UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Internet Zensur in China | Untergrund-Blättle

Audio Archiv

Wirtschaft

Internet Zensur in China

In kaum einem anderen Land werden die Medien so stark zensiert wie in China. Auf der ROG-Rangliste der Pressefreiheit steht China auf Platz 173 von 179 Staaten. Das Land ist das grösste Gefängnis für Journalisten weltweit, 30 Journalisten und fast 70 Blogger sitzen dort zurzeit in Haft. Das geht zumindestens aus einem Bericht von Reporter ohne Grenzen hervor. Laut Medienberichten wurden letzten Monat mehr als hundert Blogger festgenommen.Begründung : sie sollen Gerüchte im Internet verbreitet haben.Die chinesische Regierung geht seit Woche extrem hart gegen Kritiker im Internet vor. Über die Ereignisse der letzten Wochen und Massnahmen der chinesischen Regierung sprachen wir mit Hauke Gierow von Reporter ohne Grenzen. Er ist angehender Politikwissenschaftler und Sinologe. Zunächst fragten wir ihn , was die chinesische Regierung unter ´Verbreitung von Gerüchten´ versteht.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuellen Redaktion
Radio: corax
Datum: 30.09.2013

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Der andere Fussball

Über die Geschichte der Frankfurter Eintracht während der NS-Zeit berichten Helmut Sonneberg und Matthias Thoma.

Montag, 19. August 2019 - 18:30

Eintracht Frankfurt Museum, Mörfelder Landstraße 362, Frankfurt am Main

Event in Hamburg

Wreck and Reference

Dienstag, 20. August 2019
- 21:00 -

MS Stubnitz


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap