UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Weniger oder mehr Frauenhandel? – Umstrittene Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts | Untergrund-Blättle

516988

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Weniger oder mehr Frauenhandel? – Umstrittene Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts

Der Bundesrat will das Cabaret-Tänzerinnen-Statut abschaffen. Das Statut beinhaltet spezielle Arbeitsbewilligungen, für Tänzerinnen in Nachtclubs. Diese temporären Bewilligungen sollten die ausländischen Tänzerinnen besser schützen, vor Frauenhandel und Prostitution. Weil das aber angeblich nicht funktioniert hat, will der Bundesrat das Statut wieder abschaffen. Eine entsprechende Verordnungsänderung ist derzeit in der Vernehmlassung. Frauen- und Migrantinnenorganisationen sind empört. Was der Bund als Massnahme gegen den Frauenhandel verkaufe, bewirke genau das Gegenteil. Es fördere den Frauenhandel und die illegale Prostitution. Wilma Rall berichtet ******************** Abmoderation: Sagt Doro Winkler, von der Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration FIZ. Die Vernehmlassung zur Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts läuft noch bis am 2. November.

Creative Commons Logo

Autor: Wilma Rall

Radio: RaBe Datum: 03.07.2012

Länge: 04:43 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Versklavte Frauen, freie Männer? - Prostitutionsdebatte (06.03.2014)Der Appell gegen die Prostitution - Sexarbeit und Feminismus (18.08.2014)Die Trojaner sind los! - Staatsschutz und Strafverfolgungsbehörden (18.07.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Frankfurter Rotlichtviertel bei Nacht an der Kreuzung ElbestrasseNiddastrasse.
Sexarbeit und FeminismusProstitution zwischen Arbeit und Missbrauch

14.12.2013

- Die Debatte um den von der EMMA lancierten „Appell gegen Prostitution” strotzt vor Verallgemeinerungen und Diskriminierungen.

mehr...
Das Copyright unter der Lupe.
AGUR12 erneut auf AbwegenSchweiz: Revision Urheberrechtsgesetz

31.10.2016

- Für die Revision des Urheberrechtsgesetzes hat Bundesrätin Simonetta Sommaruga 2012 eine Arbeitsgruppe (AGUR12) eingesetzt.

mehr...
8. März 1996Flugblatttext zum Frauenbefreiungskampftag

24.06.1996

- Reissen wir die Frauenhändler, Profiteure und Strategen der international organisierten Ausbeutung und Gewalt gegen Frauen aus ihrer Anonymität!

mehr...
Die Stigmatisierung von Sexarbeiterinnen. Eine Kritik am jüngsten Moralappell Alice Schwarzers.

14.11.2013 - Sie wollen Prostitution abschaffen und Frauenhandel stärker bekämpfen. Das Argument: Sexarbeiterinnen würden nicht freiwillig in dem Gewerbe arbeiten, ...

Einschätzung nach der Billigung des katalanischen Autonomie-Statuts durch das spanische Verfassungsgericht

29.06.2010 - ((Interview auf Mundart)) Nach vier Jahren hat das spanische Verfassungsgericht das katalanische Autonomie-Statut für weitgehend verfassungskonform ...

Aktueller Termin in Berlin

Küfa to go - durchs Fenster 

Wir machen weiter Küfa in der K19! Trotz Lockdown bieten wir unsere "Küfa durchs Fenster" an. Bringt euren Schüsseln mit!  Darüber hinaus gehen unsere Vorträge nach dem Essen online weiter ! Spannende Interviews von verschieden ...

Montag, 23. November 2020 - 20:00

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Montag, 23. November 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle