UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Erdbebensicherheit statt Menschenrechte – China kämpft mit baulichen Massnahmen gegen uigurisches Kulturgut | Untergrund-Blättle

520610

audio

ub_audio

Erdbebensicherheit statt Menschenrechte – China kämpft mit baulichen Massnahmen gegen uigurisches Kulturgut

Unter dem Vorwand, erdbebensichere Wohnblocks zu errichten, wollen die chinesischen Behörden wertvolles Kulturgut zerstören. Ein Grossteil der Altstadt von Kashgar in der autonomen Region Xinjiang [SCHINTSCHIANG] soll abgerissen werden. Die Gesellschaft für bedrohte Völker vermutet darin eine weitere Aktion, die chinesische Minderheit der Uiguren zu unterdrücken. Mehr dazu im Bericht von Michael Spahr.

Creative Commons Logo

Autor: Michael SPahr


Radio: RaBe
Datum: 24.03.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Eisenbahnhof in SüdPeking, China.  颐园新居
Dem schuldenfinanzierten Wachstum der chinesischen Wirtschaft geht die Puste ausReicht‘s der Mitte?

04.06.2015

- Rund 6,6 Gigatonnen Beton! Damit liesse sich ganz Hawaii zubetonieren und in einen einzigen riesigen Parkplatz verwandeln, schwärmte Ende März die „Washington Post“.

mehr...
Eine F16C Falcon der US Air Force beim Abschuss einer AGM65D LuftBodenRakete.
Die Bombardierung der Klinik von Ärzte ohne Grenzen in KundusUSA: Fisting fürs internationale Recht

21.10.2015

- Bei den US-Luftangriffen auf Kundus in Afghanistan wurde das Hauptgebäude der Traumatologie-Klinik zerstört, das Krankenhaus war seither nicht mehr in Betrieb und die Organisation Ärzte ohne Grenzen zog sich aus Kundus zurück.

mehr...
Frachthafen Santos in Brasilien: Der AtlantikPazifikZug soll Transportwege verkürzen.
Bevölkerung und Natur sind VerliererChina baut, bohrt und plündert – auch in Lateinamerika

05.05.2019

- Die Realisierung grosser Bauprojekte in Südamerika dient nicht der lokalen Bevölkerung, sondern befriedigt Chinas Rohstoff-Hunger. Egal, ob dies- oder jenseits der Ozeane: Die Globalisierung der Märkte erreicht durch den Schub aus China eine neue Dimension.

mehr...
Keine Schweizer Kulturförderung mehr in China? – Engagement der Pro Helvetia wird wegen der Verhaftung Ai Weiweis in [...]

11.04.2011 - Der chinesische Künstler Ai Weiwei wurde vor wenigen Tagen von den chinesischen Behörden verhaftet. Schon lange engagiert sich der weltbekannte ...

Unter dem Vorwand Sortenschutz zu betreiben werden Monopole von Saatgutkonzernen ausgebaut

14.10.2014 - Saatgut ist ein wertvolles Gut. Saatgut bestimmt, ob genug Essen in den Tellern der Weltbevölkerung landet. Kein Wunder forscht die globale ...

Aktueller Termin in Berlin

Anlaufpunkt der Solidarischen Aktion Neukölln

Gemeinsame Unterstützung bei Problemen mit Wohnen, Jobcenter/Sozialleistungen und der Arbeit Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Uhrzeit: gemeinsamer Beginn um 17:30 Uhr  Ort: Friedelstr. 8 (nähe Hermannplatz)

Dienstag, 18. Februar 2020 - 17:30

Friedelstr. 8, Friedelstr. 8, Berlin

Event in Amsterdam

Volx Kuche

Dienstag, 18. Februar 2020
- 19:00 -

De Muiterij - Vrijplaats Bajesdorp


Amsterdam

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle