UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Stattlandrundgang zum 1. Mai ’Bern büglet’ | Untergrund-Blättle

514927

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Stattlandrundgang zum 1. Mai ’Bern büglet’

Auch wenn Bern keine typische Industriestadt war: auch in Bern gab es Arbeiterinnen und Arbeiter, beispielsweise die Näherinnen in der RIF Fabrik; bis in die 50er Jahre stellten sie Unterwäsche her; doch wie haben sich die Arbeitsbedingungen bis heute verändert? Und was bedeutet Arbeit überhaupt? Vor 100 Jahren und heute? Antworten auf diese Fragen gibt’s beim neuen Stattlandrundgang „Bern büglät“. Dieser ist in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Triio entstanden, die allen arbeitslosen Menschen offensteht; Der neue Stattlandrundgang „Bern Büglät“ feiert am 1. Mai, am Tag der Arbeit Premiere, gerne nehme ich sie schon heute auf einen Rundgang mit ... sie hörten die Reportage der Woche zum 1. Mai, den Stadtlandrundgang „Bern büglät; geführt von Lisia Bürgi und der Schauspielerin Miko Huko; der neue Stattlandrundgang feiert am 1. Mai Premiere. Treffpunkt ist die Bushaltestelle Eigerplatz in Bern; die Führung beginnt um 18 Uhr Weiter Infos gibt’s im Internet unter www.stattland.ch Statt wird mit zwei tt geschrieben.

Creative Commons Logo

Autor: Benedikt Bachmann

Radio: RaBe Datum: 29.04.2013

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Continental General Tire - bis auf weiteres bestreikt... - Zur Situation der Arbeiter in Charlotte (14.12.1999)Covid-19: Textil­arbei­ter­innen riskieren Gesundheit und Existenz - Milliardenprofite für die Unternehmen, Risiken für die Arbeiterinnen (08.04.2020)„Mensch, das gehört jetzt uns!“ - Die mexikanische Reifenkooperative TRADOC (28.06.2012)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Näherinnen bei der Arbeit in einer Textilfabrik in Bangladesch.
Textilarbeiter in BangladeschWeitere Kinder-Ausbeutung macht T-Shirts so billig

07.01.2014

- Statt in Schulen zu lernen, müssen in Bangladesch noch immer Millionen Kinder in Kleiderfabriken schuften. Journalist war vor Ort.

mehr...
Sang Min Textilfabrik in Kambodscha.
Kambodschas TextilindustrieNäherinnen in der Armutsfalle

09.03.2016

- Die kambodschanische Textilindustrie bietet zwar viele Arbeitsplätze für Frauen. Ihre Arbeit in den Fabriken trägt allerdings nicht zur Gendergerechtigkeit bei – im Gegenteil.

mehr...
NäherInnen bei der Kleiderproduktion in einer Textilfabrik in Bangladesch.
Kämpfe der TextilarbeiterinnenArbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie

04.03.2015

- 2012 starben innerhalb weniger Monate bei Unfällen in drei Textilfabriken über 1500 Menschen. Seitdem berichten auch die Medien in der BRD über die Arbeitsbedingungen in der globalen Textilindustrie, so z.B. während der Fussball-WM über die Produkti

mehr...
Tiefstlöhne bei Näherinnen in Osteuropa

12.06.2014 - Hugo Boss, Adidas, Zara, H&M, Benetton und viele andere Textilkonzerne lassen ihre Kleider in Billiglohnländern produzieren. Für ein paar Cents pro ...

Kurzfilmfestival Shnit: Filmbeispiel Er-Ich

03.10.2012 - Heute startet das 10. Kurzfilmfestival Shnit. An verschiedensten Orten – nicht nur in Kinos – werden auch dieses Jahr wieder kurze Filme aus aller ...

Aktueller Termin in Berlin

Repair Cafè von Frauen* für Frauen*

Kommt einfach mit euren kaputten Gegenständen (Fahrrädern, Kleidung, Waffeleisen usw.) vorbei und lasst uns gemeinsam versuchen, sie in gemütlicher Atmosphäre zu reparieren. Wir suchen auch noch Reparateur_innen / Tüftler_innen, die ...

Dienstag, 26. Mai 2020 - 18:00

Frauenzentrum Schokofabrik, Naunynstr. 72, 10997 Berlin

Event in Wien

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets

Dienstag, 26. Mai 2020
- 20:00 -

Gasometer

Guglgasse 6

1110 Wien

Trap
Untergrund-Blättle