UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Lebensumstände der Sinti und Roma in Sebien | Untergrund-Blättle

517397

audio

ub_audio

Lebensumstände der Sinti und Roma in Sebien

Beitrag nur 9:05 Minuten Lang !! Eines fällt besonders auf bei unseren Besuchen verschiedener Roma-Familien in Serbien und Kosovo: niemand hat eine feste Arbeitsstelle. Manche schlagen sich täglich mit Gelegenheitsjobs durch oder sind angewiesen auf spärlich fliessende Hilfszahlungen von Verwandten im Ausland. Eine Planungssicherheit, die Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten ermöglichen würde, gibt es nicht. Roma unterscheiden sich äusserlich meist von der Mehrheitsbevölkerung und sind daher leicht als Roma zu erkennen. Dies führt dazu, dass ihnen Diskriminierungen in jedem Bereich des Lebens begegnen, sei es bei der Arbeitssuche, beim Arzt, Schulbesuch oder Behördengängen. Als Roma können sie immer damit rechnen, dass sie ihr Gegenüber als „Mensch zweiter Klasse“ betrachtet und dies auch zu spüren gibt ... Bis hin zu körperlich gewalttätigen Attacken auf offener Strasse. Aufgrund der allgemeinen Akzeptanz von Rassismus und weit verbreiteter Roma-Feindlichkeit in der Gesellschaft Kosovos und Serbiens haben Roma in solchen Fällen kaum eine Chance sich zur Wehr zu setzen und Unterstützung zu bekommen. Dies schliesst sogar die Polizei mit ein! Es gibt zahlreiche Berichte von Roma, die von der Polizei grundlos, oder auf einen unbestätigten Verdacht hin misshandelt wurden oder deren Anzeigen ins Lächerliche gezogen und nicht angenommen wurden. So bleiben Körperverletzungen oder der Betrug um Arbeitslöhne gegenüber Roma oft ohne Folgen für die Täter. Tim Thaler von coloradio aus Dresden sprach mit Herrn Emely vom Romazentrum Göttingen über die Lebensumstände dieser Bevölkerungsgruppe in Serbien.

Creative Commons Logo

Autor: Tim Thaler


Radio: coloradio
Datum: 11.05.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Polizeiaufgebot während eines Fussballmatches zwischen FK Crvena Zvezda und FK Partizan in Belgrad, November 2009.
Die Politischen Verbindungen der HooligansSerbien: Politik, Mafia und Fussball

14.08.2017

- In Serbien bestehen seit den 1980er Jahren enge Verbindungen zwischen Politik, krimineller Unterwelt und dem Fussball-Milieu. Der serbische Fussball hat ein Problem mit rassistischen, rechtsextremen und ultranationalistischen Hooligans und Ultras.

mehr...
Roma Camp in Toulouse, Frankreich.
Die EU und die Roma„Redundant population“

27.11.2013

- Die beiden Fälle der von Frankreich in den Kosovo abgeschobenen Familie Dibrani sowie des blonden Mädchens Maria in Griechenland haben wieder einmal den Blick der Medien auf die Lage der Roma in Europa gerichtet.

mehr...
Migranten auf einer Strasse in Ungarn in der Nähe der serbischen Grenze.
Sind “Flüchtlinge” Opfer? Oder bewegen sie die EU zum Einlenken?Ausnahmezustand in Europa

30.09.2015

- Refugees, MigrantInnen und so genannte Flüchtlinge werden in den staatstragenden Debatten als hilflose Opfer gehandelt. Dabei haben sie mit ihrer Entschlossenheit und ihrem organisierten Handeln die EU zum Einlenken bewegt.

mehr...
Die Lebensustände der Sinti und Roma im Kosovo und Serbien

04.07.2012 - Interwiev nur 5.08 lang!! Die Lebensumstände der Sinti und Roma sind katastrophal sie haben oft keinen Zugang zu Wohnraum,keinen Zugang zu Arbeit und ...

Zur Lebenssituation der Roma in Tschchien und der BRD

27.05.2013 - Beitrag nur 15:44 Minuten lang!!! Roma in der BRD und Tschechien - Über Grenzen und ihre Überwindung Die Roma? ’Die Roma’ gibt es nicht. ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Aktiventreffen Fridays for Future Frankfurt

Willst du dich mit anderen vernetzen, um FFF an deiner Schule präsent zu machen?

Freitag, 21. Februar 2020 - 14:00

Türkisches Volkshaus, Werrastr. 29, Frankfurt am Main

Event in Berlin

Sonic Boom Vizediktator Katschi beide Berlin

Freitag, 21. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle