UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Klubradio gegen die ungarische Medienbehörde und für's Weitermachen | Untergrund-Blättle

Klubradio gegen die ungarische Medienbehörde und für's Weitermachen

Noch vor ein paar Monaten wollte sich kaum jemand/jefraud in Europa mit den politischen Zuständen in Ungarn kritisch auseinandersetzen. Naja, anfang des letzten Jahres gab es einen kurzen Aufschrei wegen des neuen Mediengestzes in Ungarn. Dann war es allerdings auch gleich wieder ruhig. Viktor Orban hatte schliesslich für Ungarn die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Im Moment sieht die Auseinandersetzung mit dem Quasi-Autokrat Orban anders aus. Die Eu hat gleich drei Verfahren gegen das neue ungarische Grundgesetz eingeleitet. Und ein kleines Radio in Budapest hat Weltberühmtheit erlangt. Klubradio gilt inzwischen als einziges oppositionelles Massenmedium in Ungarn. Und das hat im Dezember von der Medienbehörde keine Frequenz mehr erhalten. Damit ist ab 1.März Schluss für das Klubradio auf UKW. Aber da hatte die Regierung die Rechnung ohne die Wirtin gemacht. Noch im Dezember demonstrierten Tausende Menschen gegen den Frequenzentzug für Klubradio. Was seit dem passiert ist beschreibt uns jetzt die Radio-Journalistin Julia Varadi.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 20.01.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Grenzzaun an der serbischungarischen Staatsgrenze.
Auszug aus Olga Kálmáns Buch ’Traumland’Wo geht’s zur Grenze?

02.06.2016

- Olga Kálmán ist eine bekannte TV-Redakteurin und Publizistin von ATV Ungarn, dem einzigen noch existierenden oppositionellen Fernsehsender in Ungarn.

mehr...
Viktor Orbán am Wahlabend in Budapest, April 2018.
Die eigene Geschichte wird verdrängt!Fremdenhass in Ungarn

10.04.2018

- Ungarn: Nicht viele Länder Europas haben eine so wechselvolle Geschichte wie Ungarn. Schon dass die ungarische Sprache keine indogermanische Sprache ist – sie unterscheidet sich nicht nur in den Wortstämmen von den meisten anderen europäischen Sprachen, sondern auch in der Grammatik – ist ein Hinweis darauf, dass die Magyaren relativ spät eingewandert sind – vermutlich aus dem Gebiet des Urals, auf alle Fälle aus dem Osten.

mehr...
Viktor Orbán, Ministerpräsident von Ungarn.
Zur aktuellen Entwicklung in Ungarn. Ein Interview mit dem Philosophen Gáspár Miklós TamásAutoritäres Regime oder Diktatur?

26.03.2018

- Gáspár Miklós Tamás ist ein ungarischer Philosoph und Dissident. In den 1980er Jahren war er Teil der illegalen Opposition gegen das kommunistische Einparteienregime und konnte nur im Untergrund oder im Ausland publizieren.

mehr...

Aktueller Termin in Berlin

Offenes Plenum

#SelbstbestimmungJetztOffenes Plenum der Kampagne SelbstbestimmungJetzt. Jede*r der/die sich in dem Bereich politisch engagieren will oder einfach nur interessiert ist ist willkommen. (mehr)(weniger) Unsere Forderungen: Selbstbestimmung ...

Samstag, 21. September 2019 - 14:00

Projektraum H48, Hermannstraße 48, Berlin

Event in Wien

Phonofemme Festival – Disembodied Spaces

Samstag, 21. September 2019
- 00:00 -

Radiokulturhaus


Wien

Trap