UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

NS-Verbrecher und Staatssicherheit - Gespräch mit Henry Leide | Untergrund-Blättle

525186

audio

ub_audio

NS-Verbrecher und Staatssicherheit - Gespräch mit Henry Leide

Die älteren Hörer werden sich bestimmt noch daran erinnern. Die DDR brüstete sich ja immer gern mit ihrer strikten antifaschistischen Grundhaltung. Doch unser antifaschistische Musterstaat spielte in dieser Beziehung ein gut verhülltes, doppeltes Spiel: SED und Staatssicherheit prangerten einerseits die Bundesrepublik an und lieferten Fälle für Vorzeigeprozesse. Zugleich stellten sie aber Ermittlungen gegen NS-Täter hintan, wenn sie dem Image der DDR zuwiderliefen. In dem Buch „NS-Verbrechen und Staatssicherheit´ wird die geheime Vergangenheitspolitik der DDR näher beleuchtet. Henry Leide ist Autor des Buches und Mitarbeiter in der Aussenstelle Rostock der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion/Sendedienst

Radio: corax Datum: 20.06.2009

Länge: 09:08 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Basel: Starkes Zeichen gegen Rechts! - Bericht #baselnazifrei (26.11.2018)Wie aus Täterinnen Heldinnen wurden - Leonie Treber: Mythos Trümmerfrauen (28.12.2017)Beim Durchschreiten deutscher Gegend - Eckhard Mieder (03.06.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Hilde Benjamin am DDRFrauenkongress in Berlin, Juni 1964.
Die DDR als Hort alles BösenEine Biografie schlug Wellen: Die Benjamins

14.06.2017

- Das 2015 als Taschenbuch erschienene Buch von Uwe-Karsten Heye «Die Benjamins» kommt harmlos als Familienbiografie daher, hat es aber in sich.

mehr...
Andrej Holm (Inst.
Samuel Stuhlpfarrer: Kommen. Gehen. BleibenAndrej Holm im Gespräch mit Samuel Stuhlpfarrer

26.09.2018

- Für einige Wochen war Andrej Holm im Spätherbst 2016 bundesweit zum Politikum geworden.

mehr...
Orson Welles auf dem Flughafen Schiphol in Amsterdam, Januar 1948.
Untergetauchte Nazis und KriegsverbrecherOrson Welles: Die Spur des Fremden

19.02.2019

- Orson Welles, der mit «Citizen Kane» fünf Jahre zuvor einen der besten Filme aller Zeiten inszeniert hatte, drehte diesen „sanften” film noir «Die Spur des Fremden» um die Verfolgung eines NS-Verbrechers ein Jahr nach Kriegsende vor aktuellem Hintergrund.

mehr...
Keine Stolpersteine für München

30.07.2015 - Bestimmt sind Sie auch schon oft über einen gestolpert, so kann man es ausdrücken. Über einen Stolperstein. Die sogenannten Stolpersteine sollen an die ...

Gedenken für die Opfer des Faschismus - Rede der Antifaschistischen Initiative Hd - Teil 4

01.11.2011 - Erinnern für Gegenwart und Zukunft! Gedenkfeier für die Opfer des Faschismus Kranzniederlegung am Mahnmal Es sprachen: Dieter Fehrenz, VVN BdA Hd ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Ausstellung: Max Traeger - kein Vorbild!

Nazi-Kollaborateur! Vom NS-Lehrerbund an die Spitze der GEW. Ausstellung mit Unterstützung des AStA der UNI FFM, der Forschungsstelle NS Pädagogik an der Goethe Universität und der Betriebsgruppe der GEW der Goethe-Uni sowie des KV ...

Montag, 26. Oktober 2020 - 09:00

DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69/77, 60329 Frankfurt am Main

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 26. Oktober 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle