UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

’Todesursache Flucht. Eine unvollständige Liste’ | Untergrund-Blättle

528353

audio

ub_audio

Podcast

Politik

’Todesursache Flucht. Eine unvollständige Liste’

’Todesursache: Flucht. Eine unvollständige Liste’ ist kein normales Buch, denn es listet auf über 300 Seiten Menschen auf, die auf der Flucht nach Europa starben. Grundlage ist die Arbeit von ’United for Intercultural Action’ in Amsterdam, die seit 1993 die Todesfälle dokumentieren. Teilweise konnten Kristina Milz und Anja Tuckermann nun die Biografien der toten Menschen recherchieren, oftmals aber fehlt sogar der Name der Person. Die Publikation erscheint anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember im Hirnkost Verlag. Wir haben mit der Mitherausgeberin Anja Tuckermann gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 07.12.2018

Länge: 10:52 min. Bitrate: 155 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Hans-Henning Scharsach: Strache im braunen Sumpf - Die Macht der deutschnationalen Burschenschafter (23.08.2013)Migration: Fluchtgrund Imperialismus - Wer sind die Produzenten dieses Systems und worin liegt ihr Nutzen? (27.10.2015)Der Norden von Marseille - Shéhérazade: Film von Jean-Bernard Marlin (07.10.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
DiMiTRi
Der Kosmopolit: Philosophie des WeltbürgertumsDie Normalität der Migration

08.01.2016

- Der Philosoph Kwame Anthony Appiah argumentiert, dass zu allen Zeiten ein interkultureller Austausch stattfand, der bis heute andauert und auch die Zukunft prägen wird.

mehr...
Der Bahnhof von Bełżec.
Franziska Bruder: Das eigene Schicksal selbst bestimmen84 Kilometer vor Bełżec

08.03.2020

- Der Bericht von Erna Klinger steht exemplarisch für zahllose jüdische Menschen, die durch einen Sprung aus den Deportationszügen der Nationalsozialisten fliehen wollten. Für ihr Sachbuch „Das eigene Schicksal selbst bestimmen.

mehr...
CNTAktivist*innen an der 1.
Interview mit Manoli Ramajo, Mitglied der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT Madrid’Ein Kampf ohne die Frauen ist kein Kampf’

17.05.2017

- Die Confederación Nacional del Trabajo (CNT) ist eine Konföderation anarchosyndikalistischer Gewerkschaften in Spanien.

mehr...
Menschen auf der Flucht. Gestern und Heute. VA-Mittschnitt

12.07.2019 - Lesung aus Anna Seghers Roman ’Transit’ mit Ahmed Mesgarha und Gespräch mit Axel Steier, Kristina Milz und Anja Tuckermann. Direktabnahme aus ...

Interview mit Anja Flach zu Kurdistan

10.06.2009 - Anlässlich ihres Vortrages in Marburg zu ihrem Buch ´Frauen in der kurdischen Guerilla. Motivation, Identität und Geschlechterverhältnis in der ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

bitter (sweet) home: 1. WRITERS´ROOM

Interner Safer Space für die Autor:innen des WRITERS’ ROOM

Samstag, 17. April 2021 - 10:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Madrid

Jornadas en solidaridad con lxs anarquistas presxs el 27F

Samstag, 17. April 2021
- 17:00 -

La Emboscada

Calle Azucenas 67

28039+ Madrid

Untergrund-Blättle