch die Plattform Mérték, die die ungarische Medienpolitik kritisch begleitet.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 04.12.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Die Politik von Viktor Orbán (Mitte) bedroht die Demokratie und den Rechtsstaat in Ungarn.
Orbán kümmert keine KritikUngarn erklärt Menschlichkeit zum Verbrechen

29.06.2018

- Ungarn kriminalisiert Obdachlose und Flüchtlingshelfer. Das Asylrecht wird verschärft, die Versammlungsfreiheit eingeschränkt.

mehr...
Viktor Orbán am Wahlabend in Budapest, April 2018.
Die eigene Geschichte wird verdrängt!Fremdenhass in Ungarn

10.04.2018

- Ungarn: Nicht viele Länder Europas haben eine so wechselvolle Geschichte wie Ungarn. Schon dass die ungarische Sprache keine indogermanische Sprache ist – sie unterscheidet sich nicht nur in den Wortstämmen von den meisten anderen europäischen Sprachen, sondern auch in der Grammatik – ist ein Hinweis darauf, dass die Magyaren relativ spät eingewandert sind – vermutlich aus dem Gebiet des Urals, auf alle Fälle aus dem Osten.

mehr...
Grenzzaun an der serbischungarischen Staatsgrenze.
Auszug aus Olga Kálmáns Buch ’Traumland’Wo geht’s zur Grenze?

02.06.2016

- Olga Kálmán ist eine bekannte TV-Redakteurin und Publizistin von ATV Ungarn, dem einzigen noch existierenden oppositionellen Fernsehsender in Ungarn.

mehr...
Proteste gegen das geplante Arbeitsgesetz und die Medienpolitik in Ungarn

18.12.2018 - Seit Tagen protestieren tausende Menschen gegen die ungarische Regierung unter Präsident Viktor Orbán. Auslöser war die von den Demonstrierenden als ...

Klubradio gegen die ungarische Medienbehörde und für's Weitermachen

20.01.2012 - Noch vor ein paar Monaten wollte sich kaum jemand/jefraud in Europa mit den politischen Zuständen in Ungarn kritisch auseinandersetzen. Naja, anfang des ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle