UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Ostdeutschen Gewerkschaftinitiativen nach 1989 | Untergrund-Blättle

520545

ub_audio

Podcast

Politik

Die Ostdeutschen Gewerkschaftinitiativen nach 1989

Aus der Mit der politischen Wende 1989 bestand für Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Ostdeutschland erstmals die Möglichkeit sich selbst in einer Gewerkschaft zu organisieren.

Eine Aktivistin der ersten Stunde dieser Zeit ist Dr. Renate Hürtgen. Sie ist Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam mit den Forschungsschwerpunkten: Sozialgeschichte der DDR, Arbeitergeschichte und Angestellte im DDR-Industriebetrieb. Radio F.R.E.I. sprach mit Dr. Renate Hürtgen über den Freien Deutschen Gewerkschaftsbund, die basisdemokratischen Initiativen der Arbeitnehmer_innen und die Rolle der westdeutschen Gewerkschaften Abmod (Vorschlag): Auch heute noch haben die grossen Gewerkschaften ihre Probleme mit basisdemokratischen Strukturen bzw. Konkurrenz auf ihrem Feld. Zuletzt war dies sehr schön zu beobachten beim Arbeitskampf der FAU im Kino Babylon in Berlin

Creative Commons Logo

Autor: johannes

Radio: Radio F.R.E.I. Datum: 31.03.2011

Länge: 14:19 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Deutschlands «Sklavenmarkt» - Massiver Anstieg der Erwerbsarmut (11.09.2017)Aussortiert - Ältere werden in die Armutsfalle „zweiter Arbeitsmarkt“ abgeschoben (31.10.2017)Chinas System der zynischen Herrschaft - Das Konzept «Marktwirtschaft plus autoritäre Politik» in der Krise? (23.08.2008)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Berlin Hauptstadt der DDR.
Internationale Revue Nr. 260 Jahre nach dem Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR

23.05.2013

- Die stalinistischen Regime des Ostblocks, zu denen die DDR gehörte und mit denen die Arbeiterklasse in den massiven Kämpfen in Berlin und Ostdeutschland damals direkt konfrontiert waren, sind 1989 zusammengebrochen.

mehr...
Sascha Grosser
Perspektiven auf eine eigenständige BewegungChristin Jänicke (Hg.): 30 Jahre Antifa in Ostdeutschland

18.06.2018

- Das vorliegende Buch „30 Jahre Antifa in Ostdeutschland“ ist der Versuch, eine Lücke in der Geschichtsschreibung über den Antifaschismus in Deutschland nach 1945 zu schliessen.

mehr...
Rigaer Strasse, RostockLütten Klein.  007ixen
Steffen Mau: Lütten KleinDie Transformation von Ungleichheit

25.06.2020

- Lütten Klein ist eine Neubausiedlung, die in den 1960er Jahren am Rande von Rostock hochgezogen wurde. In dem gleichnamigen Buch des Berliner Soziologieprofessors Steffen Mau steht sie stellvertretend für viele andere in der DDR gebaute Grosssiedlungen.

mehr...
Der Umbruch 1989 – Revolution, Implosion oder Konterrevolution? - ein Gespräch mit Renate Hürtgen

19.01.2016 - Diejenigen, die in der Wendezeit 1989 / 1990 dabei gewesen sind, haben heute ein sehr ambivalentes Verhältnis zu diesem Begriff ’Wende’. ...

Kritik an der realsozialistischen Gesellschaft. Gespräch mit Renate Hürtgen

22.09.2009 - Heute(Dienstag), 19.30 Uhr im Conne Island Vorträge und Podiumsdiskussion mit Renate Hürtgen (Historikerin,Berlin) Gespräch mit Renate Hürtgen. ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus 2021

Gemeinsam erinnern wir am 27. Januar an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und dem damit verbundenen Ende des Holocausts.

Mittwoch, 27. Januar 2021 - 18:00

Katharinenkirche, Zeil 131, 60313 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle