UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Stimmen ehemaliger Zwangsarbeiter | Untergrund-Blättle

528794

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Stimmen ehemaliger Zwangsarbeiter

Beinahe jeden Tag berichten die Medien von Übergriffen mit rechtsradikalem oder antisemitischen Hintergrung. Viele Deutsche scheinen aus unserer Geschichte nichts gelernt zu haben. Deswegen ist Aufklärung mithilfe unserer Vergangenheit wichtiger denn je. Eines der Probleme dabei ist, dass die Zeitzeugen des zweiten Weltkrieges immer weniger werden. Aus diesem Grund soll in Berlin nun ein Digitales Archiv mit 2000 Video- und Audioaufnahmen von Zeitzeugen geschaffen werden. Das sind ungefähr 600 Lebensgeschichten von NS-Opfern aus 27 Ländern der Welt. An diesem Projekt beteiligt ist die Stiftung ´Erinnerung, Verantwortung und Zukunft´, das Center für Digitale Systeme an der Freien Universität Berlin und das Deutsche Historische Museum. Was es mit diesem Archiv genau auf sich hat, dass hat uns Herr Dr. Nikolas Apostolopolus vom Center Für Digitale Systeme genauer erzählt.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion

Radio: corax Datum: 05.12.2007

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Ausgebucht: Microsoft löscht verkaufte eBooks - Die eigenen DRM-Systeme waren wie ein Schuss ins Knie (26.07.2019)Freud trifft NSA - Wie Snowden Archive eine Art kollektives Unterbewusstsein offenlegen (28.02.2016)ZwangsarbeiterInnen bei FORD AG Köln - An allen Fronten bewährt - Ein Stück Werksgeschichte (15.03.1997)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Anklamer Strasse, Berlin.
Wen geht’s an? Wer kümmert sich?Pflege und Archivierung der kontroversen Snowden-Dokumente

27.05.2015

- Die Pentagon-Papiere lösten vor vierzig Jahren ein Erdbeben aus. Die Snowden-Dokumente haben auch das Potenzial dazu – was allerdings auch eine Frage der Archivierung dieses kontroversen Materials ist.

mehr...
Der Widerstandskämpfer Carlo Travaglini.
Ein aussergewöhnliches PartisanenlebenCarlo Travaglini – ein Dortmunder in der italienischen Resistenza

02.02.2017

- Carlo Travaglini wurde am 2. November 1905 als Sohn des italienischen Offiziers Vincenzo Travaglini und der Deutschen Hedwig Müller in Dortmund geboren. Er wuchs in Dortmund auf und studierte in Köln. Nach seiner Doktorarbeit in Literatur arbeitete er als Journalist.

mehr...
Mahnwache für den Frieden.
Die neue Generation des Friedensaktivismus und die Rettung des AbendlandsBewegungen im Wahn?

29.01.2016

- Deutschland im Winter: Seitdem sich neue Friedensbewegungen mit der Pegida-Front zu vermischen scheinen, wirkt der Demos verwirrt. »Liebe, Freiheit und Gerechtigkeit« verkünden die Propheten des Milieus in Videobeiträgen und Kommentaren.

mehr...
Entschädigungszahlungen für Zwangsarbeiter beendet

12.06.2007 - Die Zahlungen an frühere NS-Zwangsarbeiter wurden am Montag eingestellt. Zur Erinnerung: Bis zu Elf Millionen Menschen wurden im Deutschen Reich zur ...

9. November - Gedenken an die Opfer der antisemitischen Pogrome 1938 in Berlin-Moabit

10.11.2019 - Viele Menschen waren am 9. November 2019 an das Mahnmal der jüdischen Synagoge in der Moabiter Levetzowstrasse gekommen, um an die deutschen Verbrechen ...

Aktueller Termin in Berlin

Repair Cafè von Frauen* für Frauen*

Kommt einfach mit euren kaputten Gegenständen (Fahrrädern, Kleidung, Waffeleisen usw.) vorbei und lasst uns gemeinsam versuchen, sie in gemütlicher Atmosphäre zu reparieren. Wir suchen auch noch Reparateur_innen / Tüftler_innen, die ...

Dienstag, 26. Mai 2020 - 18:00

Frauenzentrum Schokofabrik, Naunynstr. 72, 10997 Berlin

Event in Wien

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets

Dienstag, 26. Mai 2020
- 20:00 -

Gasometer

Guglgasse 6

1110 Wien

Trap
Untergrund-Blättle