UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Diskriminierung von Trans-Menschen | Untergrund-Blättle

512679

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Diskriminierung von Trans-Menschen

Nordeuropa gilt in gesellschaftspolitischen Fragen als fortschrittlich und liberal. Ein neuer Bericht von Amnesty International zeigt nun aber, dass unsere nördlichen Nachbarn viel konservativer sind, als bisher angenommen, wenn es um sogenannte Transmenschen geht. „The state decides who I am“. Unter diesen Titel veröffentlichte die Menschenrechtsorganisation gestern einen Bericht über die Situation der Transmenschen in Nordeuropa. Also über Menschen, die sich nicht ihrem biologischen Geschlecht zugehörig fühlen. Wieso hat Amnesty International ausgerechnet die Länder untersucht, wo Transmenschen im internationalen Vergleich sehr gut gestellt sind? Das wollte Karin Bachmann von Stella Jegher, Gender-Spezialistin von Amnesty International Schweiz wissen.

Creative Commons Logo

Autor: Karin Bachmann


Radio: RaBe
Datum: 05.02.2014

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Aktion zur Freilassung der inhaftierten Journalisten in der Türkei auf dem Casinoplatz in Bern.
Aktion für die Freilassung der drei verhafteten „Bereitschaftsjournalisten“ in der TürkeiKritik an Amnesty International Schweiz

12.07.2016

- Am vergangenen 30. Juni beteiligten wir uns an der von Amnesty International und „Journalisten ohne Grenze“ aufgerufenen Solidaritätskundgebung für die in der Türkei verhafteten Journalist*innen Erol Önderoglu, Sebnem Korur Fincani und Ahmet Aziz Nesin. Wir mobilisierten auf die Aktion hin und waren während der Kundgebung mit einem Transparent präsent.

mehr...
Tzipi Livni bei einer Presseerklärung in Negev, Israel, August 2009.
Besuch der Politikerin Tzipi Livni, die wegen Kriegsverbrechen angeklagt istIsraelische Ex-Aussenministerin in Lugano

29.05.2017

- Auf Einladung der Gesellschaft Schweiz-Israel trat am Sonntag, 28. Mai 2017, die israelische Politikerin und frühere Aussenministerin Tzipi Livni am Swiss-Israel Day in Lugano auf.

mehr...
Der Whistleblower Edward Snowden.
Unterstützer für Snowden-AmnestieReaktionen auf Forderung nach Begnadigung von Edward Snowden

03.10.2016

- Eine Initiative von Bürgerrechtlern aus den Vereinigten Staaten hat für den Whistleblower Edward Snowden gefordert, dass US-Präsident Barack Obama ihn vor Ende seiner Amtszeit begnadigt.

mehr...

Aktueller Termin in Hamburg

Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen - Machtaufbau durch Organizing (3/4)

Vierteilige Lecture-Reihe mit Jane McAlevey (Autorin von "Keine halben Sachen. Machtaufbau durch Organizing"). Heute: "Offene Verhandlungsführung". Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.

Dienstag, 19. November 2019 - 18:00

Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, Hamburg

Event in Hamburg

Le Corbeau

Dienstag, 19. November 2019
- 19:00 -

Schute


Hamburg

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle