UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kämpfe gegen Gentrifizierung in Berlin | Untergrund-Blättle

525470

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Kämpfe gegen Gentrifizierung in Berlin

Für normale Mieterinnen und Mieter wird Berlin als Stadt immer unwirtlicher. Die Mieten steigen rasant, immer mehr Wohnraum wird privatisiert, soziale Projekte werden verdrängt. Dabei ist dieser Prozess paradigmatisch für das, was Gentrifizierung genannt wird: Alternativer Flair, Subkultur und Multikulturalismus - das, was Berlin für viele Menschen anziehend gemacht hat - werden zum Motor der Verdrängung. Allerdings gibt es gegen diese Entwicklung auch anhaltende Proteste. Wir sprachen mit Justus und Max, die in Berlin an Initiativen gegen Gentrifizierung beteiligt sind.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 02.01.2019

Länge: 20:48 min. Bitrate: 224 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Holm bleibt Bewegung - Anmerkungen zum Rücktritt eines Hoffnungsträgers (24.01.2017)Vergessene Splitter der Hoffnung - Philipp Mattern: Mieterkämpfe. Vom Kaiserreich bis heute – das Beispiel Berlin. (07.03.2019)Stadtaufwertung von oben bedeutet: Vertreibung - Mit der Stadt lässt sich einiges an Geld verdienen (03.11.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Berlin, Lichtenberg: Blick zum Berliner Stadtzentrum, im Vordergrund die Strasse AltFriedrichsfelde.
Interview mit Mitgliedern der Berliner MietergemeinschaftBerlin: Gegen Verdrängung und Gentrifizierung – auch in Lichtenberg

29.06.2018

- Am 02.07.2018 veranstaltet die Lichtenberger Ortsgruppe der Berliner Mietergemeinschaft eine Veranstaltung zur nachbarschaftlichen Organisierung im Kiez und um die Nachbarschaften im Kampf gegen Verdrängung und Mietspekulation zu organisieren.

mehr...
Mietenwahnsinn Demonstration am 6.
Gentrifizierung in BerlinNeue soziale Bewegung gegen „Mietenwahn“

09.06.2019

- Die transnationalen Mietendemonstrationen, die am 6. April 2019 in ganz Europa stattgefunden haben, zeigen, dass die neue Mietenbewegung zu einer sozialen Bewegung geworden ist, die Kontinuität entwickelt hat.

mehr...
Die besetzte Mainzer Strasse in BerlinFriedrichshain, 1990.
Philipp Mattern: Mieterkämpfe. Vom Kaiserreich bis heute – das Beispiel Berlin.Vergessene Splitter der Hoffnung

07.03.2019

- Die zurückgekehrte Wohnungsfrage ist ein Kristallisationspunkt sozialer Kämpfe in den Städten.

mehr...
Mietertag in Köln

14.06.2019 - Bezahlbar Wohnen - das ist eine der zentralen sozialen Fragen dieser Gesellschaft. Auf der einen Seite steigen die Mieten, mit Wohnraum wird spekuliert ...

Der alternative Wohngipfel als Aufschlag für eine bundesweite MieterInnenbewegung

21.09.2018 - In München protestierten vor ein paar Tagen 10 000 Menschen gegen steigende Mieten. Ob in München, Berlin, Hamburg, Leipzig oder sogar auch Halle: ...

Aktueller Termin in Berlin

Aktionstag zum Mietendeckel und Alternativen

Online Diskussion mit Zuhörer*Innenbeteiligung zum Thema „Alternativen zur derzeitigen Wohnungspolitik“ mit Liveschaltung via Internet. In der Diskussion werden die Fragen der Entwicklung des Wohnungsmarktes besprochen und die ...

Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 18:00

Villa Kuriosum, Scheffelstraße 21, 10367 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 2. Dezember 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle