UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Grossstädte für den Klimaschutz: in Basel wird entschieden wie die Metropolen dieser Erde die Emissionen verringern | Untergrund-Blättle

521179

ub_audio

Podcast

Politik

Grossstädte für den Klimaschutz: in Basel wird entschieden wie die Metropolen dieser Erde die Emissionen verringern

Die Metropolen und Städte dieser Erde verursachen die meisten Treibhausgas- Emissionen.

Bis zu 80 Prozent der Emissionen sind den Städten zuzuschreiben. Und das bedeutet, dass die Städte zum Handeln aufgefrodert ist, wenn man das Weltweite Klimaziel erreichen will, die Erderwärmung nicht um mehr als zwei Grad ansteigen zu lassen. Aus diesem Grund treffen sich heute und Morgen in Basel Delegationen von 40 grossen Städten aus 30 Ländern. Sie wollen zusammen Wege für den Klimaschutz finden. Cheyenne Mackay berichtet. ((absage)) Die „Global Energy Basel“, die sogenannte Klimakonferenz der Grossstädte für Nachhaltige Entwicklung findet heute und Morgen statt. Details gibt’s online unter www.globalenergybasel.com und www.c40cities.org

Creative Commons Logo

Autor: Cheyenne Mackay

Radio: RaBe Datum: 11.01.2011

Länge: 04:16 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der Wendepunkt - Noch keine Wende zu einer nachhaltigen Weltwirtschaft (17.11.2015)Internationaler Streiktag - Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz, Belgien und Deutschland streiken zusammen für mehr Klimaschutz (15.01.2019)Wendepunkt: Entkopplung von CO2-Emissionen und Wirtschaftswachstum - Wirtschaftswachstum durch erneuerbare Energien ist möglich (23.09.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der weltweite Tourismus belastet das Klima stärker als ältere Studien zeigten.
«Tourismus ist emissionsintensiv»CO2-Fussabdruck von Touristen deutlich grösser als angenommen

13.06.2018

- Weltweit entstehen acht Prozent aller Treibhausgase durch Reisen.

mehr...
Klimastreik in Basel, 18.
Der Anfang hin zu einer griffigen KlimapolitikBasel: Der Grosse Rat ruft den Klimanotstand aus

21.02.2019

- Am Mittwoch, dem 20. Februar, stimmte der Basler Grosse Rat über die von der Jugendbewegung Klimastreik Basel verfassten Resolution zum Klimanotstand ab. Die Resolution wurde mit 71 zu 17 (6 Enthaltungen) Stimmen angenommen.

mehr...
Industrieller Abbau von Teersand in der kanadischen Provinz Alberta.
Kanadas Abschied vom Kyoto-ProtokollKönnen Neuwahlen Kanadas Kohlenstoffrausch beenden?

30.09.2015

- Kanada gilt als internationaler Klimanachzügler, besonders auf Grund der exzessiven Förderung von Ölsand. In der aktuellen Parlamentswahl sind erstmals Umwelt- und Klimafragen zum Herzstück der Debatte über die kanadische Wirtschaft geworden.

mehr...
Klimakonferenz in Durban - Taktieren verzögert effiziente Entscheide

30.11.2011 - Mit jedem Jahr wird der Klimawandel sichtbarer: die weltweite Temperatur steigt an und Unwetter häufen sich. Mit dem Kyoto- Protokoll haben sich fast 200 ...

Schweizer Haushalte treiben Treibhausgasemissionen in die Höhe

23.09.2009 - Die Treibhausgas-Emissionen steigen weiter an, in den 15 Jahren zwischen 1990 und 2005 sind sie in der Schweiz um 3.6 Prozent gestiegen. Im Jahr 2005 ...

Aktueller Termin in Berlin

Küfa to go

Küfa to go ausm Fenster von 19-21Uhr

Samstag, 23. Januar 2021 - 19:00

Fischladen, Rigaerstr. 83, 10247 Berlin

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle