520684

UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

10 Jahre nach Genua. Wo stehen die sozialen Bewegungen in Italien? | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

10 Jahre nach Genua. Wo stehen die sozialen Bewegungen in Italien?

Bei der Vorbereitung zum Protest gegen den G8-Gipfel in Genua hatte sich unter dem Dach der „Globalisierungskritik“ ein breites Bündnis verschiedenster Bewegungen formiert. Doch zehn Jahre danach scheint es in Italien zumindest keinen solchen hegemonialen Orientierungsrahmen, keine einheitliche „Bewegung der Bewegungen“ mehr zu geben. Ist damit das Potential der italienischen Protestbewegungen verpufft? Wir haben über die Entwicklung von 2001 bis heute mit Dario Azzellini gesprochen. Er ist Politologe und Soziologe an der Uni Linz und Herausgeber des Bandes „Genua“. Genua im Sinne der G8-Proteste: Hatte diese inspirierende wie traumatische Erfahrung auch eine verbindende Wirkung auf soziale Bewegungen? Eine andere Regierung macht auch noch keinen (arabischen) Frühling. Dario Azzellini zur Kritik der globaliserungskritischen Bewegung und zur Dezentralisierung des Protests in Italien.

Creative Commons Logo

Autor: Johanna
Radio: RDL
Datum: 15.03.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Donald Trump verspricht, der durch die Globalisierung immer weiter vorangetriebenen „Entgrenzung der Welt“ (Leggewie) durch eine Grenzmauer zu Mexiko, Einreiseverbote und seinen „Americafirst“Protektionismus Einhalt zu gebieten.
Globalisierung und Globalisierungskritik„Make the nation state great again!“

17.05.2017

- Warum Globalisierungskritik längst keine Domäne der Linken mehr ist und was das mit dem Nationalstaat und seiner Krise zu tun hat.

mehr...
Über 6000 Menschen beteiligten sich an der Demonstration in Genua.
„CasaPound“ und der „Faschismus des dritten Jahrtausends“Italien: Nicht die „Zeit zu schweigen“, es ist die Zeit des Widerstands

05.03.2018

- Im Januar 2018 greifen Nazis in Genua eine Gruppe Antifaschist*innen an. Ein Antifaschist wird dabei niedergestochen.

mehr...
Die neue HafenCity in Hamburg.
Raus aus Normierung, Rassismus & Kapitalismus – für ein anderes LebenNO G20: Lieber heute als morgen desertieren

16.05.2017

- 16 Jahre nach Genua wird das erste Mal wieder ein grosser Gipfel in einer westeuropäischen Metropole abgehalten werden – der G20 Gipfel in Hamburg mit all den neuen und alten Clowns, der ritualisierten Linken, den Lobbyist*innen, Expert*innen und dem Sicherheitsapparat.

mehr...

Aktueller Termin in Bielefeld

There is no justice, there is just us: Kritik der Polizei

„Die letzten beiden Wochen waren wie ein Urlaub von Angst, Überwachung und Strafe. Vielleicht fühlt es sich so an, nicht die ganze Zeit vorverurteilt und als verdächtige Kriminelle angesehen zu werden. Vielleicht ist das ein wenig ...

Montag, 21. Oktober 2019 - 18:00

Kulturhaus Bielefeld, Werner-Bock-Straße 34c, Bielefeld

Event in Graz

Downers & Milk

Montag, 21. Oktober 2019
- 20:30 -

Die Scherbe


Graz

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle