UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Rosa von Praunheim wird 56 | Untergrund-Blättle

Rosa von Praunheim wird 56

Kaum ein anderer Regisseur in diesen Landen hat sich so kontrovers und skuril mit den Themen Liebe und Sexualität auseinandergesetzt wie Rosa von Prauheim. Heute hat er Geburtstag und wird 56.Durch seine Filme eckte er aber auch immer wieder an. Am 31. Januar 1972 erlebte der WDR einen kleinen Skandal. Damals ging es aber nicht um Sponsoring oder Intendantenwechsel, sondern um die Erstausstrahlung eines Filmes von Rosa von Praunheim. Sein Film Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Welt, in der er lebt, sorgte bundesweit für Aufruhr. Denn der Titel war Programm und traf so ins Herz der bürgerlichen bundesdeutschen Öffentlichkeit. Rosa von Praunheim sagte in einem Interview: „Der Film war geprägt von Wut und Frust, die sich in meinem bisherigen schwulen Leben in Berlin aufgestaut hatten. Ich war davon überzeugt, dass wir nicht immer nur passiv auf die Nettigkeit der Gesellschaft warten könnten, damit sich für uns etwas zum Vorteil verändert. Unser Film sollte provozieren, Schwule und Hetis aus ihrer Ruhe und ins Gespräch bringen. Wir wollten auf keinen Fall einen Film, der die Schwulen glorifiziert oder bemitleidet. Uns war es wichtig, die beschissene Situation der Schwulen schonungslos aufzudecken.“

Creative Commons Logo

Autor:
Radio: corax
Datum: 25.11.2008

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Hannah Arendts kurzzeitiges Wohnhaus in Marburg.
Filmkritik - Hannah ArendtEin Lob auf das Denken

19.03.2014

- Deutschlands leidvolle Geschichte des 20. Jahrhundert ist reich an dramatischen und schrecklichen Themen und eine ganze Anzahl von erfolgreichen Filmen in den letzten Jahren belegt dies eindrucksvoll.

mehr...
«Schule Braucht Blatz»Die Fassade des Hauses an der Güterstrasse.
Güterstrasse 7 in Luzern wiederbelebtBesetzen vor besitzen

10.01.2018

- In der Nacht auf den Mittwoch, 3. Januar, wurde eine leere Wohnung an der Güterstrasse 7 in Luzern von Rosa Lavache wiederbelebt.

mehr...
Clara Zetkin (links) und Rosa Luxemburg auf dem Weg zum SKongress in Magdeburg 1910.
Rosa Luxemburg: Sozialreform oder RevolutionRosa Luxemburgs Hammerschlag

31.01.2019

- Im Frühherbst 1898 sass die promovierte Ökonomin Rosa Luxemburg am Schreibtisch und füllte energisch Seite um Seite. Die aus Polen stammende 27-Jährige war gerade aus dem Schweizer Exil ins Deutsche Reich umgezogen und in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands eingetreten. Sofort warf sie sich in eine der wichtigsten Debatten der deutschen Arbeiter_innenbewegung.

mehr...

Aktueller Termin in Waldkraiburg

[Waldkraiburg] Diskussion: Marxismus und Klimakrise

Offene Diskussionsrunde mit Max Brym

Freitag, 20. September 2019 - 18:00

Café Patini, Franz-Liszt-Str. 8, Waldkraiburg

Event in Wien

Touché Amoré

Freitag, 20. September 2019
- 19:00 -

Arena Wien


Wien

Trap