UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kein Gedenken - Die Bundesstiftung ’Erinnerung Verantwortung Zukunft’ streicht dem ’Zug der Erinnerung’ die Gelder | Untergrund-Blättle

513917

audio

ub_audio

Kein Gedenken - Die Bundesstiftung ’Erinnerung Verantwortung Zukunft’ streicht dem ’Zug der Erinnerung’ die Gelder

Der Zug der Erinnerung will im Oktober mit Jugendlichen zum ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Sobibór fahren. Auf der Fahrt soll an die mehr als 200.000 ermordeten jüdischen Menschen erinnert werden, die in Sobobór oder auf dem Weg dorthin gestorben sind. Anlass ist der Jahrestag des Aufstands in Sobibór, bei dem sich 600 Häftlinge gegen die SS zur Wehr setzten. Die Bundesstiftung ’Erinnerung Verantwortung Zukunft’ hat dem ’Zug der Erinnerung’ jetzt die Gelder dafür gestrichen. Was die möglichen Beweggründe für die Nichtbewilligung der Gelder sein könnten, darüber sprachen wir mit Hans-Rüdiger Minow, dem Vorstandssprecher von ’Zug der Erinnerung’. http://www.zug-der-erinnerung.eu/

Creative Commons Logo

Autor: Radia Obskura

Radio: Pi Radio Datum: 05.09.2013

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die seltsame Geschichte des Helmut „Helle“ Hirsch - Erinnerung an den Nationalsozialismus in Stuttgart (30.05.2017)Internationaler Streiktag - Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz, Belgien und Deutschland streiken zusammen für mehr Klimaschutz (15.01.2019)Das Gesicht des Mörders zeigen - Die gewaltfreie Aktion des Escrache im Kampf gegen Straflosigkeit von Verbrechen der argentinischen Militärdiktatur (24.05.2012)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Adbusting Aktion bei der neuen Wache am Boulevard «Unter den Linden» in Berlin.
Kein VolkstrauertagAdbusting-Aktion an der Neuen Wache gegen Volk und Nation

04.12.2018

- Anlässlich der Kranzniederlegungen in der Neuen Wache zum sogenannten „Volkstrauertag“ hat die Künstler*innengruppe “Kein Volk, kein Staat, kein Vaterland! (KVKSKV)” vor Ort Adbustings aufgehängt.

mehr...
Der Bahnhof von Bełżec.
Franziska Bruder: Das eigene Schicksal selbst bestimmen84 Kilometer vor Bełżec

08.03.2020

- Der Bericht von Erna Klinger steht exemplarisch für zahllose jüdische Menschen, die durch einen Sprung aus den Deportationszügen der Nationalsozialisten fliehen wollten. Für ihr Sachbuch „Das eigene Schicksal selbst bestimmen.

mehr...
UBS Bürogebäude in Zürich.
Ein Geschäftsmodell ohne ZukunftDas lukrative Geschäft mit dem Bankgeheimnis

11.02.2014

- Für ausländische Politiker ist es «organisierte Kriminalität», für die hiesigen Banken gehört(e) es zum Geschäft: das Bunkern unversteuerter Gelder.

mehr...
Zug der Erinnerung

08.01.2008 - Der ´faktische Boykott´ der Deutschen Bahn AG und des Berliner Verkehrsministeriums gegen den ´Zug der Erinnerung´ löst in Europa ...

Deutsches Gedenken: „Es tut mir sehr sehr leid, aber zurückgeben werde ich nichts.“ Jüdische Gemeinde [...]

08.05.2015 - Die Reichsbahn verschleppte 1943 über 58.000 griechische Jüdinnen und Juden in die Vernichtungslager Auschwitz und Treblinka, darunter mindestens 12.000 ...

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Freitag, 5. Juni 2020 - 15:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Hamburg

Ash Return

Freitag, 5. Juni 2020
- 21:00 -

Hafenklang

Große Elbstraße 84

22767 Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle