UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien

Der Bundesverteidigungsminister besteht auf Panzerlieferungen aus Deutschland nach Saudi-Arabien. Das berichtet die französische Presseagentur. Thomas de Maizière hat erklärt, im Bundessicherheitsrat werde diskutiert, ob und in welcher Weise Waffenexporte nach Saudi-Arabien die Stabilität in der Region positiv beeinflussen könnten. Saudi-Arabien sei keine Demokratie, aber ein Land, das für die Stabilität im Nahen Osten eine grosse Rolle spiele. Die Stärkung der Stabilität Saudi-Arabiens mit geeigneten Mitteln - in diesem Fall Panzer - wäre daher eine denkbare, vernünftige Entscheidung. Deutschland bleibe bei seiner eingeschränkten Waffenexportpolitik. Und der Bundesverteidigungsminister bekräftigte, dass Menschenrechte nicht das alleinige Kriterium für Waffenverkäufe ins Ausland sein könnten. Saudi-Arabien hatten vor Monaten Interesse am Kauf mehrerer hundert Panzer des Typs Leopard 2 bekundet.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 26.09.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

USAussenminister John Kerry bei einem Besuch in Riad mit SaudiArabiens König Abdullah ibn Abd alAziz am 4.
Realpolitik und FundamentalismusKopflos in Riad

13.01.2015

- Anlässlich der Charlie-Hebdo-Attacken: Wer was gegen den Dschihadismus tun will, kann damit anfangen, die Wahabiten-Diktatur in Saudi-Arabien zu bekämpfen.

mehr...
Der kanadische Schützenpanzer LV III, von denen SaudiArabien 19 Stück eingekauft hat, wird nicht von der regulären Armme, sondern von der saudischen Nationalgarde zur Aufstandsbekämpfung eingesetzt.
Der Deal mit Saudi-Arabien als Spitze des Eisbergs„Made in Canada“: Rüstungsexporte auf dem Vormarsch

29.09.2015

- Die konservative Regierung in Kanada schmückt sich gerne damit, strenge Kontrollen für die eigenen Militärexporte zu haben. Ein Milliardengeschäft mit Saudi-Arabien spricht eine andere Sprache.

mehr...
Eurofighter EF2000 Typhoon in Diensten der saudiarabischen Armee.
Das Schmierfett der AbhängigkeitWaffen und Öl

02.01.2019

- Seit eineinhalb Jahren empfängt das offizielle Frankreich im Élysée-Palast in regelmässigen Abständen Vertreter von Menschenrechtsorganisationen.

mehr...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Filmpremiere: "weil wir Romnja sind?!"

Ein Film von Anita Adam, Dragiza Pasara Caldaras, Diana Alina Preda und Ursula Schmidt Pallmer.

Montag, 16. September 2019 - 18:00

Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main

Event in Wien

Vienna Improvisers Orchestra: The Living Score

Montag, 16. September 2019
- 19:00 -

Fabrik Seestadt


Wien

Trap