UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Schlechte Arbeitsbedingungen bei Zulieferbetrieben von Hofer und Lidl. | Untergrund-Blättle

525989

ub_audio

Schlechte Arbeitsbedingungen bei Zulieferbetrieben von Hofer und Lidl.

Unbezahlte Überstunden, 90 Arbeitsstunden pro Woche und das zu einem Hungerlohn. Das ist der Arbeitsalltag von ArbeiterInnen in Indien, Sri Lanka, Bangladesch und Thailand, die für Zulieferbetriebe von Diskountern wie Lidl, Hofer und Walmart billige Kleidung produzieren. Soziale Mindesstandards, wie das Recht auf Organisation gibt es nur auf dem Papier. Die Clean Clothes Campaigne veröffentlichte heuer einen Bericht zur sozialen Lage der ArbeiterInnen und deckte die dramatische Situation der Menschen auf. Die Kampagne setzt sich schon seit Jahren weltweit vor allem für die Interessen der ArbeiterInnen in der Sport- und Bekleidungsindustrie ein. Michaela Königshofer, von der Clean Clothes Kampagne in Österreich berichtet in einem Interview über die Missstände in den Zulierferbetrieben.

Creative Commons Logo

Autor: Cindy Bachmann


Radio: Radiofabrik
Datum: 03.03.2009

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

H&MShop in Bukarest, Rumänien.  Ștefan Jurcă
... Hungerlöhne zahlenH&M: Existenzlöhne versprechen ...

28.09.2018

- Mit Billig-Kleidern macht der schwedische Modekonzern H&M Milliardengewinne. Unter dem Strich blieb im vergangenen Jahr ein Überschuss von rund 1,63 Milliarden Euro.

mehr...
Demonstration in London zur Unterstützung der Kompensationsforderung der Angehörigen der Opfer des Rana PlazaFabrikeinsturzes.
Historisches EntschädigungsabkommenRana Plaza: Anonyme Grossspende füllt Entschädigungsfonds

11.06.2015

- Die Clean Clothes Campaign feiert nach über zweijährigem Engagement einen wichtigen Erfolg: Dank einer anonymen Spende konnte die 2.4 Mio. US-Dollar grosse Lücke im 30 Mio. US-Dollar schweren Entschädigungsfonds endlich geschlossen werden.

mehr...
Kleiderfabrik in Bangladesch, Juli 2011.
Textilindustrie in BangladeschDie Nähstube der Welt

10.06.2006

- Die Textilindustrie in Bangladesch ist der grösste industrielle Sektor des stark landwirtschaftlich ausgerichteten Landes. Dabei handelt es sich um eine relativ junge, boomende Branche.

mehr...
Ausschliesslich billig ist nicht zu billigen!

11.03.2010 - Die Kampagne für saubere Kleidung (http://www.saubere-kleidung.de - Clean Clothes Campaign = CCC), die 1990 in den Niederlanden gegründet wurde, ...

’Unconscious Collapses’ vs ’Conscious Collection’ von H&M

26.03.2013 - Seit dieser Woche hält die Clean Clothes Kampagne dem Einzelhandelskonzern H&M (Umsatz 16,3 Mrd.€/Gewinn 2 Mrd€) dies Image gegen ...

Aktueller Termin in Wien

Tagung: Klassenverhältnis als Massenerfahrung

Eine kleine Tagung konzipiert von Drehli Robnik für PolitikProjektionen –>Viel*im*Film und das Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK): Class is back. Sie war nie weg. Aber sie war auch nicht gegeben. Aus dem Schatten ...

Freitag, 22. November 2019 - 16:00

Depot, Breitegasse 3, Wien

Event in Berlin

Little league shows späti palace prsnt Point ...

Freitag, 22. November 2019
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle