UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

(Anti-)Speziesismus – eine tierische Studiodebatte (GEMA-frei) | Untergrund-Blättle

522834

audio

ub_audio

(Anti-)Speziesismus – eine tierische Studiodebatte (GEMA-frei)

Antispeziesismus ist die angesagte Bewegung. Auch in Freiburg werden die Aktivist_innen zahlreicher. Die Antispes wenden sich dagegen, dass Tiere aufgrund ihrer Spezies als minderwertig wahrgenommen und vom Menschen ausgebeutet werden. Speziesismus gilt ihnen als antiemanzipatorische gesellschaftliche Ideologie, vergleichbar mit Sexismus oder Rassismus. Ist der Antispeziesismus also eine überfällige Voraussetzung für emanzipatorische Politik? Oder eine gefährliche Herabsetzung von Menschen? Diese und weitere Fragen wurden im Studio mit vier Gästen diskutiert. Geladen waren Niels, ein selbsternannter Speziesist, zwei veganen TierrechtsaktivistInnen, die beide unter anderem in der AntiSpe Freiburg aktiv sind und Winni, der kürzlich einen Anti-AntiSpe-Text im Korraktor verfasst hat. Dabei standen die Themen Mensch-Tier-Verhältnis, Herrschafts- und Zivilisationskritik, das Konzept Anti-Speziesismus sowie ökologische Folgen des Fleischkonsums auf dem ambitionierten Programm der spannenden Diskussionsstunde.

Creative Commons Logo

Autor: Anna


Radio: RDL
Datum: 01.06.2010

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Krabben und Grundschleppnetzfischerboot im Hafen von Halifax, Kanada.
Moderner FischfangFische und andere Tiere, die im Wasser leben

14.10.2012

- Der Verzehr von Fischen wird uns von klein auf als eine Selbstverständlichkeit vorgelebt und präsentiert.

mehr...
VeganRestaurant «VBites» in Brighton.
DiskussionspapierKritik des politischen Veganismus

23.12.2014

- Tiere zu essen oder nicht zu essen, das kann jeder halten, wie er will. Es gibt jedoch eine Reihe von Leuten, die sich dazu entschieden haben, keine tierischen Produkte zu konsumieren, und die es nicht aushalten, dass andere ihre Abneigung gegen Tierische

mehr...
Städtischer Schlachthof in ZürichAussersihl.
Massentierhaltung von TierenVeganismus

24.10.2012

- Eine gerechtere Verteilung und die Abschaffung des Kapitalismus würde zwar einige der Ursachen von Hunger beheben, der enormen Verschwendung von Ressourcen und der Ruinierung des Klimas und der Umwelt kann jedoch der Veganismus in viel grösserem Ausmass

mehr...
Telefoninterview mit der veganen Antifa Süd zum herrschaftskritischen Block bei der Frankfurt Pelzfrei - Demo

21.03.2011 - Ein Telefoninterview mit einem Menschen aus der veganen Antifa Süd, der über die vegane Antifa Süd, dem Antispe Actionday am kommenden Samstag in ...

Was ist Speziesismus?

19.05.2017 - Interview mit dem Philosophieprofessor Markus Wild über Speziesismus

Aktueller Termin in Hamburg

Frauen in der Pflege

In der Pflege wird massiv gespart und gekürzt. Die Leidtragenden: Alle Patient*innen, die Pflege“ angewiesen sind, und all diejenigen, die für ihre Pflege verantwortlich sind. Hierbei trifft es in besonderem Maße die Pflegerinnen, ...

Donnerstag, 20. Februar 2020 - 18:00

Uni Hamburg, Mittelweg 177, Hamburg

Event in Berlin

ApocaLipstick Disco presents Hakan Tugrul

Donnerstag, 20. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle