UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Rohstoffmulti vs Menschenrechtsverein | Untergrund-Blättle

512449

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Rohstoffmulti vs Menschenrechtsverein

Klagt ein milliardenstarker Rohstoffkonzern gegen einen kleinen Schweizer Menschenrechtsverein, dann muss mehr dahinter stecken. Der grösste Minenkonzern der Schweiz, Glencore Xstrata, steht unter öffentlichem Beschuss. Das nicht zum ersten Mal, wie Rabe-Info schon mehrfach berichtet hat. Die Kritik kommt vom Menschenrechtsverein Multiwatch. Dieser will bald ein Buch veröffentlichen. Darin beleuchtet Multiwatch die negativen Folgen der Geschäftsaktivitäten von Glencore Xtrata. Wie zum Beispiel Umweltverschmutzung oder die Verletzung von Gewerkschaftsrechten. Nun droht der Rohstoffriese mit einer Klage. Explizit gegen den Titel des Buches: „Drecksgeschäfte ¬ Milliarden mit Rohstoffen: Der Schweizer Konzern Glencore Xstrata“. Es gehe um mehr als um den Buchtitel, sagt Multiwatch-Vorstandsmitglied Stephan Tschirren im Gespräch mit Annick Wangler:

Creative Commons Logo

Autor: Annick Wangler

Radio: RaBe Datum: 04.03.2014

Länge: 04:04 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Glencore will in besetztem Gebiet nach Öl bohren - Westsahara-Deal (04.11.2014)Glencore und Appleby - Die Plünderung Afrikas und die Untätigkeit der Schweiz (14.11.2017)Glencore in der demokratischen Republik Kongo - Business auf Kosten von Menschenrechten und Umwelt (16.04.2012)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Eisenmiene der GlencoreTochter Xstrata in Lydenburg, Mpumalanga, Südafrika.
Intransparente GeschäftspraktikenGlencore - Weltweite Präsenz und Marktmacht

13.01.2014

- Die weltweite Präsenz und Marktmacht von Glencore stehen in keinem Verhältnis zu den ungenügenden Bemühungen, negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu verhindern.

mehr...
Die GlencoreXstrataKupfermine «Minas de Tintaya» in Cuzco, Peru.
Wasser- und Luftverschmutzung beim RohstoffgewinnGlencore / Xstrata

04.01.2014

- Glencore Xstrata versucht, sein lukratives Geschäft um jeden Preis zu sichern und nimmt dabei kaum Rücksicht auf die sozialen, kulturellen und politischen Rechte der Menschen oder die Konsequenzen für die Umwelt.

mehr...
Erzmühlen von Glencore in der Aufbereitungsanlage des Kupferbergwerks Mopani in Mufulira, Sambia.
Glencore macht Kinder krank und hält Medien fernGlencores Hinterhof

14.11.2013

- Das Fernsehen hatte ein skandalöses Gebaren des Zuger Rohstoffkonzerns Glencore in Afrika aufgedeckt. Doch die Schweizer Presse schwieg.

mehr...
Haudegen im Rohstoffgeschäft unter der Lupe – Buch über Machenschaften von Glencore

26.05.2014 - Heute erscheint das Buch „Milliarden mit Rohstoffen – der Schweizer Konzern Glencore Xstrata“. Herausgegeben wird es von der ...

Seit zehn Jahren schaut Multiwatch den globalen Grosskonzernen auf die Finger

16.11.2015 - Glencore ist ein Symbol geworden. Der multinationale Rohstoffkonzern ist das Symbol für die Arroganz des grossen Kapitals. In Afrika oder in ...

Aktueller Termin in Orléans

Open ateliers

Tous les jeudis après-midi, les portes des ateliers de la Labomedia vous sont ouvertes pour accueillir la curiosité, l’envie d’apprendre et de partager, de critiquer, de pratiquer dans un cadre coopératif ce « numérique ». On ...

Donnerstag, 9. Juli 2020 - 16:10

Le 108, 108 rue de bourgogne, 45000 Orléans

Event in Brno

Live dub & hiphop session

Donnerstag, 9. Juli 2020
- 19:00 -

Kavárna Tři ocásci

třída Kpt. Jaroše18

1005 Brno

Trap
Untergrund-Blättle