UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien

Der Bundesverteidigungsminister besteht auf Panzerlieferungen aus Deutschland nach Saudi-Arabien. Das berichtet die französische Presseagentur. Thomas de Maizière hat erklärt, im Bundessicherheitsrat werde diskutiert, ob und in welcher Weise Waffenexporte nach Saudi-Arabien die Stabilität in der Region positiv beeinflussen könnten. Saudi-Arabien sei keine Demokratie, aber ein Land, das für die Stabilität im Nahen Osten eine grosse Rolle spiele. Die Stärkung der Stabilität Saudi-Arabiens mit geeigneten Mitteln - in diesem Fall Panzer - wäre daher eine denkbare, vernünftige Entscheidung. Deutschland bleibe bei seiner eingeschränkten Waffenexportpolitik. Und der Bundesverteidigungsminister bekräftigte, dass Menschenrechte nicht das alleinige Kriterium für Waffenverkäufe ins Ausland sein könnten. Saudi-Arabien hatten vor Monaten Interesse am Kauf mehrerer hundert Panzer des Typs Leopard 2 bekundet.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 26.09.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Genève

Permanence du Jeudi

Discussions, présentations et activités ouvertes à tou.te.s.

Donnerstag, 18. Juli 2019 - 17:00

Le Silure, Sentier des Saules 3, Genève

Events

Event in München

GUTS PIE EARSHOT

Donnerstag, 18. Juli 2019
- 20:00 -

Stattpark OLGA


München

Mehr auf UB online...

Trap