UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Landgrabbing in Kenia | Untergrund-Blättle

521296

audio

ub_audio

Landgrabbing in Kenia

Als Landgrabbing wird allgemein der grossflächige Aufkauf oder die Verpächtung von Landflächen durch private Investoren und Unternehmen bezeichnet. Insbesondere in den so genannten Ländern des Globalen Südens führt die Privatisierung von Land oft dazu, dass lokale Kleinbäuerinnen und Bauern und Communities nicht mehr über genügend Anbauflächen für die eigene Landwirtschaft verfügen. In einem Interview sprachen wir mit Edwyn Odeny von der Menschenrechtsorganisation FIAN Kenya über die kolonialen Ursprünge des Landgrabbings und wie sich die Menschen in Kenia dagegen zur Wehr setzen.

Creative Commons Logo

Autor: Katrin

Radio: RDL Datum: 20.12.2010

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Privatisierung öffentlichen Eigentums geht weiter - Umstrittenes Gesetz zur Privatisierung von Autobahnen (13.09.2017)Argentinien: Der Tod von Santiago Maldonado - Eine Geschichte um Landraub und staatliche Repression (01.11.2017)Konzerne als Retter in der Entwicklungspolitik? - Saatgut- und Pestizid-Hersteller als Profiteure (29.05.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Arbeiter in Sambia, November 2017.
Investoren, Selbstversorger und kollektives EigentumSambia: Landraub als Entwicklungshilfe

14.12.2017

- Sambia fördert die Entstehung von Megafarmen – auf Kosten der Bevölkerung, die von ihrem Land vertrieben wird. Sambias Regierung vergibt seit Jahren grosse Stücke Ackerland an einheimische und ausländische Investoren, um die Exporteinnahmen zu erhöhen. Als Folge davon werden Bewohner von ihrem Land vertrieben, weil es an grosse Agrarkonzerne verkauft wurde.

mehr...
Hauptsitz der Weltbank in Washington.
Die Privatisierung öffentlicher Güter„Entwicklungsländer sind ein 12 Billionen Dollar Markt“

03.06.2019

- Die Weltbank will mehr private Investitionen in der Entwicklungsfinanzierung. Doch es drohen nicht die Armen dieser Welt zu profitieren. Stattdessen wird der Weg für die Öffnung der Finanzmärkte der Entwicklungs- und Schwellenländer bereitet.

mehr...
Fischer in Dakar.
Senegal: Migration als Protest gegen neokoloniale Ausbeutung«Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört»

19.05.2015

- Der Grossteil der Fluchtursachen liegt nicht in den Ländern des Südens, sondern in Europa: Wegen Überfischung und Landgrabbing sehen immer mehr Menschen im Senegal keine Perspektive mehr und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand.

mehr...
Landgrabbing unter dem Deckmantel des Klimaschutzes

18.09.2019 - Der Zugang, die Nutzung und Verteilung natürlicher Ressourcen wie Land, Mineralien oder Genpools sind zunehmend umkämpft. Die Gründe sind vielfältig ...

Landgrabbing goes Europe

24.04.2013 - Immer mehr landwirtschaftliche Nutzflächen werden von Investoren gekauft. Gleichzeitig ist die Bauernschaft in Europa überaltert und viele verkaufen ...

Aktueller Termin in Berlin

BorderlessPizza Küfa vom Borderless Collective *Special: Delivery*

PIZZA AGAINST BORDERS Am 31. Mai (SO) veranstalten wir, das borderless collective, einen Solipizzaverkauf. Zwischen 15 und 21 Uhr könnt ihr euch mit veganer/vegetarischer Pizza und nem Kaltgetränk  den Magen  füllen.  Falls ihr ...

Sonntag, 31. Mai 2020 - 15:00

KØPI, Köpenicker Str. 137, 10179 Berlin

Event in Berlin

VolxKüche To Go…

Sonntag, 31. Mai 2020
- 15:00 -

Zielona Góra

Grünberger Str. 73

10245 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle