Podcast

Politik

Interview zur Sorgerechtsreform

Heutzutage sind die Eltern jedes dritten Kindes in Deutschland zum Zeitpunkt der Geburt nicht verheiratet.

Mehr als 200.000 Kinder werden jedes Jahr in eine solche Familienkonstellation hineingeboren. Zwar können sich seit 1998 auch unverheiratete Eltern das Sorgerecht wie in einer Ehe teilen - aber nur wenn die Mutter das will. Und viele Mütter wollen eben genau das nicht. Pech für Papa? Der Bundestag wird nach der Sommerpause über die Reform des Sorgerechts abstimmen. Diese verspricht Vätern im Streitfall, auch gegen den Willen der Mutter das gemeinsame Sorgerecht bekommen zu können. Doch Vätervereine und Juristen halten die Macht der Mütter für ungebrochen. Ob das wirklich zu befürchten ist, was man von dieser Reform überhaupt erwarten kann und wie die Sorgerechtsfrage bei unverheirateten Paaren derzeit noch geregelt ist, das sind alles Fragen, die wir vor der Sendung Michael Coester, dem Vorsitzenden der Kinderrechtekommission beim Deutschen Familiengerichtstag, gestellt haben.

Creative Commons Lizenz

Autor: TA

Radio: corax Datum: 17.08.2012

Länge: 16:07 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)