UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Projekt gegen weibliche Genitalverstümmelung | Untergrund-Blättle

524166

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Projekt gegen weibliche Genitalverstümmelung

Die bei weitem übelste, brutalste und entwürdigenste Form des Chavienismuss ist die weibliche Genitalverstümmelung. So sieht es der Verein Lebendige Kommunikation mit Frauen in ihren Kulturen - Leb’Kom e.V. . Zwar ist Beschneidung von Männern auch weit verbreitet, dabei wird aber nur die Vorhaut entfernt. Bei weiblicher Genitalverstümmelung wird das Organ entfernt, dass Sexuelles empfinden ermöglicht. Was übrig bleibt ist : Schmerzen, schmerzen, beim Sex, zusätzliche Schmerzen bei der Geburt, Infektionsrisiken, wie bei allen offenen Wunden und insbesondere ein deutlich erhötes AIDS Risiko. Der Verein Lebendige Kommunikation mit Frauen in ihren Kulturen - Leb’Kom e.V. hat mit dem Fulda-Mosocho-Projekt die Genital Verstümmelung bei jungen Frauen in Kenia in einer Region – etwa so gross wie der Landkreis Fulda - von 98 % auf ca. 30 % senken können.

Creative Commons Logo

Autor: Aurel Jahn + Ingeborg Scholz

Radio: RadaR Datum: 09.12.2009

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Arche der Menschheit - Erklärung (28.05.2020)Was patriarchale Strukturen mit Umweltzerstörung zu tun haben - Historischer Materialismus statt Essentialismus (12.03.2018)Der Schleier des Abendlands - Erkundungen im Reich des männlichen Blicks (06.09.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Mind the gap.
Interview mit der Wikipedia-Frauen-Aktivistin Silvia StienekerWikiWomen: Warum es zu wenige aktive Frauen bei der Wikipedia gibt

21.08.2015

- Geschlecht und Netzgemeinschaften – das Thema wird heiss diskutiert, nicht zuletzt weil im vergangenen Sommer der Computerspiel-Community Morddrohungen gegen Frauen ausgesprochen wurden. Auch die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat mit dem Gender-Gap zu kämpfen.

mehr...
BässlergutTear it down!
Die Menschen hinter den Mauern nicht vergessenBasel: Solidarität mit dem Widerstand im Bässlergut

23.12.2019

- Vorletzte Woche kam es im Gefängnis Bässlergut zu einem Akt des Widerstandes. Gefangene einer Station des Ausschaffungstraktes nahmen die Schikanen und Provokationen der Wärter*innen nicht mehr länger hin und drängten sie aus der Station heraus.

mehr...
Die Liegenschaft an der Elsässerstrasse 128132 in Basel.
Es isch kalt dusse – Jetzt wird igheizt!Basel: Elsi lebt

28.12.2018

- In der Nacht vom 23.12.18 auf den 24.12.18 haben wir wiedereinmal die Elsi mit einem Transpi geschmückt. Denn es ist diese Zeit im Jahr um inne zuhalten, zusammen zukommen und auf die Situation an der Elsässerstrasse 128 – 132 aufmerksam zu machen.

mehr...
6. Feb. - Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

05.02.2010 - Der 6. Februar der Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung, in Englisch: International Day of Zero Tolerance to Female Genital ...

Das Schweigen brechen, weibliche Genitalverstümmelung beenden.

07.06.2010 - ´Das Schweigen brechen, weibliche Genitalverstümmelung beenden.´ ist ein Zusammenschnitt des Vortrags von Rugiatu Turay. Rugiatu Turay ist die ...

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 2. Juni 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, 12047 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle