UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Nike will auf gefährliche Chemikalien in Sportbekleidung verzichten | Untergrund-Blättle

519531

audio

ub_audio

Nike will auf gefährliche Chemikalien in Sportbekleidung verzichten

Nike, Adidas, Puma - denkt man an diese Marken, dann taucht (jedenfalls bei mir) vor dem inneren Auge T-shirts, weisse Schuhe oder hellblaue Hosen mit Haken, schwarzen Tierchen und was auch immer das Adidas-Logo darstellen soll. Viel mehr habe ich da, ehrlich gesagt noch nicht drüber nachgedacht. Aber zum Glück gibt es Organisationen wie Greenpeace, die genau hinschauen und die Herstellungsprozesse von Kleidungen und Artikel dieser Marken unter die Lupe nimmt. Was da rausgekommen ist mündete in eine Kampange gegen ´Schmutzige Wäsche´, denn bei dem ´unter die Lupe nehmen´ ist rausgekommen, dass grosse Sportartikelunternehmen vorallem das Wasser in den Herstellungsländern verschmutzen. Über die Kampange, über Sportartikelkonzerne und gefährliche Chemikalien unterhalte ich mich jetzt mit Manfred Santen, er ist Chemie-Experte von Greenpeace

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 24.08.2011

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Strassenzug in Mexicanos, El Salvador.
Zur Situation der Hermosa-Arbeiterinnen in San SalvadorDer Kampf der Textilarbeiterinnen gegen die Schöne

17.04.2007

- Estela Ramirez, berichtete auf ihrer Rundreise durch Deutschland von der Situation der Textilarbeiterinnen in der geschlossenen Nähereifabrik in El Salvador.

mehr...
Der Hauptsitz des SyngentaKonzerns in Basel, Schweiz.
Rotterdam-KonventionNicht-Listung von Syngenta-Pestizid zeigt akuten Revisionsbedarf

26.05.2015

- Bei der 7. Konferenz der 154 Vertragsparteien des Rotterdamer Übereinkommens über den Handel mit gefährlichen Chemikalien und Pflanzenschutzmitteln haben Indien und Guatemala letzte Woche in Genf zum wiederholten Mal die Listung des Syngenta-Blockbusters Paraquat verhindert.

mehr...
Strasse in Tecoluca, El Salvador.
Bericht einer Delegationsreise nach El SalvadorMaquiladoras - Moderne Sklaverei für unseren Konsumwahn

18.05.2001

- In El Salvador haben wir uns mit Maquiladora-Arbeiterinnen getroffen, die uns von ihren Problemen und ihren Erfahrungen in den Fabriken berichtet haben.

mehr...
WM 2014 - rote Karte für Kleider- und Schuhhersteller

21.05.2014 - Laut einer Untersuchung der Umweltorganisation Greenpeace enthalten Fussballschuhe und Torwarthandschuhe der WM-Kollektion von Adidas, Nike und Puma eine ...

Wie werden eigentlich die schicken Sportklamotten produziert? Ein Blick hinter die Kulissen bei Adidas, Puma und Nike

17.08.2016 - Interview mit Kirsten Clodius von der Christlichen Initiative Romero über die Bedingungen bei der Produktion von Sportbekleidung.

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle