528240

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Meine Mütter – Spurensuche in Riga | Untergrund-Blättle

Meine Mütter – Spurensuche in Riga

Spurensuche ist vielschichtig und akribisch.Dies zeigt auch Regisseur Rosa von Praunheim in seinem Film Meine Mütter – Spurensuche in Riga. Hierbei geht es aber nicht um eine ausgedachte Geschichte. Vielmehr lädt von Praunheim ein ihn zu begleiten. Der Film thematisiert die Folgen eines Geständnisses. Mit 94 Jahren eröffntet ihm seine Mutter: „Ich will nicht mit einer Lüge sterben. Ich habe dich in Riga im Kinderheim gefunden.“ So wird der Regisseur Rosa von Praunheim selbst zum Darsteller seiner familiären Geschichte. Radio Corax hat mit ihm über seinen aktuellen Film gesprochen!

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redation
Radio: corax
Datum: 05.03.2008

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Der damalige Minister für Kultur der DDR, Klaus Gysis (l), März 1970.
Persönliche GrenzüberschreitungDer Funktionär

30.04.2019

- „Der Funktionär“ spürt dem DDR-Kulturpolitiker Klaus Gysi nach, der sein Leben lang dem Kommunismus treu blieb, auch nachdem er und das Projekt längst gescheitert waren.

mehr...
Sergio Leone.
Abrechnung mit der distanzierten Haltung der amerikanischen FilmindustrieSergio Leone: Sein Leben und sein Werk

24.09.2019

- Über Sergio Leone wurde viel geschrieben. Er sei rachsüchtig gewesen, neidisch auf andere Filmemacher.

mehr...
Szene aus dem Film «Panzerkreuzer Potemkin» von Sergei Eisenstein (1925).
Der Stummfilmklassiker von Regisseur Sergei EisensteinPanzerkreuzer Potemkin

24.04.2012

- In seinem Stummfilmklassiker Panzerkreuzer Potemkin stellt Regisseur Sergei Eisenstein, in sehr freiem Umgang mit den historischen Tatsachen, die Revolte der Besatzung eines Kriegsschiffes gegen die grausamen Offiziere im Hafen von Odessa dar.

mehr...

Aktueller Termin in Bielefeld

There is no justice, there is just us: Kritik der Polizei

„Die letzten beiden Wochen waren wie ein Urlaub von Angst, Überwachung und Strafe. Vielleicht fühlt es sich so an, nicht die ganze Zeit vorverurteilt und als verdächtige Kriminelle angesehen zu werden. Vielleicht ist das ein wenig ...

Montag, 21. Oktober 2019 - 18:00

Kulturhaus Bielefeld, Werner-Bock-Straße 34c, Bielefeld

Event in Graz

Downers & Milk

Montag, 21. Oktober 2019
- 20:30 -

Die Scherbe


Graz

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle