UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Myanmars steiniger Weg zur Demokratie | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Myanmars steiniger Weg zur Demokratie

Myanmar – oder Burma – galt jahrelang als autoritäre Militärdiktatur. In den letzten Jahren allerdings machte das Land einen überraschend schnellen Wandel durch. Oppositionelle Parteien, wie die der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu dürfen plötzlich offen politisieren. Es gibt aber nach wie vor gewalttätige Konflikte. Der Weg zu Demokratie und Frieden bleibt steinig. So sieht es auch swisspeace, die Schweizer Friedensstiftung. Diese engagiert sich nämlich auch in Myanmar. Swisspeace feiert im September ihren 25. Geburtstag – ein Grund fürs RaBe-Info hinter die Kulissen der Friedensarbeit zu schauen. Heute sprechen wir mit Rachel Gasser. Sie ist zuständig für Myanmar. Michael Spahr wollte von ihr wissen: ist das Land in Südostasien tatsächlich auf dem Weg zur Demokratie?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr
Radio: RaBe
Datum: 03.09.2013

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Rechte Tendenzen in der Bildungsarbeit

Grenzen der Kontroversität. Fortbildung für Multiplikator/innen im Bereich Bildung.

Dienstag, 21. Mai 2019 - 09:00

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, Frankfurt am Main

Events

Event in Wien

Built To Spill

Dienstag, 21. Mai 2019
- 20:00 -

WUK


Wien

Mehr auf UB online...

Trap